Pizza Babka – herzhaftes Pizzabrot für einen Grillabend

Werbung, unbeauftragt! Bei diesem Text handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich in irgend einer Art und Weise dafür beauftragt oder bezahlt wurde!

Der Hype um die Baked Feta Pasta ist noch nicht einmal vorüber, da erobert schon wieder der nächste TikTok-Foodtrend unsere Küchen. Die aktuelle auf Social Media präsente Rezeptidee ist die Pizza Babka – eine Fusion aus Pizza und Hefezopf. Im Prinzip ist das ein Pizzabrot. Natürlich gibt es auch dazu die passenden Hashtags: unter #pizzababka oder #babkapizza findest du viele Fotos und Videos auf Instagram, TikTok und Co.

Ich wage an dieser Stelle einmal eine Prognose: dieses einfache und wirklich schnell zubereitete Pizzabrot ist gut als Beilage zu Gegrilltem geeignet und wird vermutlich ein sehr beliebter Snack auf den diesjährigen Grillabenden sein. Die Pizza Babka kann ganz nach Belieben mit den unterschiedlichsten Zutaten gefüllt werden und ist daher sehr variabel.

Was ist eine Babka?

Eine Babka ist die osteuropäische Version eines Hefezopfes, oft mit irgendwelchen süßen oder herzhaften Füllungen. Im russischen und polnischen Sprachraum steht der Begriff außerdem für „Großmutter“ – auf Russisch „Babuschka“, in der Kurzversion eben „Babka“. Es heißt, die verschlungenen Falten des Hefezopfes sollen an den Faltenwurf am Rock einer Babuschka erinnern. Nun ja, dazu gehört wohl ein wenig Fantasie – ebenso wie zur Auswahl der Füllungen. Es gibt die Babka klassisch schokoladig, mit verschiedenen Gewürzen wie Kardamom oder Zimt und eben auch herzhaft gefüllt.

Im Gegensatz zum klassischen Oster-Hefezopf werden bei der Babka nicht drei Teigstränge miteinander geflochten wie ein Zopf, sondern nur zwei Teigstränge umeinander gewickelt. Dabei besteht jeder Teigstrang aus vielen einzelnen Lagen, die durch das Aufrollen des Teiges entstehen.

Pizza Babka

Der Weg zur Pizza Babka

Für die Pizza Babka wird zunächst der Hefeteig rechteckig ausgerollt und mit den herzhaften Zutaten belegt. Dafür eignen sich ganz hervorragend dünn aufgeschnittene Salami oder Schinken sowie Käsescheiben. Geriebenen Käse würde ich nicht verwenden, da dieser beim späteren Aufschneiden der Rolle leichter herausfällt.

Anschließend rollst du den Hefeteig an der längeren Seite zu einer Wurst auf und schneidest die Rolle längs einmal durch. Beide Hälften werden nun miteinander verschlungen und der fertige Hefezopf in einer geeigneten Form gebacken.

Pizza Babka

Pizza Babka

Wenn es schnell gehen soll: Pizza Babka mit Fertig-Teig

Ein Hefeteig ist kein Hexenwerk und natürlich auch relativ einfach selbst hergestellt. Manchmal muss es aber auch schnell gehen – und dann tut es eben auch einmal ein Fertigteig. Ich habe mich in diesem Fall für einen Pizzateig entschieden, weil dieser ein wenig fester ist und dem Ganzen etwas mehr Halt gibt.

Pizza Babka
Rezept drucken
5 von 3 Bewertungen

Pizza Babka - herzhaftes Pizzabrot für einen Grillabend

Pizza Babka ist ein herzhaftes Pizzabrot in Form eines Hefezopfes – gut geeignet als kleiner Snack oder auch als Beilage für den Grillabend.
Zubereitungszeit15 Min.
Backzeit35 Min.
Arbeitszeit50 Min.
Gericht: Beilage
Land & Region: International
Keyword: Brot, deftig, Grillen
Portionen: 12 Scheiben
Kalorien: 149kcal

Equipment

  • Kastenform
  • Backpapier
  • großes Messer
  • Küchenmesser

Zutaten

  • 1 Stück Fertig-Pizzateig
  • 50 Gramm Salami in dünnen Scheiben
  • 120 Gramm Käse in dünnen Scheiben
  • Oregano
  • 6-10 Stück Oliven ohne Stein

Zubereitung

  • Den Backofen auf 190°C vorheizen.
  • Die Kastenform mit Backpapier auslegen.
  • Den Fertigteig aus der Verpackung nehmen und ausbreiten. Auf den Hefeteig nun zuerst die Salami-Scheiben und darauf dann die Oliven verteilen. Darüber kommen nun noch großflächig die Käsescheiben.
  • Abschließend alles mit Oregano bestreuen und den Hefeteig an der längeren Seite beginnend zu einer Wurst fest aufrollen.
  • Diese Rolle wird nun in der Mitte längs aufgeschnitten – dabei darauf achten, dass die eingerollten Salami- und Käsescheiben sowie die Oliven nicht herausfallen.
  • Die beiden Stränge werden mit einander verschlungen und der so entstandene Pizza-Zopf in die mit Backpapier ausgelegt Kastenform gelegt.
  • Im vorheizten Backofen wird die Pizza Babka bei 190°C Ober- und Unterhitze ca. 30-40 Minuten gebacken.

Pizza Babka

Pizza Babka – Lessons learned und mein Resümee

Neue Rezeptideen muss ich einfach ausprobieren – so natürlich auch bei dieser Variante eines herzhaften Pizzabrotes. Mitunter klappt so etwas nicht immer auf Anhieb, manche Rezepte kommen in die Kategorie „einmal und nie wieder“ und andere werden direkt in meine persönliche Rezeptsammlung aufgenommen.

Die Pizza Babka war mir beim ersten Versuch tatsächlich viel zu mächtig und gehaltvoll. Zu viel Käse, zu viel Salami – da machte schon ein Stück direkt pappsatt. Insofern empfehle ich, doch ein wenig sparsamer mit den Zutaten für die Füllung umzugehen. Im vorstehenden Rezept ist bereits eine reduzierte Menge an Käse und Salami angegeben, während das Brot auf den Fotos noch mit der ursprünglichen Menge zubereitet wurde. Vermutlich muss das jeder für sich ausprobieren, wieviel Füllung passt.

So kannst du die Pizza Babka variieren

Wie eingangs bereits erwähnt, kann die Pizza Babka mit den unterschiedlichsten Zutaten gefüllt werden.

  • Als vegetarische Variante kann die Pizza Babka mit Mozzarella, Oliven und Peperonistreifen gefüllt werden.
  • Angelehnt an eine klassische Pizza Margherita kann die Pizza Babka auch mit wenig Tomatensoße, Mozzarella und Basilikum gefertigt werden.
  • Wie wäre es mit einer Füllung aus Schinken und Röstzwiebeln?

Sehr gut kann ich mir die Pizza Babka auch aus einem selbst hergestellten Teig nach dem Rezept eines indischen Fladenbrotes vorstellen, dieser Teig wird beim Backen sehr schön fluffig.


Keinen neuen Beitrag auf SilverTravellers verpassen!

Melde Dich für unseren Newsletter an! Kein Spam – versprochen! Du erhältst einmal im Monat einen Newsletter per eMail, in dem viele interessante Informationen zu den aktuellen Beiträgen enthalten sind. Außerdem kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden, falls Du den Newsletter nicht mehr erhalten möchtest.
>>> Hier geht es zur Anmeldung <<<


Das könnte dich auch interessieren
6 Kommentare
  1. Mo

    Liebe Cornelia,

    noch nie habe ich etwas von „Babka“ gehört. Daher war die Erklärung des Begriffs sehr interessant für mich. Lecker sieht dieses Pizzabrot in jedem Fall aus. Allerdings habe ich die Befürchtung, dass es nicht so toll aussehen wird, wie bei dir. Dennoch probiere ich das Rezept aus. Die Grillsaison steht ja jetzt schon in den Startlöchern.

    Liebe Grüße
    Mo

  2. Miriam

    Liebe Cornelia,
    Bei Food-Trends und generell allem, was auf Tiktok passiert, bin ich raus. Da brauch ich immer Blogger, die mir sowas erzählen. Nachdem mir deine Baked Feta Pasta so gut geschmeckt hat, schaue ich nun natürlich besonders hin. Generell finde ich, dass die Pizza Babka gut aussieht, aber auf den ersten Blick auf etwas aufwendiger als „normales“ Pizzabrot. Und mit anderem als Käse finde ich es als Vegetarier fast ein wenig schwierig, weil ich mir gut vorstellen kann, dass Pilze, Mais und Co da schnell rausfallen – oder?
    Liebe Grüße von Miriam von Nordkap nach Südkap

  3. Julia

    Hallo,

    was für eine tolle Idee dein Rezept. Würde auch die nicht zu heftige Variante nehmen. Lecker sieht es auf jeden Fall aus. Auf TikTok bin ich kaum Sollte da vielleicht mal reinschauen.

    Liebe Grüße
    Julia

  4. Jana

    Wir haben deine Baked Feta Pasta schon mehrmals nachgemacht und sind immer noch begeistert davon! Ein Mix aus Pizza und Hefezopf kann deshalb auch nur super lecker sein! Bei mir dürften Pilze nicht fehlen! Aber ich denke auch, dass man mit den Zutaten sparsam umgehen muss. Wird bestimmt mal ausprobiert!

    Liebe Grüße
    Jana

  5. Eileen

    5 stars
    Das klingt köstlich und ist eindeutig ein kleiner Hingucker am Essenstisch! Ein Freund von mir ist bekennender Grilleur, dem werde ich das Rezept auch gleich weiterschicken ich bin mir fast sicher, dass er es auch ausprobieren wird.
    Ich habe das Gefühl seit Corona nutzt man die Küche wieder mehr, zumindest ist das auch bei mir so. Finde ich gut und wenn dann noch ein paar kreative Dinge entstehen 🙂

    Viele Grüße
    Eileen

  6. Lis

    5 stars
    Eigentlich war ich auf der Suche nach einem Nusszopf. Das Bild sah auch fast danach aus – aber die herzhafte Variante gefällt mir so gut, dass ich mir dein Rezept direkt ausgedruckt habe. *g*
    Liebe Grüße 🙂

Ich freue mich über Feedback

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewertung