Fisch ganz einfach zubereiten: gedünsteter Hecht im Bratschlauch

Schnell und lecker, auch für Anfänger in der Fischküche geeignet

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Hecht im Bratschlauch zubereitet: dies ist eines meiner liebsten Fischrezepte – im Bratschlauch bleibt der Fisch so schön saftig und nimmt das Aroma der beigefügten Zutaten an. Insbesondere die feine Säure von Zitrone und trockenem Weißwein harmoniert hervorragend mit dem Fisch. Das Ganze lässt sich ganz hervorragend vorbereiten und muss dann nur noch in den Ofen geschoben werden. Außerdem hat man nicht viel schmutziges Geschirr im Nachgang und der Backofen bleibt auch sauber – einfach perfekt.

Natürlich lässt sich das Rezept auch mit Lachsforelle, Saibling oder anderen Fischen zubereiten. Da mein Mann während unserer Ferienhaus-Urlaube in Schweden aber oft von seinen Angelausflügen mit einem Hecht zurück kommt, ist dies meist der Fisch meiner Wahl.

Zutaten:

  • 1 Stck. Hecht (ausgenommen und küchenfertig vorbereitet, ohne Kopf und Flossen)
  • 1 Stck. Staudensellerie
  • 1 Stck. Fenchelknolle
  • 2 Stck. Zitronen
  • 1 Bund Petersilie
  • 3 Stck. große Möhren
  • 1 Stck. Zucchini (mittlere Größe)
  • ¼ Liter trockener Weißwein
  • Salz, Pfeffer
  • Kräuterbutter

Zubehör:

  • Bratschlauch mit Verschlussclips
  • Backofen, Backblech oder Fettpfanne
  • Küchenmesser
  • Küchenpapier
  • Küchenschere
  • Servierplatte oder -form

Zubereitung:

Den Bratschlauch vorbereiten: der Fisch muss gut hineinpassen, das Stück Bratschlauch sollte ca. 25 länger sein als der Fisch, so dass man an beiden Enden ausreichend Überstand zum Zubinden hat. Besser mehr von der Rolle abschneiden, als erforderlich; kann man ja dann ggf. nach dem Zubinden noch kürzen.

Den Fisch säubern und mit Küchenpapier trockentupfen, mit Salz abreiben, würzen und nach Belieben mit Kräuterbutter, Zitronenscheiben und einem Teil der Petersilie füllen.


Keinen neuen Beitrag auf SilverTravellers verpassen!

Melde Dich für unseren Newsletter an! Kein Spam – versprochen! Du erhältst einmal im Monat einen Newsletter per eMail, in dem viele interessante Informationen zu den aktuellen Beiträgen enthalten sind. Außerdem kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden, falls Du den Newsletter nicht mehr erhalten möchtest.
>>> Hier geht es zur Anmeldung <<<


Zitrone, Sellerie, Fenchel, Zucchini und Möhren in grobe Stücke schneiden und in den Bratschlauch geben und den Fisch darauf setzen. Das Gemüsebett dient dazu, dass der Fisch nicht direkt im Sud liegt und nur im Dampf dünstet. Natürlich kann man es aber ebenfalls mit dem Fisch servieren und genießen. Weißwein dazugeben, den Bratschlauch zubinden, auf ein Backblech oder die Fettpfanne setzen und 25 – 45 Minuten (je nachdem, ob man den Fisch glasig mag oder nicht) bei 150°C und Umluft garen lassen.

Achtung: der Bratschlauch darf die Backofenwände nicht berühren.

einfaches Fisch-Rezept Hecht im Bratschlauch

Nach Ende der Garzeit den Fisch mit dem Bratschlauch in eine geeignete Servierform geben. Vor dem Servieren den Bratschlauch vorsichtig mit einer Schere öffnen und die obere Hälfte abschneiden.

Dazu passen lauwarmes Gurkengemüse und Salzkartoffeln oder einfach nur Tomatenreis – Guten Appetit!

Ein wenig intensiver im Geschmack, aber auch etwas aufwändiger in der Zubereitung ist das  Fisch-Rezept: Hecht im Ofen zubereiten

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!
Das könnte dich auch interessieren
1 Kommentar
  1. Claudia

    Das sieht sehr lecker aus. Bisher brate ich unseren Fisch nur, oder ganz normal im Backofen. Vllt. Probiere ich deine Variante mal aus 🙂

Ich freue mich über Feedback

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.