Baked Feta Pasta – genial & einfach aus wenigen Zutaten

Werbung, unbeauftragt! Bei diesem Text handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich in irgend einer Art und Weise dafür beauftragt oder bezahlt wurde!

Gerade erst habe ich mit den Asia Nudeln ein köstliches Pastagericht auf dem Blog veröffentlicht, da kommt mit der Baked Feta Pasta schon das nächste Nudelgericht. Diese Pasta mit gebackenem Feta und Kirschtomaten geht gerade mit dem Hashtag #fetapasta auf TikTok, Instagram und Co. viral – natürlich musste ich diese ursprünglich aus Finnland stammende Idee auch gleich einmal ausprobieren.

Aktuell gibt es viele Foodtrends, die via Social Media gehypt werden. Vermutlich liegt das an Lockdown, Homeschooling und Homeoffice – viele Menschen sind wohl auf der Suche nach schnellen und einfachen Rezepten für die Mittagspause. In diesen Trend fügt sich die Baked Feta Pasta ganz hervorragend ein, mit wenigen Grundzutaten ist das Gerichte ohne viel Aufwand zuzubereiten. Und ganz ehrlich: Nudeln gehen doch immer!

Baked Feta Pasta

Welcher Feta eignet sich für die Baked Feta Pasta?

Natürlich kann man für die Feta Pasta auch eine fettreduzierte Feta Variante verwenden – aber da Fett ein Geschmacksträger ist, empfehle ich die Verwendung eines ganz normalen Feta. Erfahrungsgemäß verläuft dieser beim Erhitzen auch besser und lässt sich so später einfacher mit Tomaten und Nudeln vermischen.

Feta und Tomaten für Baked Feta Pasta

Welche Tomaten eignen sich für die Baked Feta Pasta?

Laut Rezept sollen Kirschtomaten (Cherrytomaten) für dieses Gericht verwendet werden. Diese Tomaten sind recht aromatisch und dies spiegelt sich dann später in der fertigen Soße auch wieder. Um das leicht süße Aroma dieser Tomaten noch zu unterstreichen, kannst du auch noch einen Teelöffel Honig vor dem Backen darüber geben.

Im Sommer kannst du sicher alternativ auch frische Gartentomaten verwenden, aber im Winter empfehle ich tatsächlich die Verwendung der im Rezept angegebenen Kirschtomaten.

Baked Feta Pasta
Rezept drucken
4.97 von 33 Bewertungen

Baked Feta Pasta – genial & einfach aus wenigen Zutaten

Baked Feta Pasta scheint das neue Trend-Rezept im Winter 2020/21 zu sein. Einfach und schnell zubereitet, wird aus Feta, aromatischen Tomaten und Nudeln ein cremiges Pastagericht. Nicht gerade kalorienarm, aber auf jeden Fall sehr köstlich.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit35 Min.
Arbeitszeit45 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Mediterrane Küche
Keyword: Nudeln, Ofengerichte, Pasta
Portionen: 3
Kalorien: 465kcal

Equipment

  • ofenfeste Auflaufform
  • Kochtopf
  • Nudelsieb
  • große Schüssel
  • Esslöffel
  • Gabel

Zutaten

  • 350 Gramm Kirschtomaten
  • 3 EL Pflanzenöl
  • 1 TL Basilikum getrocknet
  • 1 TL Oregano getrocknet
  • Pfeffer, Salz
  • 150 Gramm Feta
  • 250 Gramm Nudeln

Zubereitung

  • Den Feta aus der Verpackung nehmen und in der Mitte der Auflaufform platzieren, ringsherum die gesäuberten ganzen Kirschtomaten verteilen.
  • Über den Feta die Kräuter – Basilikum und Oregano - sowie Pfeffer und Salz verteilen, darüber das Pflanzenöl geben.
  • Die Auflaufform in den auf 200 Grad Celsius vorgeheizten Backofen geben und ca. 30-35 Minuten backen. Der Feta sollte ein wenig Röstaromen bekommen und die Tomaten weich sein.
  • In der Zwischenzeit die Nudeln nach Packungsanweisung kochen, duch das Nudelsieb abgießen und in eine geeignete Schüssel geben.
  • Abschließend überbackenen Feta und Tomaten gut vermengen.
  • Die Mischung aus Feta und Tomaten über die Nudeln geben und vorsichtig unterheben.

So kannst du die Baked Feta Pasta noch variieren

Wer mag, kann das Ganze noch mit ein wenig frischem Basilikum oder Petersilie garnieren – das Auge isst ja schließlich auch mit. Aber auch Variationen sind möglich, beispielsweise indem du

  • die Hälfte der Tomaten durch frische Champignons ersetzt und im Ofen mitgaren lässt,
  • abgetropfte Artischockenherzen aus der Dose ca. 10 Minuten vor Ende der Garzeit in die Auflaufform zu Feta und Tomaten gibst
  • Oliven (ohne Kern) ca. 10 Minuten vor Ende der Garzeit in die Auflaufform zu Feta und Tomaten gibst
  • über das fertige Gericht vor dem Verzehr noch ein wenig Parmesan und Rucola streust.

Meal Prep – kann man Baked Feta Pasta vorkochen?

Auch wenn die Zubereitung wirklich fix geht, steht vielleicht manchmal auch diese Zeit einfach nicht zur Verfügung. Tatsächlich lässt sich dieses Gericht – wie übrigens viele Pasta-Gerichte – gut vorkochen und sogar einfrieren. Dazu einfach komplett verzehrfertig vorbereiten und portionsweise einfrieren.  Das ist übrigens auch eine gute Lösung, wenn mal eine Portion übrig bleiben sollte. Nicht wegschütten, sondern für später einfrieren!

Ich gebe es später direkt in gefrorenem Zustand in die Mikrowelle; damit die Nudeln nicht austrocknen, gieße ich vor dem Erhitzen ein ganz wenig Wasser darüber (nur ca. 20 – 30 Milliliter). Dann in einem verschlossenen Mikrowellenbehälter (mit Dampfventil) oder mit einer Mikrowellenabdeckhaube bedeckt bei 700 Watt ca. 6-7 Minuten erhitzen – fertig!

Baked Feta Pasta – mein Resümee

Direkt nachdem ich die Feta-Tomaten-Kräuter-Mischung und die Nudeln zusammengerührt hatte, musste ich natürlich das Ergebnis probieren. Was soll ich sagen: es schmeckte einfach fantastisch! Kräftiger Feta, aromatische Kirschtomaten und dann noch die Kräuter, das musste ja gut werden. Aber so gut? Wow! Dazu kommt noch, dass eine Portion davon mit nur ca. 465 kcal deutlich leichter ist, als ich bei dem ganzen Feta und dem Öl erwartet hätte. Fazit: die Baked Feta Pasta schafft es definitiv in meine ganz persönliche Rezeptsammlung.

Baked Feta Pasta


Keinen neuen Beitrag auf SilverTravellers verpassen!

Melde Dich für unseren Newsletter an! Kein Spam – versprochen! Du erhältst einmal im Monat einen Newsletter per eMail, in dem viele interessante Informationen zu den aktuellen Beiträgen enthalten sind. Außerdem kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden, falls Du den Newsletter nicht mehr erhalten möchtest.
>>> Hier geht es zur Anmeldung <<<


Comfort Food in der Kulinarischen Weltreise

Dieses Rezept für die Baked Feta Pasta ist übrigens mein zweiter Beitrag zur Februar-Station unserer kulinarischen Weltreise, einer gemeinsamen Aktion verschiedener Foodblogger. Es geht diesmal um Comfort Food. Ich interpretiere das an dieser Stelle einfach mal als „Wohlfühlessen“ und dazu gehören bei mir definitiv Pasta in allen Varianten. Dann noch in Kombination mit würzigem Feta – yummy!

Weitere Rezepte für köstliches Comfort Food

Comfort Food ist gerade in der kalten Jahreszeit eine Wohltat für Körper und Seele. Die Teilnehmer der Kulinarischen Weltreise haben noch weitere köstliche Rezepte für Comfort Food zusammengetragen. Schau doch bei dem Einen oder Anderen mal vorbei, hier ist eine Übersicht:

Das könnte dich auch interessieren
41 Kommentare
  1. Vivienne Claus

    5 stars
    Liebe Cornelia,
    ein tolles Rezept mit einigen meiner Lieblingszutaten. Schön erklärt und Schritt-für-Schritt gezeigt. Ich möchte es unbedingt auch ausprobieren.
    Denn Nudeln gehen immer 🙂
    Herzliche Grüße Vivienne

  2. Renate

    5 stars
    Ich stehe ja eigentlich mal so gar nicht auf Feta, aber nachdem ich neulich Dein letztes Nudelgericht ausprobiert habe, ist es vielleicht Zeit, das mal zu überdenken. Es war nämlich ausgesprochen lecker. Und das hier sieht auch lecker aus. Gute Gelegenheit, meinen Speisezettel vielleicht um eine Zutat zu erweitern…
    LG Renate

  3. Gabriele

    5 stars
    Liebe Cornelia, ich probiere deine Rezepte immer wieder gern aus. Als ich dieses hier gelesen habe, bekam ich sofort Appetit auf Nudeln mit Feta und habe alle Zutaten eingekauft. Gestern ausprobiert, ich bin absolut begeistert. Weiter so, ich freue mich auf viele neue Rezepte hier auf deinem Blog.
    herzliche Grüße
    Gabi

  4. Karin

    5 stars
    Hört sich lecker an! Ich habe zufällig noch einen Feta im Kühlschrank, dann weiß ich ja jetzt, was ich daraus zaubern kann.

  5. Anja

    Liebe Cornelia,
    welch schönes Rezept, das sieht sehr sehr lecker aus. Und scheint noch dazu sehr einfach zuzubereiten zu sein. Das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren – es sieht so herrlich bunt aus.
    Herzlichen Gruß
    Anja

  6. Julia

    5 stars
    Hallo

    ich liebe ja Feta und das auch aus dem Backofen. Diese Idee ist echt klasse mit Pasta. Muss ich unbedingt mal machen. Sieht auf jeden Fall sehr lecker aus.

    Liebe Grüße
    Julia

  7. Auszeitgeniesser

    4 stars
    Liebe Cornelia,

    du bist meine Rettung 🙂 ich war eben noch in der Findungsphase, was es heute zum Abendessen geben könnte. Da kam Deine tolle Tomaten, Nudel, Feta Idee zur richtigen Zeit.
    Noch dazu sieht es super einfach und schmackhaft aus.

    Liebe Grüße, Katja

  8. Miriam

    5 stars
    Liebe Cornelia,
    Was für ein tolles Rezept. Ich liebe gebackenen Feta, das gibt es bei mir auch öfter, auch gerne mit Tomaten und auch mal Zwiebeln oder Zucchini. Mit Pasta hab ich es aber tatsächlich noch nicht kombiniert, meist eher mit Pommes. Aber mit Nudeln werde ich es Dank deinem Tipp demnächst auch mal probieren.
    Liebe Grüße von Miriam

  9. Jana

    5 stars
    Hallo Cornelia, ich liebe Feta, ich liebe Tomaten und ich liebe Champignons! Da hast du also absolut meinen Geschmack getroffen! Ich habe gerade schon zu meiner Tochter gesagt, dass wir dieses Rezept unbedingt ausprobieren müssen und das mache ich auch, sobald ich alle Zutaten zu Hause habe!

    Danke für die tolle Inspiration!

    Liebe Grüße
    Jana

  10. Petra aka Cascabel

    5 stars
    Das ist ja alleine schon vom Kochaufwand Cofort Food 🙂 Das müsste auch gut mit confierten Tomaten gehen.

  11. fluffig & hart

    5 stars
    Das ist eine wunderschöne Idee für’s Homeoffice, muss jetzt gleich einkaufen gehen.

  12. Michael

    5 stars
    Das ist ja eine geniale Idee! Ich habe das Rezept heute ausprobiert und bin total begeistert. Es hat klasse geschmeckt und war wirklich easy. Gibt es auf jeden Fall bald wieder.

  13. Ina Gerber

    5 stars
    Liebe Cornelia, bereits seit längerem stöbere ich immer wieder gerne auf deinem schönen Blog nach Rezepten. Dieses hier ist wieder einmal ein ganz hervorragender Tip. Ich wußte gar nicht, daß es diesen Trend gibt, da ich Tiktok nicht nutze. Herzliche Grüße von Ina

  14. Barbara

    Hallo Cornelia,
    Schon interessant, was sich durch soziale Medien so an Rezepten durch die Welt verbreitet. Manche spannend, andere nicht so toll.
    Feta mit Tomaten mag ich auch gerne, das kenne ich aus Griechenland. Die Kombination mit Pasta finde ich eigentlich ganz lustig.
    Liebe Grüße
    Barbara

  15. Klaus M.

    5 stars
    Genau mein Geschmack! Ohne viel Firlefanz und Schnickschnack einfach und schnell auf dem Tisch. Gutes Rezept.

  16. A.W.

    5 stars
    Ich liebe Pasta in allen möglichen Formen und mit allen möglichen Zutaten – das Rezept habe ich auch schon ausprobiert und bin absolut begeistert.

  17. Mo

    Liebe Cornelia,

    das Rezept probiere ich aus! Mein Mann liebt ja Feta Käse sehr. Ich auch, aber ich mag die Kombination aus allem. Das sieht nicht nur super lecker aus, sondern trifft auch den ganzen Geschmack der Familie. Toll, dass du Tipps zum „richtigen“ Feta gibst. Immerhin gibt es da ja richtige Unterschiede. Ich freue mich schon jetzt aufs Essen.

    Liebe Grüße Mo

  18. Turbohausfrau

    5 stars
    Siehe da, Paradeiser mit Feta im Ofen gebacken mache ich seit Jahren. Ich esse das am liebsten mit einem Stück Fladenbrot, aber die Idee, das mit Nudeln zu kombinieren, ist natürlich ausgezeichnet!

  19. Katharina

    5 stars
    Ich hab das Rezept auch als Video mehrfach auf Instagram gesehen und auch ausprobiert. Ich mache noch Frühlingszwiebeln dran und frischen Knoblauch, und viel Oregano, Rosmarin und etwas Balsamico Creme.

    Die Family findet es lecker, inklusive der kleinsten 🙂

  20. Jana

    5 stars
    Wenn ich das Rezept lese und die Bilder dazu anschaue läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Feta geht einfach immer – und Pasta sowieso. Außerdem liebe ich einfache Rezepte, die man auch nach einem langen Arbeitstag noch fix nachkochen kann. Wird also sofort abgespeichert. Vielen Dank für den Tipp.

  21. stephan

    5 stars
    Hi Cornelia,
    das klingt richtig lecker, da läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen!
    Ich überlege nur gerade wie ich die Mischung aus Tomaten, Feta usw. aus der Auflaufform über die Nudeln bekommen soll.
    Werde es die Woche gleich einmal ausprobieren und mich hoffentlich nicht an der heißen Auflaufform verbrennen.
    LG
    Stephan

  22. Kathrina

    5 stars
    Ein tolles Rezept. Einfach und lecker.

  23. Mamor

    5 stars
    Hammer Rezept!

  24. Andrea S.

    5 stars
    Hallo Cornelia, eine feine Rezeptsammlung hast du da. Ich habe schon einige deiner Empfehlungen ausprobiert und bin wirklich begeistert. Auch dieses Pastagericht musste unbedingt gekocht werden. So einfach und doch raffiniert. Dafür 5 Sterne!
    Gruß Andrea S.

  25. Jens

    Genial einfach, einfach genial!

  26. Berger

    5 stars
    Feta mag ich sehr gerne! Außerdem klingt das Rezept auch noch super easy, das wird bald mal ausprobiert.

  27. Pane-Bistecca

    5 stars
    Das scheint jetzt der neuste Schrei zu sein, bin aber voll mit dabei, sieht koestlich aus!

    LG Wilma

  28. Susan

    5 stars
    Liebe Cornelia,

    ein wirklich einfaches und köstliches Rezept. Ich liebe Fetakäse und die Kombination mit Tomaten ist einfach köstlich.

    Herzliche Grüße

    Susan

  29. Anja

    5 stars
    Das sieht mega lecker aus und ist bestimmt auch ein schönes Sommergericht. Werde ichin jedem Fall mal nachkochen!

  30. Edyta

    5 stars
    Ein tolles Rezept. Schnell, lecker und ohne Fleisch. Man bekommt sofort Hunger 🙂

  31. Volker

    Hallo Cornela,

    danke für das schöne Rezept und auch deine wirklich Liebevoll gestaltete Zusammenfassung der anderen tollen Rezepte.

    Auf schwedische Rezepte wirst Du bei mir wohl noch länger warten müssen. Mit der skandinavischen Küche werde ich (noch?) nicht so richtig warm.

    LG Volker

  32. Gabi

    5 stars
    Das ist mal eine geniale Idee!!!

  33. Britta

    Das klingt ja wirklich interessant, und das ist in diesem Fall nicht negativ gemeint.
    Sobald es wieder schmackhafte Tomaten gibt, wird das auf jeden Fall mal ausprobieren.
    Danke für das tolle Rezept, denn dieser Trend ist bisher vollkommen an mir vorbei gegangen.

    Liebe Grüße
    Britta

  34. Julia

    Stimmt, dieses Rezept sieht man jetzt überall. Ich glaube, ich muss es jetzt auch endlich mal ausprobieren. Denn stimmt: Nudeln gehen immer (mindestens einmal die Woche!)
    Liebe Grüße Julia

  35. Brotwein

    Nachdem ich durch die Gemüsekiste immer noch einen randvoll gefüllten Wintergemüsevorrat habe, werde ich mich mit dem Nachkochen noch etwas gedulden. Mal sehen, ob dass dann immer noch die „Trendpasta“ ist. Aber dasss sie lecker ist, glaube ich sofort!
    Lieben Gruß Sylvia

  36. Viola

    5 stars
    Das beste Rezept überhaupt! Gerade ausprobiert und für super gut befunden.

  37. Volker

    Hallo Cornelia,

    da hast Du Dir definitiv einen der besseren Foodtrends ausgesucht. Da würde ich auf jedenfall auch zugreifen.

    Danke für das Rezept

    Gruß Volker

  38. Anikó

    5 stars
    Ja, das steht definitiv auch noch auf meiner Nachkochliste .-)

  39. Eileen

    5 stars
    Mein neues Leibgericht!

  40. Julian

    5 stars
    Absolut genial!

  41. poupou

    Das klingt so genial und einfach, dass ich mich wirklich frage, warum ich das nicht schon längst mal gemacht habe! Schmeckt bestimmt auch gut z. B. mit Brokkoli oder Blumenkohl oder zum Spargel?

    LG
    poupou

Ich freue mich über Feedback

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewertung