Englisches Gurkensandwich – der Klassiker beim Afternoon Tea

Werbung, unbeauftragt! Bei diesem Text handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich dafür beauftragt oder bezahlt wurde!

Magst du Gurkensandwich? Dann hast du vermutlich schon einmal den klassischen britischen Afternoon Tea zelebriert? Dies ist inzwischen auch in Deutschland möglich – meist in größeren Hotels, aber auch vereinzelt in Cafés und Restaurants. Eine tolle Übersicht mit den besten Adressen für Afternoon Tea in Deutschland findest du auf dem Blog „A decent cup of Tea“

Zum klassischen Afternoon Tea gibt es … natürlich Tee … und dazu dann verschiedene köstliche Kleinigkeiten. In der Regel werden mindestens drei Gänge serviert, mehr ist natürlich immer möglich:

  1. Sandwiches mit Gurken, Kresse, Lachs oder Eiersalat
  2. Scones mit Clotted Cream und Erdbeermarmelade
  3. Süße kleine Küchlein, ähnlich den Petit four.

Den Afternoon Tea habe ich schon in diversen Locations erlebt. Mein absoluter Favorit – und das mit Abstand – war der Afternoon Tea in der Axis-Bar des Hotels Mandarin Oriental Singapur, gefolgt von dem Afternoon Tea im Hotel de Rome Berlin.

Was ist denn ein Gurkensandwich?

Kein klassischer Afternoon Tea ist perfekt ohne die typischen Gurkensandwiches! Auf den ersten Blick ist so ein Gurkensandwich eigentlich eine recht einfache Geschichte: Weißbrot mit Butter und Gurke. Vielleicht noch ein wenig Pfeffer oder Kresse. Dachte ich. Nun, ganz so einfach ist es dann doch nicht. Bei so einfachen und wenigen Zutaten kommt es definitiv auf die richtige Zubereitung und auch auf die Qualität der Zutaten an.

Zutaten Englisches Gurkensandwich

Die Sandwiches, die zur nachmittäglichen Teezeit gegessen werden, sollen den Appetit bis zum Abendessen stillen. Sie sollen auf jeden Fall leicht zu handhaben sein und in wenigen Bissen verzehrt werden können. Deshalb werden sie auch Finger-Sandwiches genannt. Ich bevorzuge die klassische Form in schmalen Streifen, alternativ kann das Brot auch einfach in Dreiecke halbiert werden oder mit einer Ausstech-Form dekorative Formen hergestellt werden.

Englisches Gurkensandwich Rezept

Das Brot für das Gurkensandwich

Auch wenn es verführerisch einfach ist: bloß nicht das Sandwich-Toast aus dem Supermarkt verwenden. Diese weichen Scheiben sind meiner Ansicht nach nicht wirklich für ein köstliches Gurkensandwich geeignet – es fehlt ihnen einfach an Geschmack und sie sind viel zu trocken.

Eine bessere Wahl ist ein Kastenweißbrot vom Bäcker deines Vertrauens. Die Scheiben für das Gurkensandwich dürfen nicht zu dick geschnitten werden. Ich schneide das Weißbrot erst kurz vor der Zubereitung mit dem Allesschneider frisch auf, damit das Brot nicht austrocknet.

Die Gurken für das Gurkensandwich

Es eignen sich Salatgurken oder auch normale Gartengurken. Grundsätzlich wird nur das feste Fruchtfleisch verwendet und nicht das wässrige Innere der Gurke mit den Kernen. Dazu wird die Gurke geschält und mit einem Gurkenhobel von außen vorsichtig in Streifen geschnitten.

Butter, Margarine oder Frischkäse?

Normalerweise verwende ich in meiner Küche als Brotaufstrich eine leichte Pflanzenmargarine. Für das Gurkensandwich jedoch empfehle ich die Verwendung von klassischer Butter – je nach persönlichem Geschmack als gesalzene oder ungesalzene Variante.

Auch mit einer Frischkäsezubereitung habe ich das Gurkensandwich schon einmal gegessen. Es hat ebenfalls gut geschmeckt, mein Favorit ist jedoch eine leicht gesalzene klassische Butter.

Englisches Gurkensandwich Rezept
Rezept drucken
5 von 7 Bewertungen

Englisches Gurkensandwich – das Rezept

Das beste Rezept für den köstlichen Klassiker aus Großbritannien: das Gurkensandwich. Tipps für die Auswahl der Zutaten und die Zubereitung.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Ruhezeit15 Min.
Arbeitszeit30 Min.
Gericht: Kaffeepause, Kleinigkeit
Land & Region: britisch
Keyword: Brot, klassisch
Portionen: 2
Kalorien: 260kcal

Equipment

  • Schneidebrett
  • Küchenmesser
  • Buttermesser
  • Gemüseschäler
  • Gurkenhobel

Zutaten

  • 6 Scheiben Weißbrot dünn
  • 1/2 Stück Salatgurke
  • Butter zimmerwarm
  • 1/2 Stück Limette
  • etwas Pfeffer frisch gemahlen
  • etwas Salz
  • etwas Gartenkresse

Zubereitung

  • Die halbe Gurke schälen und längs in möglichst dünne Streifen hobeln. Dabei wird nur das feste Fruchtfleisch verwendet, nicht die wässrigen Kerne.
  • Die Gurkenstreifen in ein Sieb geben, salzen und mit dem Limettensaft beträufeln. Mit den Händen vorsichtig vermischen, so dass Salz und Limettensaft gut verteilt sind. Für 15 Minuten ziehen lassen.
  • Die Gurkenscheiben auf Küchenpapier trocken tupfen.
  • Drei Weißbrotscheiben nach Belieben mit Butter bestreichen und die Gurkenstreifen überlappend darauf verteilen.
  • Vorsichtig mit Pfeffer bestreuen.
  • Alternativ kann auch ein wenig frische Gartenkresse auf die Gurke gegeben werden, die ebenfalls einen leicht pfeffrigen Geschmack mitbringt.
  • Die restlichen drei Weißbrotscheiben ebenfalls mit Butter bestreichen und mit der Butterseite auf die mit Gurke belegten Weißbrotscheiben legen. Vorsichtig andrücken.
  • Die Rinde vom Weißbrot abschneiden und die Gurkensandwiches in jeweils drei breite Streifen schneiden.

So servierst du die Gurkensandwiches

Ganz traditionell werden die Gurkensandwiches als erster Gang im Rahmen des Afternoon Teas serviert. Natürlich kannst du die Sandwiches auch einzeln, nur mit einer Tasse Tee genießen.


Keinen neuen Beitrag auf SilverTravellers verpassen!

Melde Dich für unseren Newsletter an! Kein Spam – versprochen! Du erhältst einmal im Monat einen Newsletter per eMail, in dem viele interessante Informationen zu den aktuellen Beiträgen enthalten sind. Außerdem kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden, falls Du den Newsletter nicht mehr erhalten möchtest.
>>> Hier geht es zur Anmeldung <<<


Foodblogger feiern den amerikanischen National Sandwich Day

Am 3. November ist der Sandwich-Tag in den USA – National Sandwich Day. Aus diesem Anlass hat Volker vom Foodblog Volkermampft zu einer gemeinsamen Aktion eingeladen. Verschiedene Foodblogger haben daher Sandwich-Rezepte auf ihren Blogs veröffentlicht. Köstliche Sandwiches – nicht nur aus Amerika, sondern aus aller Welt. Hier findest du ihre Anregungen für köstliche Sandwiches:

Das könnte dich auch interessieren
19 Kommentare
  1. Britta

    Die wollte ich ja immer mal machen. Danke für die Anleitung.

    Liebe Grüße
    Britta

  2. 5 stars
    Liebe Cornelia, deine Gurkensandwiches sehen wundervoll aus und erinnern mich an schöne Nachmittage in London. Lang ist es her.
    Höchste Zeit, mal wieder ein Stündchen abzuzwacken und sich Afternoon Tea zu gönnen!
    Liebe Grüße
    Simone

  3. Ich habe doch tatsächlich noch nie ein Gurkensandwich gemacht. Es wird höchste Zeit, Rezept habe ich ja jetzt.

    1. Cornelia

      Es ist nie zu spät 😉

  4. Stephie

    5 stars
    Hallo liebe Cornelia,

    was für ein schöner Beitrag ! Und ich wusste überhaupt nicht, dass es mittlerweile auch in Deutschland Hotels gibt, die Afternoon Tea zelebrieren. Find ich klasse, weil es ja wirklich eine sehr schöne britische Tradition ist.
    Dein Gurkensandwich sieht wunderbar aus – wäre übrigens meine erste Wahl bei einem Afternoon Tea.

    Ganz lieben Gruß
    Stephie

    1. Cornelia

      Ja, in der Tat haben wir in Deutschland diverse Möglichkeiten, den Afternoon Tea zu zelebrieren. Ich finde das ganz wunderbar!

  5. Susanne

    5 stars
    Ich habe tatsächlich noch nie Gurkensandwich gemacht, wollte ich aber. Jetzt ist die Idee in der Dringlichkeit wieder nach oben gerutscht; danke fürs Erinnern.

  6. Gabi

    Ich liebe Afternoon Teas – machen wir mit den Freundinnen vom Stammtisch einmal im Jahr, stilecht in Hut und Kleid 🙂 Dazu gehören natürlich auch immer Sandwiches, beim nächsten Mal probieren wir deine Gurkensandwiches!

  7. 5 stars
    Liebe Cornelia,
    ohhh wie lecker sehen deine Sandwiches aus! Die eignen sich bestimmt sehr gut als Appetizer, weil sie so leicht und zart sind. Die zarte Kresse unterstreicht die Leichtigkeit noch, einfach perfekt! Auch ich habe hier bei dir mal ein bisschen gestöbert, da ich auch sehr gerne reise und viel gereist bin. Hui, ich werde bestimmt öfter mal vorbei schauen. Ab nächstes Jahr darf ich das sogar offiziell, denn dann bin ich auch Ü50 😀 😀 😀 Ahhhh und noch etwas: Ich bin in übrigens in Sachsen-Anhalt geboren 😉
    Ganz liebe Grüße von mir und bis demnächst bei deiner Blogparade!

    Conny

    1. Cornelia

      Hallo Conny, Danke für deine lieben Worte! Ich freue mich schon sehr auf dein/e Weihnachtsrezept/e. Habe auch gleich mal bei Dir auf dem Blog ein wenig gestöbert. LG Cornelia

  8. Deine Gurkensandwiches sehen lecker aus! Vielen Dank für deine Anleitung, doch nicht ganz so einfach wie gedacht 😉
    Liebe Grüße, Bettina

  9. Tamara

    5 stars
    Der Klassiker unter den Sandwiches überhaupt und deine sehen besonders köstlich aus.
    Liebe Grüsse
    Tamara

  10. Volker

    Hallo Cornelia,

    so ein tolles Gurkensandwich könnte ich den ganzen Tag essen.

    Gruß Volker

  11. Carina

    Liebe Cornelia,
    das erinnert mich an mein Studium in England und Afternoon Tea. Danke für die tolle Erinnerung!

    Liebe Grüße
    Carina

  12. Ich kenne das, ich mag das und hab es echt noch nie selber gemacht. Danke für dein Rezept, das wird mir helfen.

  13. Anikó

    5 stars
    Klassiker! Aber trotzdem noch nie gemacht. Warum eigentlich nicht? *grübel* danke für’s dran erinnern 🙂

  14. Alice Christina

    Oh das ist ja ne tolle Idee für ein Snack zwischendurch! das merk ich mir gleich mal, dann mach ich mir fürs Büro auch so tolle Snacks 🙂

    danke für die Idee!

    Liebe Grüße
    Alice Christina

  15. Jill

    5 stars
    Liebe Cornelia,
    das ist so ein leckerer Klassiker unter den Sandwiches 🙂
    Danke für das tolle Rezept!
    LG,
    Jill

  16. Sabiene

    Ich habe von diesen Gurkensandwiches immer in Krimis gehört oder gelesen. Aber da man ja nie weiß, ob und wie weit man der englischen Küche trauen darf, habe ich mich nicht weiter darum gekümmert.
    Jetzt weiß ich mehr. Vielen Dank für dieses durchaus aufwendige Rezept!
    LG
    Sabiene

Ich freue mich über Feedback

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewertung