Eier im Glas zubereiten – Frühstücksei mal anders

Werbung, unbeauftragt! Bei diesem Text handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich dafür beauftragt oder bezahlt wurde!

Egg Coddler – Eierkoch – Äggcoddler

Wir könnten eigentlich mal wieder Eier im Glas machen –  Dieser Vorschlag kommt meist vor Wochenenden oder Feiertagen, wenn wir ein ausgiebiges Frühstück zelebrieren können. Die Eier im Glas sind dann noch mal ein besonderes Highlight und bei der ganzen Familie beliebt. Zubereiten tut sie meist mein Mann, das hat sich im Laufe der Jahre irgendwie arbeitsteilig so entwickelt. Vor einigen Jahren stellte ich voller Erstaunen fest, dass diese Zubereitungsart der Eier im Kollegen- und Freundeskreis niemand kannte. Vom Egg Coddler, Eierkoch oder Äggcoddler hatten sie noch niemals etwas gehört und ‚unsere‘ Eier im Glas noch nie gegessen. Dabei kam diese Zubereitungsart der Frühstückseier schon vor vielen Jahrzehnten nach Deutschland, nachdem sie ursprünglich in England im späten 19. Jahrhundert populär wurde. Aber das habe ich auch erst bei meiner anschließenden Recherche nach dem Gespräch mit den Kollegen festgestellt.

Eier im Glas Eierkoch Egg Coddler Äggcoddler
Eier im Glas – einfach köstlich!

Die stilvolle Variante: der Original Royal Worcester Egg Coddler

Die britische Variante ist der Original Royal Worcester Egg Coddler. Dabei handelt es sich um ein tonnenförmiges Porzellangefäß mit Schraubdeckel, hergestellt in der Porzellanmanufaktur Royal Worcester in Worcester. Die Firma hat bis 2006 produziert und ist leider 2008 in Konkurs gegangen. In diversen Online-Shops kann man aber Egg Coddler erwerben, vermutlich hat eine andere Firma die Rechte übernommen.

http://www.british-stuff.de/Egg-Coddler

Die Bauhaus-Version: der Eierkoch

Der Bauhauskünstler Wilhelm Wagenfeld hat 1933 eine weitere Variante entwickelt, die nach meiner Ansicht nach auch heute noch modern und stilvoll wirkt: den Eierkoch aus hitzebeständigem Jenaer Glas. Er verfügt nicht über einen Schraubdeckel, sondern basiert auf dem gleichen Prinzip wie ein Einweckglas. Zum Festhalten des Deckels dient eine aufgesetzte Metallklammer. Ein absoluter Design-Klassiker!

https://www.jenaerglas-shop.de/produkt/wagenfeld-eierkoch-fur-2-eier/

Die schwedische Variante: der Äggcøddler

Im tyisch skandinavischen klaren Design kommt der Äggcoddler einer schwedischen Firma daher. Er ist aus Porzellan gefertigt und der Deckel hält mittels eines elastischen Silikonbandes.

https://www.aggcoddler.com/

Die Funktionsweise von Egg Coddler – Eierkoch – Äggcoddler

Alle drei Produkte arbeiten nach demselben Prinzip: Die rohen Eier werde in das Gefäß getan und nach Belieben mit weiteren Zutaten und diversen Gewürzen vermischt. Das verschlossene Gefäß wird dann in einem Wasserbad erhitzt und nach Ende der Garzeit vorsichtig wieder herausgehoben. Das Ei kann direkt in dem formschönen Gefäß serviert und aus diesem heraus gelöffelt werden.

Es gibt den Egg Coddler – Eierkoch – Äggcoddler in verschiedenen Größen. Aus der Erfahrung heraus empfehle ich jeweils die für 2 Eier konzipierte Größe, dann passen Eier und Zutaten gut hinein, ohne beim Kochen überzulaufen.

Einfaches Rezept für Eier im Glas

Dieses Rezept ist meine ganz persönlich bevorzugte Variante. Natürlich kann man es ganz nach Belieben abwandeln, statt Schinken und Gewürzgurke wären beispielsweise auch Zutaten wie klein geschnittene Salami, Räucherlachs oder Käse möglich. Der Phantasie sind da kaum Grenzen gesetzt.

Eier im Glas Eierkoch Egg Coddler Äggcoddler
Rezept drucken
5 von 10 Bewertungen

Eier im Glas zubereiten - Frühstücksei mal anders

Egg Coddler - Eierkoch - Äggcoddler - drei Bezeichnungen für ein Gefäß, in dem man sein Frühstücksei auf außergewöhnliche und raffinierte Art zubereiten kann: Eier im Glas
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit25 Min.
Gericht: Frühstück, Kleinigkeit
Land & Region: Deutschland, England
Keyword: klassisch
Portionen: 2
Kalorien: 90kcal

Equipment

  • Egg Coddler - Eierkoch - Äggcoddler
  • Topf mit Deckel
  • Küchenmesser
  • Schneidebrett

Zutaten

  • 2 Stück Eier
  • 2 EL Schinkenwürfel
  • 2-3 Stück Gewürzgurken, Cornichons klein

Zubereitung

  • Die Gewürzgurke schneidest du in kleine Würfel
  • Zuerst kommt ein wenig von den Schinkenwürfeln in den Eierkoch. Darauf kommt das aufgeschlagene Ei.
    Beim Aufschlagen ist darauf zu achten, dass das Eigelb heil bleibt – es sei denn, du möchtest Rührei haben.
  • Abschließend auf das rohe Ei noch einmal Schinkenwürfel und Gewürzgurke geben und den Deckel verschließen.
  • Die verschlossenen Gläser kommen nun in einen geeigneten Topf, der einige Zentimeter hoch mit Wasser befüllt ist. Das Wasser sollte nur bis ca. 2 cm unterhalb des Eierkoch-Deckels reichen.
  • Bei geschlossenem Topfdeckel wird das Wasser zum Kochen gebracht und die Eier gegart. Ungefähr 15 Minuten sollten die Eier kochen – aber das ist natürlich abhängig davon, wie weich oder fest man die Eier haben möchte. Durch den Glasdeckel kann man die Konsistenz ungefähr einschätzen. Im Zweifel vorsichtig ein Glas öffnen und prüfen, ob die Eier die gewünschte Konsistenz erreicht haben.
  • Die fertigen Eier werden durch das Glas warm gehalten und können direkt darin serviert werden. Sehr gut sind die Eier im Glas übrigens auch für ein Frühstücks- oder Brunchbuffet geeignet.

Na dann: Guten Appetit!

Eier im Glas Eierkoch Egg Coddler Äggcoddler
Eier im Glas

Keinen neuen Beitrag auf SilverTravellers verpassen!

Melde Dich für unseren Newsletter an! Kein Spam – versprochen! Du erhältst einmal im Monat einen Newsletter per eMail, in dem viele interessante Informationen zu den aktuellen Beiträgen enthalten sind. Außerdem kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden, falls Du den Newsletter nicht mehr erhalten möchtest.
>>> Hier geht es zur Anmeldung <<<


Leckeres für jeden Tag – weitere Inspiration für Kulinarisches zum Osterfest

Dieses Rezept ist neben dem Rezept für Skrei à l’Orange mein zweiter Beitrag zu einer Foodblogger-Aktion unter dem Motto „Leckeres für jeden Tag“, bei der sich diesmal alles um das Thema „Ostern“ dreht. Da passen diese köstlichen Eier im Glas thematisch doch hervorragend, nicht wahr? Und an den Feiertagen ist auch schön viel Zeit für ein gemütliches Frühstück!

Foodblogparty_Leckeres-fuer-jeden-tag_gross_190228

Hier sind die Rezepte der anderen Teilnehmer:

Das könnte dich auch interessieren
Ich freue mich über Feedback

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewertung




17 Kommentare
  1. Britta Koch

    Das ist ja mal eine tolle Idee und ist schon fürs Osterfrühstück gebongt.
    Ich denke, ein kleines Weckglas tut da genau so gute Dienste.
    Danke für die Anregung, Eier „mal anders“ zu präsentieren.

    Liebe Grüße
    Britta

  2. Barbara

    5 stars
    Hallo Cornelia,
    Eier im Glas sind ein Klassiker, den wirklich kaum einer mehr kennt. Danke daher für den Tipp! Als wir noch eine Mikrowelle hatten (lang lang ist’s her) habe ich das auch da drin gemacht, ging problemlos.
    Aber so ein schönes Glasgefäß habe ich nicht. Wagenfeld war ein grandioser Gestalter, seine Lampe ist ja auch ein Designklassiker aus der Bauhaus-Zeit. Schön. 🙂
    Liebe Grüße
    Barbara

  3. Simone von zimtkringel

    5 stars
    Eier im Glas sind ideal für ein schönes langes Frühstück. Wir mögen die auch sehr gerne und ich bin mir sicher, deine Variante mit Gürkchen, die ich bisher noch nicht kannte, steht bei uns schon ganz bald auf dem Tisch.

    1. Silke von Blackforestkitchen

      Eine schöne Idee, die es bei uns auch viel zu selten gibt. Mit Gürkchen und Schinken muss ich die auch mal probieren. Liebe Grüße Silke

  4. Tanja von Liebe&Kochen

    5 stars
    Liebe Cornelia, die Eier im Glas sehen sensationell gut aus! Danke für das schöne Rezept. Liebe Grüße, Tanja. P.S. Wo sind denn diese wunderschönen Gläser und Klammern her?

    1. Cornelia

      Die gehören seit Jahren zu meinem Haushalt. Ist der Eierkoch von Jenaer Glas.

  5. Renate

    Eier im Glas sind was komplett Neues für mich. Spannend – werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Mir gefallen die verschiedenen Varianten, die Du vorstellst. Esskultur ist doch einfach wirklich was so Schönes! Schöne Osterzeit und danke für den Tipp!
    LG Renate

  6. Gabi

    5 stars
    Ich finde es extrem unfair, einem Foodblogger mit total überfüllten Schubladen solche niedlichen Pöttchen zu zeigen – und gleich noch die Bezugsquelle dazu zu nennen. Ähem, ich surf dann mal weiter zu Jenaer Glas 😉

  7. Tina von Küchenmomente

    5 stars
    Schon oft gelesen, aber noch nie probiert. Aber die Zubereitung ist ja echt nicht kompliziert. Danke, dass du gleich die Links zu den Shops dazugeschrieben hast. Ich glaube, bei mir wird es die mittlere Variante, obwohl ich die schwedischen irgendwie auch sehr hübsch finde. Mal sehen…
    Herzliche Grüße
    Tina

  8. Martina

    5 stars
    Liebe Cornelia,
    was für eine tolle Idee! Damit werde ich mal den Mann, der bei mir wohnt, überraschen – das kommt sicher sehr gut an!
    Liebste Grüße von Martina

  9. Britta von Backmaedchen 1967

    5 stars
    Ei im Glas das finde ich super , dass werde ich sicherlich mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Britta

  10. Caroline | Linal's Backhimmel

    Oh, so kannte ich Eier tatsächlich noch nicht.
    Vielen Dank für das tolle Rezept!
    Liebe Grüße
    Caroline

  11. Zoe von fluffig&hart

    Diese englische Art der Eier kenne ich noch aus meiner Kindheit. Wir hatten eine Pfanne, in der kleine Pfännchen drin waren. Die Pfanne wurde mit Wasser befüllt, in die Pfännchen kamen die rohen Eier und dann wurde quasi im Wasserbad gekocht. Allerdings ohne Schinken und Gurken, das stelle ich mir sehr lecker vor.

  12. Marie von Fausba

    Hallo Cornelia,
    deine Eier sehen und klingen ja interessant.
    Ich habe noch nie gekochte Eier in der Art und Weise gesehen.
    Danke für die vielen Informationen und die Inspiration.
    Liebe Grüße sendet Marie

  13. Bettina von homemade & baked

    5 stars
    Eier im Glas wollte ich schon eewig mal machen. Deine Version sieht sehr lecker aus. Und die Gläschen sind auch noch richtig hübsch 🙂
    Viele Grüße, Bettina

  14. Jana

    Cornelia, bei dir lerne ich immer so spannende Sachen kennen, die ich am liebsten sofort ausprobieren würde! Eier im Glas kannte ich bis eben nämlich auch nicht! Ich würde aber tatsächlich die Rührei-Variante bevorzugen! Das merke ich mir mal und schaff mir bestimmt auch bald eines der formschönen Gefäße an! Danke für den spannenden Tipp!

    Liebe Grüße
    Jana

  15. Kathrina

    5 stars
    Das ist ja auch mal eine coole Idee. Ich muss gestehen, ich habe noch nie Eier im Glas gegessen, aber die lachen mich jetzt richtig an.
    Liebe Grüße

Ich freue mich über Feedback

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewertung