St. John’s Antigua – Ausflug auf die Insel der 365 Strände

Werbung, unbeauftragt! Bei diesem Text handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich in irgend einer Art und Weise dafür beauftragt oder bezahlt wurde!

Bei der Ankunft in  St. John’s Antigua :

St. John's Antigua

Our Spirit seems like the lifeboat of this big ship

… dies sagt eine Mitreisende, als wir in St. Johns im Hafen stehen. Neben uns liegt die Costa Luminosa und unsere Seabourn Spirit sieht daneben wirklich winzig aus.  Außerdem sind noch die Vision of the Seas und die Brilliance of the Seas hier, sowie The World. Fünf Schiffe – wir sind gespannt, wie voll es an Land sein wird.

Antigua – ein karibischer Traum

Wir sind also heute in St. John’s Antigua.  Diese Insel gehört zu den Kleinen Antillen und zählt geografisch zu den Inseln unter dem Winde. Auf ihren 281 km² finden sich viele Palmen-, Ananas- und Baumwollfelder. Aber nicht deshalb passt Antigua in das typische Bild, das wir von der Karibik haben. Das Besondere sind ihre vielen feinsandigen Strände. Die Insel wird damit beworben, dass sie 365 Strände hat – einen für jeden Tag des Jahres.

Außerdem lädt die Insel zum Shopping ein – direkt an den Anlagestellen der Kreuzfahrtschiffe gibt es diverse Geschäfte mit internationalen Marken (Uhren, Schmuck, Markenbekleidung, Sonnenbrillen), Souvenirs und Kunsthandwerk.

St. John's Antigua Heritage Quay

Am Shopping sind wir heute nicht interessiert. Wir haben einen Ausflug gebucht: eine Kajakfahrt durch die Mangroven und anschließend eine Schnorcheltour.

Mangroven, Puderzuckerstrand und Pelikane

Gemeinsam mit zwei weiteren Paaren fahren wir zunächst mit einem offenen 4WD offroad über die Insel. Mario, unser Fahrer, gibt sich alle Mühe, uns kräftig durchzuschütteln. Wir sind direkt froh, als wir endlich das Ziel erreichen: eine Kanustation am Rande der Mangroven.

Unsere eigenen Taucherbrillen und Schnorchel haben wir dabei und so werden wir an der Basis nur noch mit Sicherheitswesten ausgestattet und steigen von einem schwimmenden Steg in 2er Kajaks. Wir haben noch nie in einem Kajak gesessen, aber wir erhalten eine kurze Einweisung und dann paddeln wir munter los. Unsere kleine Tour durch die Mangroven kann starten.

Antigua Kajak Mangroven

Die Mangroven sind ein faszinierender Lebensraum und Kinderstube für viele der wundervollen farbenfrohen tropischen Fische. Durch das Wurzelgeflecht der Mangroven sind sie geschützt und wachsen hier heran, bis sie groß genug sind, um im freien Meer zu überleben.

Antigua Kajak Mangroven

In dem dichten Mangrovengeflecht befinden sich diverse Kanäle, durch die unser Kajak hindurch gleitet. Nur das Plätschern unserer Paddel ist zu hören. Plötzlich öffnen sich die Mangroven und wir steuern auf das Meer zu. Der Anblick, der sich uns bietet, könnte direkt aus einem Urlaubskatalog stammen: ein einsamer feinsandiger Traumstrand mit einem kleinen Steg, an dessen Ende es sich ein Pelikan bequem gemacht hat. Das ist postkartenkitschig schön und vergessen sind die tausenden Passagiere der vier großen Schiffe in St. Johns Antigua.

Antigua Strand

St. John's Antigua4

Antigua Pelikan

Vor dem Strand befindet sich ein Riff, in dem wir schnorcheln. Leider ist es in keinem guten Zustand, die Korallenbleiche ist hier schon sehr weit fortgeschritten. Aber das Wasser ist kristallklar und badewannenwarm und wir genießen die Zeit am Strand. Einige bunte Fische lassen sich dann auch trotz der abgestorbenen Korallen sehen.

Insgesamt ein schöner Ausflug! Ein Taxi bringt uns dann zum Schiff zurück, noch einmal möchten wir nicht mit Mario in dem offenen 4WD fahren.

Shopping in St. John’s Antigua

Da wir noch Zeit haben, bummeln wir doch noch ein wenig durch die Shoping-Center. Einige davon gibt es in St. John’s Antigua – meist in unmittelbarer Nähe des Kreuzfahrthafens. In den Einkaufszentren Heritage Quay, Vendor’s Mall und Redcliffe Quay gibt es diverse Geschäfte, ebenso in den umliegenden Straßen.

Bei einem Besuch an einem Sonnabend Vormittag bietet sich der Besuch des örtlichen Marktes am südlichen Ende des Market Street an. Regionales Obst und Gemüse wird hier angeboten und man kann in das typisch karibische Markttreiben eintauchen.

Typische Mitbringsel von Antigua sind Schmuck aus Naturmaterialien, Holzmasken und natürlich auch Rum. In der Kolonialzeit wurde in fast jedem Haus Rum hergestellt, auch heute gibt es noch große Produktionsstätten. Cavalier und English Harbour ist die hier produzierten antiguanischen Rumsorten.

Alle Berichte zu den Stationen unserer Karibik-Kreuzfahrt

Barbados:  Barbados – Schnorcheln mit Schildkröten und Beobachten von Kolibris

Barbados:  Willkommen an Bord

Bequia:  Bequia? noch nie gehört!

St. Lucia:  Ein Bad im Latille Wasserfall auf St. Lucia

Guadeloupe:  Guadeloupe – Ausflug in den Botanischen Garten Deshaies

Antigua: St. John’s Antigua – Ausflug auf die Insel der 365 Strände

Antigua:   Caviar in the Surf auf Prickly Pear Island

St. Maarten:   St. Maarten Flughafen – der spektakulärste Airport der Karibik

British Virgin Islands:  Jost van Dyke – Traumstrand gefunden!

St. Kitts:  St. Kitts – eine Fahrt mit der Scenic Railway

Îles des Saints:  Karibische Inseln wie aus dem Bilderbuch

Informationen zum Schiff: Seabourn Spirit – Legerer Luxus in Perfektion


Keinen neuen Beitrag auf SilverTravellers verpassen!

Melde Dich für unseren Newsletter an! Kein Spam – versprochen! Du erhältst einmal im Monat einen Newsletter per eMail, in dem viele interessante Informationen zu den aktuellen Beiträgen enthalten sind. Außerdem kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden, falls Du den Newsletter nicht mehr erhalten möchtest.
>>> Hier geht es zur Anmeldung <<<


Das könnte dich auch interessieren
5 Kommentare
  1. Michelle

    Huhu,
    Das erinnert mich alles total an unsere Karibik Reise in die Dom. rep.
    Die Mangroven und Pelikane habe ich auch noch positiv in Erinnerung. 🙂
    Ich freue mich auf weitere Beiträge.
    Gruß

  2. Katrin Haberstock

    Hallo Cornelia,

    Dein Bericht ist wirklich sehr interessant. Dein Text und die Bilder inspirieren. So könnte man sofort seinen Koffer packen und ab dorthin.
    Danke dafür

    Liebe Grüße
    Katrin Haberstock

  3. Hey Cornelia,

    ich war auch mal vor zig Jahren im Rahmen einer Karibik Kreuzfahrt auf Antigua, leider auch nur für einen Tag. Wenn Du mich fragst, viiiiiil zu kurz. Ich habe in meinem Leben noch nie solche traumhaften Strände gesehen, und ich fand die Menschen dort wahnsinnig freundlich.
    Ich würde definitiv gerne mal einen längeren Urlaub dort verbringen.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

  4. Kerstin

    Liebe Cornelia,
    jetzt würde ich auch am liebsten meine nächste Reise buchen. Das klingt einfach traumhaft. So eine Karibik Kreuzfahrt möchte ich definitiv auch mal machen. Bei Gelegenheit lese ich mal die Berichte der anderen Stationen durch 🙂
    Liebe Grüße
    Kerstin

  5. Sabine

    Liebe Cornelia,
    Was für ein schöner Beitrag. Bis in die Karibik habe ich es noch nicht geschafft. aber sollte es mal soweit sein, weiss ich wo ich Infos bekomme.

    Ganz liebe Grüße
    Bine

Ich freue mich über Feedback

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.