St. Kitts – eine Fahrt mit der Scenic Railway

Werbung, unbeauftragt! Bei diesem Text handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich dafür beauftragt oder bezahlt wurde!

Endlich mal wieder ein Hafen, in dem wir nicht tendern müssen. Die Spirit liegt in Basseterre, St. Kitts am Pier – und wir reiben uns erst mal die Augen, als wir morgens aus dem Fenster schauen. Gleich nebenan, auf der anderen Seite des Piers liegt die Legend, das Schwester-Schiff der Spirit, welches ebenfalls in der Karibik unterwegs ist. Beide Schiffe zusammen geben ein wundervolles Bild ab und sind an diesem Tag die einzigen Kreuzfahrtschiffe im Hafen von Basseterre.

Seabourns Schwesterschiffe Spirit und Legend auf St. Kitts

Der Hafenbereich selbst ist recht sehenswert; hier hat man extra für die Kreuzfahrer einen Duty free Shoppingbereich aufgebaut. Unzählige Souvenirshops und Juweliergeschäfte reihen sich aneinander in hübsch anzuschauenden bunten Häuschen. Allerdings ist dies nur eine bunte Fassade, außerhalb des Hafenbereiches findet sich das wahre Basseterre, mit Marktständen, kolonialem Erbe und einfachen Häusern. St. Kitts – genauer: der Staat St. Kitts und Nevis – gehört zu den Inseln über dem Winde der Kleinen Antillen. Die Westküste der Insel grenzt an die Karibische See, während die Ostküste zum Atlantik weist.

St. Kitts Scenic Railway – mit dem Zuckerrohrzug um die Insel

Wir werden heute einen Ausflug mit einem Zug der St. Kitts Scenic Railway unternehmen. Das ist eine alte Schmalspur-Eisenbahnstrecke, die früher zum Transport des Zuckerrohrs von den Feldern zu den Fabriken in Basseterre genutzt wurde. Die Strecke stammt aus der Kolonialzeit, der Zug selbst allerdings nicht. Die Lok wurde aus Rumänien importiert und die Waggons wurden extra für diesen Zweck gebaut. In jedem Waggon gibt es Toiletten. Unsere Fahrt wird auf der ca. 50 km langen Strecke ca. 3 Stunden dauern.

Zug der St. Kitts Scenic Railways

Jeder Waggon hat ein unteres Abteil (klimatisiert und mit Panoramafenstern) und ein oberes, offenes Deck. Für alle Fahrgäste steht sowohl ein Platz im geschlossenen Abteil als auch ein Platz auf dem oberen Deck zur Verfügung. Die meisten Passagiere entscheiden sich zunächst für das Oberdeck. Noch vor der Abfahrt werden wir nach unseren Getränkewünschen gefragt; im Fahrpreis inbegriffen ist nämlich ein kostenloser Getränkeservice. Es gibt diverse Cocktails von Pina Colada bis Rumpunsch.

Die Fahrt beginnt und wir werden gleich ein wenig durchgeschüttelt – so ganz eben sind die alten Gleise wohl nicht. Es geht vorüber an alten Zuckerfabriken, die inzwischen kaum mehr als solche zu erkennen sind. Lediglich ein alter übriggebliebener Schornstein oder verrostete Loren zum Zuckerrohrtransport erinnern an die früheren Zeiten, in denen es sich vom Zuckerrohranbau auf St. Kitts noch gut leben ließ.

Ruinen Zuckerfabrik St. Kitts

alte verrostende Loren der Zuckerrohrbahn

Inzwischen ist der Tourismus die Haupteinnahmequelle auf der Insel und der St. Kitts Scenic Railway eine der Hauptattraktionen für die Touristen. Entlang der Strecke fallen uns immer wieder Inselbewohner auf, die dem Zug und den im Zug vorbeifahrenden Touristen fröhlich zuwinken.

Die Fahrt um die Insel, vorüber an malerischen Stränden und über alte Eisenbahnbrücken zeigt ein wenig von der Insel, aber einen richtigen Einblick bekommen wir nicht. Das ist wohl auch nicht bezweckt, wir genießen die Fahrt und werden dabei von einem Gesangstrio ganz nett unterhalten.

Nach dem Ende der Rundfahrt bringt uns ein Bus wieder zurück zum Hafen.

Eine Party zum „Familientreffen“ der beiden Seabourn-Schiffe

Partyvorbereitungen

Das Highlight des heutigen Tages beginnt bei Sonnenuntergang: Anlässlich des Treffens beider Schwesterschiffe im Hafen von St. Kitts feiert Seabourn mit Angestellten und Passagieren beider Schiffe eine Party im Hafenterminal und auf dem Pier.


Keinen neuen Beitrag auf SilverTravellers verpassen!

Melde Dich für unseren Newsletter an! Kein Spam – versprochen! Du erhältst einmal im Monat einen Newsletter per eMail, in dem viele interessante Informationen zu den aktuellen Beiträgen enthalten sind. Außerdem kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden, falls Du den Newsletter nicht mehr erhalten möchtest.
>>> Hier geht es zur Anmeldung <<<


Die Stimmung ist ausgelassen, viele Gäste tanzen und singen zur Musik der lokalen Reggae-Band. Es gibt Champagner, Cocktails und kleine Leckereien.

Als alle Gäste wieder zurück zu ihrem Schiff strömen, stehen dort zur Begrüßung die Damen und Herren vom Housekeeping mit einem Banner, auf dem „Welcome home“ steht.

Alles strahlt wieder die schon vom Event auf Prickly Pear Island bekannte Leichtigkeit und Fröhlichkeit aus, die Crew-Mitglieder feiern mit den Gästen. Es ist dieses Gefühl von Fröhlichkeit, welches ich in der Erinnerung an diese Kreuzfahrt mit Seabourn verbinde.  weiterlesen …


Informationen zum Schiff: Seabourn Spirit – Legerer Luxus in Perfektion

Das könnte dich auch interessieren
7 Kommentare
  1. Klaus

    Wo startet denn dieser Zug? Entfernung zum Kreuzfahrtterminal?
    Was kostet die Fahrt, wenn man sie selbst bezahlt? Als organisierte Schiffstour ja leider -wie immer- sehr teuer!!!

    1. Cornelia

      Hallo Klaus,
      gleich am Cruise-Terminal fahren die Busse der St. Kitts Scenic Railway ab, welche die Gäste zum Zug bringen. In der Regel buchen die Reedereien den Zug exclusiv. Die Fahrtkosten für Individualtouristen kannst du direkt bei der St. Kitts Scenic Railway anfragen – dafür gibt es auf deren Website ein Kontaktformular: http://www.stkittsscenicrailway.com/contact-us.html
      Liebe Grüße
      Cornelia

  2. Iris

    Schiff und Zug auf einer Reise verbinden? Mega toll! Und was für ein Erlebnis. ich war noch nie auf einem Kreuzfahrtschiff und kenne das Zugreisen nur mit der ÖBB. Meine längste Strecke war mit dem Nachtzug nach Berlin. Scheint als hätte ich in dieser Sparte des Reisens jede Menge verpasst bisher.

    Sprinzenminzige Grüße, Iris 🐞

  3. L♥ebe was ist

    das schaut ja witzig aus! mit so einem Gefährt war ich auf jeden Fall noch nie unterwegs … wirkt ja schon auch ein bissel gefährlich 😉

    klingt aber als hättet ihr wirklich viel Spaß gehabt 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina

  4. Jasmin

    Das war sicher eine spannende Zugfahrt. Ich finde solche Ausflüge immer sehr spannend und aufregend. Vielen Dank für deine schönen Eindrücke.

    LG Jasmin

  5. Sarah

    Hört sich ja nach einem tollen Ausflug an. Danke, dass du uns daran Teil haben lässt 🙂
    Ich würde übrigens auch super gern mal ne Schiffsreise machen.

    Liebste Grüße,
    Sarah

  6. Julia

    Ein toller Beitrag! 🙂 Die Karibik ist schon ein echtes Traumziel!

    Liebe Grüße
    Julia

Ich freue mich über Feedback

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.