Naan Brot – einfaches Fladenbrot backen

Werbung, unbeauftragt! Bei diesem Text handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich in irgend einer Art und Weise dafür beauftragt oder bezahlt wurde!

Naan Brot ist dir bestimmt schon einmal im Brotregal des Supermarktes aufgefallen. Es ist ein einfaches Fladenbrot und im Supermarkt bekommst du es bereits vorgebacken – du musst es nur noch wenige Minuten im Ofen fertigbacken. Aber natürlich kannst du es auch ganz einfach komplett selbst zubereiten. Mit nur wenigen Zutaten und nur wenig Aufwand ist ein fluffiges und leckeres Fladenbrot gezaubert, welches idealerweise noch warm verzehrt werden sollte.

Naan Brot einfaches Fladenbrot
Naan Brot ist im Prinzip ein einfaches Fladenbrot

Was ist Naan Brot?

Das Naan Brot ähnelt einem Pizzaboden – es ist ein Fladenbrot, welches in Indien, Asien und den orientalischen Ländern häufig zu Suppen oder Currys gegessen wird und sich auch hier bei uns immer größerer Beliebtheit erfreut. Grundbestandteil ist meist Weizenmehl, der Teig wird durch Hefe und/oder Backpulver zum Aufgehen gebracht.

In Indien wird das Naan Brot traditionell in einem sogenannten Tandoor-Ofen nur ganz kurze Zeit bei sehr hoher Hitze gebacken. Aber natürlich funktioniert das Backen auch ohne diesen speziellen Ofen, ganz einfach in einer beschichteten Pfanne.

Naan Brot einfaches Fladenbrot
Rezept drucken
5 von 9 Bewertungen

Naan Brot – einfaches Fladenbrot backen

Wenn malkein Brot im Hause ist – einfaches Rezept für ein sehr fluffiges Naan Brot ausder Pfanne. Auch auf dem Grill kannst du dieses Fladenbrot zubereiten.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Ruhezeit1 Std. 10 Min.
Arbeitszeit1 Std. 35 Min.
Gericht: Beilage
Land & Region: Asiatisch, Indisch
Keyword: Brot, Fladenbrot
Portionen: 6
Kalorien: 175kcal

Equipment

  • Teigschüssel
  • Teigschaber
  • Handrührgerät mit Rührwendeln
  • beschichtete Pfanne
  • Messbecher
  • Teelöffel
  • Küchenwaage
  • sauberes Küchentuch
  • Tasse

Zutaten

  • 250 Gramm Mehl
  • 1 TL Trockenhefe
  • 1/2 TL Zucker
  • 100 ml Milch lauwarm
  • 100 Gramm Naturjoghurt 3,8% Fett
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Backpulver

Zubereitung

  • Zunächst das Equipment und alle Zutaten in der benötigten Menge auf dem Arbeitsplatz bereitstellen.
  • Das Mehl in die Teigschüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen.
  • Hefe und Zucker mit der lauwarmen Milch in eine Tasse geben, gut verrühren und diese Mischung zu dem Mehl in die vorbereitete Mulde gießen. Etwas Mehl vom Rand mit der Milch vermischen und das Ganze ca. 5-10 Minuten ruhen lassen.
  • Nun gibst du die restlichen Zutaten – Joghurt, Salz und Backpulver – ebenfalls in die Teigschüssel und verrührst alle Zutaten zu einem Teig, den du ca. 5 Minuten mit dem Knethaken des Handrührgerätes knetest.
    Naan Brot Teig anrühren
  • Der Teig ist damit fertig und muss nun ruhen, damit er aufgehen kann. Dazu die Schüssel mit einem sauberen Küchentuch abdecken und für ca. 1 Stunde an einen warmen Ort stellen. Die Teigkugel sollte danach deutlich an Volumen zugenommen haben.
    Naan Brot Teig gehen lassen
  • Anschließend den Teig in 6 gleich große Stücke teilen und daraus Kugeln formen. Aus diesen Kugeln formst du dann mit den Händen kleine Fladen.
  • Die beschichtete Pfanne erhitzen und darin nacheinander die Teigfladen backen. Dabei musst du aufpassen, dass die Brote nicht zu dunkel werden oder gar anbrennen.
    Naan Brot in der Pfanne
  • Das bereits fertige Fladenbrot auf einem Teller mit einem sauberen Küchentuch abdecken.
    Naan Brot einfaches Fladenbrot

Mögliche Variationen des Grundrezepts

Wenn dir das einfache Naan Brot nach diesem Grundrezept zu langweilig erscheint, kannst du es natürlich auch durch ganz einfache Variationen aufwerten. Beispielsweise kannst du für einen mediterranen Touch getrocknete Kräuter wie Oregano, Basilikum, Kräuter der Provence usw. in den Teig einarbeiten. Oder du lässt beim Backen ein wenig Käse auf dem Teigfladen schmelzen. Probiere einfach verschiedene Möglichkeiten aus.

Naan Brot einfaches Fladenbrot
nach dem Backen mit einem sauberen Tuch abdecken

Was passt zu Naan Brot?

Das einfache Fladenbrot ist sehr vielseitig kombinierbar. So kannst du es beispielsweise sehr gut zu Currys oder Eintöpfen als Beilage reichen.

Ganz hervorragend harmoniert es auch zu spanischen Tapas – du kannst es also als Beilage bei einem Tapas-Abend auf den Tisch bringen.

Tapas zu Naan Brot oder Fladenbrot
Tapas zu Naan Brot oder Fladenbrot

Aber natürlich kannst du es auch einfach mit Marmelade bestreichen und mit einer Tasse Kaffee oder Tee genießen.

Hier habe ich einige Rezepte für Gerichte, mit denen du das Naan Brot kombinieren kannst:


Keinen neuen Beitrag auf SilverTravellers verpassen!

Melde Dich für unseren Newsletter an! Kein Spam – versprochen! Du erhältst einmal im Monat einen Newsletter per eMail, in dem viele interessante Informationen zu den aktuellen Beiträgen enthalten sind. Außerdem kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden, falls Du den Newsletter nicht mehr erhalten möchtest.
>>> Hier geht es zur Anmeldung <<<


Das könnte dich auch interessieren
8 Kommentare
  1. Mo

    5 stars
    Naan Brot esse ich total gerne. Habe es aber noch nie selber gebacken. Daher freue ich mich sehr über dieses Rezept. Das probiere ich sehr gerne aus.
    Liebe Grüße,
    Mo

  2. Dr. Annette Pitzer

    5 stars
    Danke für das einfache Rezept. Auch wenn ich kein Brot esse wird sich mein Mann sehr über selbstgebackenes Naanbrot freuen.
    Alles Liebe
    Annette

  3. Bea

    5 stars
    Oh, das wird jetzt zu meiner Challenge. Ich mag Fladenbrot so gerne, aber ich kann es nicht essen. Wegen dem Mehl und der Hefe. Aber mal schauen, ob ich es auf histaminarme Weise hinbekomme.
    Ansonsten schau ich bei Deinem Rezept, toll!
    Danke für die Anregung, liebe Grüße,

    Bea.

  4. Birgit

    5 stars
    Naanbrot habe ich in einem ayurvedischen Kochkurs kennengelernt und seitdem schon oft selbst gebacken. Einfach super lecker mit einem tollen Dip! Viele Grüße Birigit

  5. Britta

    5 stars
    Ich habe Naan Brot schon original in Malaysia gegessen und es lieben gelernt! Danke fir das Rezept, da kommen Urlaubserinnerungen hoch!

  6. Eileen

    Das sieht köstlich aus! Das werde ich mal nachbacken. Allerdings muss ich die Zutaten aufgrund von Allergien in der Familie ändern, aber da ist ja grundsätzlich das spannende wie es dann schmeckt😄

    Viele Grüße Eileen

  7. Avaganza

    5 stars
    Das klingt ja ziemlich einfach! Das werde ich jetzt gerne ausprobieren – wir haben ja alle Homeoffice ab Mo in Österreich und sollen nicht außer Haus gehen. Da bietet sich das echt an. Danke für deine Inspiration!

    lg
    Verena

  8. Jana

    5 stars
    Naan kenne ich bisher nur von unserem Lieblingsinder, da bestellen wir so gern „Cheese Naan“. Ans Selbermachen habe ich noch nie gedacht, danke für die Inspiration und das Rezept dazu!

    Liebe Grüße
    Jana

Ich freue mich über Feedback

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.