Soljanka – mehr als eine Restesuppe!

Werbung, unbeauftragt! Bei diesem Text handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich in irgend einer Art und Weise dafür beauftragt oder bezahlt wurde!

Wir gehen wieder einmal kulinarisch auf Weltreise – diesmal ist Russland die Station unserer Genießer-Gruppe. Das Rezept, welches ich dazu beisteuere, hätte eigentlich auch ganz wunderbar zum Thema Comfort Food gepasst. Es gibt eine köstliche Soljanka, wie sie meine Mutter schon gekocht hat.

Soljanka – was ist das denn?

Dieser Klassiker der russischen Küche hatte es im Osten Deutschlands so ziemlich in jeden Haushalt geschafft: die Soljanka. Dabei handelt es sich um eine herzhafte, leicht säuerliche Suppe mit viel Fleisch und Wurst. Oft habe ich schon gelesen, dass die Soljanka so eine Art „Reste-Suppe“ gewesen sein soll, in der die Essensreste von Sonntagsbraten & Co. verwertet worden sind. Nun, im Einzelfall mag das ja so gewesen sein. Aber viele Rezepte für Variationen dieser russischen Fleischsuppe zeigen, dass die Soljanka viel mehr war und ist, als nur eine Reste-Suppe.

Man kann die Suppe als vollwertige Mahlzeit zubereiten, als Vorsuppe servieren oder auch als köstliche Partysuppe.

Leider bedeutet die Zubereitung schon ein wenig Arbeit – schließlich müssen alle Zutaten kleingeschnitten werden. Aber glaube mir, deine Gäste werden diese herzhafte, säuerlich-scharfe Suppe lieben!

Russische Spezialitäten Soljanka Zubereitung

Der Clou: die Soljanka bereitet man am besten schon am Vortag zu. Die Suppe schmeckt würziger, wenn sie einen Tag durchziehen konnte und dann aufgewärmt wird.

Ich persönlich mag die Soljanka nicht so dickflüssig, wie sie häufig in Restaurants zubereitet wurde. Daher verwende ich im Unterschied zu vielen anderen Rezepten kein Letscho, sondern frische Paprika und nur ein wenig Tomatenmark für das Aroma.

Soljanka Russische Spezialitäten
Rezept drucken
5 von 8 Bewertungen

Soljanka

Die Soljanka - deine Gäste werden diesen Eintopf lieben! Meine ganz persönliche Lieblingsvariante für diesen Klassiker der russischen Küche. Soljanka Rezept mit ausführlichen Zubereitungshinweisen.
Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Kochzeit Brühe1 Std. 30 Min.
Arbeitszeit2 Stdn. 20 Min.
Gericht: Eintopf, Hauptgericht, Suppe
Land & Region: Russland
Keyword: deftig, Eintopf, Fleisch, One Pot Rezept, Suppe
Portionen: 4

Zutaten

  • 500 Gramm Rindfleisch
  • 300 Gramm Fleischwurst
  • 3 Stück Knacker (Schinkenwurst)
  • 1 Stück Paprika rot
  • 3 Stück Zwiebeln mittelgroß
  • 1-2 Stück Peperoni
  • Gewürzgurken
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 Stück Lorbeerblätter
  • 4 Stück Pimentkörner ganz
  • 1-2 EL Kapern
  • 3 EL Pflanzenöl
  • Pfeffer, Salz, Chilipulver

Zubereitung

  • Das Rindfleisch in einem geeigneten Topf mit dem Lorbeer, Piment, etwas Salz und einer geschälten Zwiebel ca. 1 ½ Stunden kochen. Anschließend das Fleisch herausnehmen und auf einem Teller ein wenig abkühlen lassen. Die Brühe durch ein Sieb in ein geeignetes Behältnis gießen und für die weitere Verwendung bereitstellen.
  • Nun beginnt das Große Schnippeln: Das Rindfleisch, die Fleischwurst und die Knacker und die rote Paprika jeweils in kleine Stücke schneiden und bereitstellen.
  • Die Zwiebel und die Peperoni in Streifen schneiden.
  • Die Gewürzgurken ebenfalls in kleine Stücke schneiden und für die spätere Verwendung bereitstellen.
  • Nun in einem großen Topf das Pflanzenöl erhitzen und die Zwiebelstreifen, die Peperoni, die Fleischwurst-Stückchen und die Knacker-Stückchen darin anbraten.
  • Schließlich das kleingeschnittene Rindfleisch, die Paprika und die Kapern hinzugeben und mit der Brühe ablöschen und auffüllen. Das Tomatenmark (alternativ geht auch Ketchup) unterrühren. Alles zum Kochen bringen und ca. 10 Minuten bei geringer Wärmezufuhr köcheln lassen.
  • Kurz vor dem Ende der Garzeit werden die in kleine Stücke geschnittenen Gewürzgurken in den Topf gegeben und noch einmal mit Pfeffer, Salz und Chili abgeschmeckt. Die Gewürzgurken geben dem Eintopf die leicht säuerliche Note.

Wie wird die Soljanka serviert?

Wie schon erwähnt, schmeckt die Soljanka aufgewärmt am besten. Wenn man das mag, kann man sie mit einem Klecks Saurer Sahne und einer Scheibe Zitrone servieren. Ich stelle das immer dazu und überlasse den jedem selbst die Entscheidung, ob er/sie Saure Sahne und Zitrone hinzufügen möchte. Dazu schmeckt Baguette oder Brötchen.

Soljanka Russische Spezialitäten


Keinen neuen Beitrag auf SilverTravellers verpassen!

Melde Dich für unseren Newsletter an! Kein Spam – versprochen! Du erhältst einmal im Monat einen Newsletter per eMail, in dem viele interessante Informationen zu den aktuellen Beiträgen enthalten sind. Außerdem kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden, falls Du den Newsletter nicht mehr erhalten möchtest.
>>> Hier geht es zur Anmeldung <<<


Weitere kulinarische Spezialitäten aus Russland

Mit diesem Rezept beteilige ich mich an der Foodblogger-Aktion „Die kulinarische Weltreise“, welche uns diesmal nach Russland geführt hat. Verschiedene Foodblogger kochen aus diesem Anlass Gerichte aus der russischen Küche.

Kulinarische Weltreise

Hier sind die einzelnen Rezepte.

 

Das könnte dich auch interessieren
16 Kommentare
  1. Turbohausfrau

    Irgendwie habe ich im Hinterkopf, dass da Sauerkraut rein muss. Aber ganz offensichtlich muss das nicht sein. Die Suppe schaut wirklich gut aus.

    1. Cornelia

      Es gibt auch Rezepte mit Sauerkraut – aber ich bevorzuge diese Variante hier.

  2. Petra aka Cascabel

    Wenn ich so nach draußen gucke (feines Schneerieseln) – eine Soljanka wäre jetzt eine super Idee! Danke für dein Rezept 🙂

  3. Isa

    5 stars
    Liebe Cornelia, ich hatte vorher noch nie Soljanka gegessen und habe diesen Eintopf am Wochenende nach deinem Rezept zubereitet. Ich probiere gern neue Rezepte aus und dieses Gericht werde ich bestimmt in Zukunft öfter zubereiten. Es hat allen sehr gut geschmeckt. Liebe Grüße von Isa

  4. Kerstin Berg

    5 stars
    Die Soljanka ist einfach gigantisch. Ich hab sie heute gekocht und bin total begeistert. Einfach toll.

  5. Susanne

    Soljanka kenne ich bisher nur vom Hörensagen – aber es liest sich dass ich sie bestimmt mag.

  6. Edyta

    5 stars
    Soljanka ist ein klassisches Rezept aus der russischen Küche, sehr beliebt und immer gerne gegessen. Eine interessante Variante mit frischer Paprika, klingt sehr lecker 🙂

  7. Tina

    5 stars
    Soljanka ist tatsächlich ein richtiger Party-Suppen-Klassiker! Man kann sie super vorbereiten und allen schmeckt sie. Ich mag die Variante ohne Sauerkraut übrigens auch lieber 😉 . Wenn man deinen Teller hier so sieht, möchte man sich gleich einen Löffel schnappen…
    Liebe Grüße
    Tina

  8. Gabi

    Ich als Westfälin kenne die in der Tat auch nur als leckere „Restesuppe“ bei meinen Brandenburger Verwandten. Wie gut schmeckt sie dann wohl erst , wenn man alles eigens dafür kocht??? 😉

    1. Cornelia

      Sie schmeckt super, probiere es einfach mal aus!

  9. Christian

    5 stars
    Liebe Cornelia,
    Nun muss ich aber endlich Feedback zu diesem Rezept geben. Nachgekocht habe ich es schon vor einer Woche und bin schwer begeistert! Herzhaft trifft es auf den Punkt, in der Tat sehr lecker. Soljanka ist ja bei uns hier nicht so bekannt wie im Osten, aber das sollte sich schleunigst ändern.
    Gruß Chris

  10. Marion

    5 stars
    Ein prima Rezept für eine Mitternachtseinlage bei einer Party. Das Rezept behalte ich mal im Hinterkopf für Silvester. Ich hoffe wir dürfen bald wieder feiern 🙂

  11. Kathrina

    5 stars
    Ich muss gestehen, ich habe noch nie Soljanka gegessen. Du machst mir aber definitiv richtig Appetit darauf.

  12. Stephan

    5 stars
    Hi Cornelia,
    Oh Soljanka da kommen Kindheitserinnerungen in mir hoch.
    Als Ossi in Westdeutschland habe ich diese sehr leckere Suppe leider schon viel zu lange nicht mehr Genießen können.
    Da auch ich Sie nicht so dickflüssig mag habe ich mir dieses Rezept gleich einmal gespeichert und werde es demnächst einmal zubereiten.
    LG
    Stephan

  13. Jana

    Wenn ich gefragt werde, was ich am allerliebsten esse, lautet meine Antwort immer: Soljanka! Schon seit Kindertagen ist das meine absolute Lieblingsspeise! Leider kennen viele das Gericht gar nicht! Was so schade ist! Aber wie ich gelesen habe, wurde das Rezept schon erfolgreich nachgekocht!

    Liebe Grüße
    Jana

  14. Brotwein

    Soljanka verbinde ich fast mehr mit Ostdeutschland als mit Russland. Wird Zeit dass es sie mal wieder gibt!
    Lieben Gruß Sylvia

Ich freue mich über Feedback

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewertung