Köstliche sommerliche Limonade selber machen

Werbung, unbeauftragt! Bei diesem Text handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich dafür beauftragt oder bezahlt wurde!

Weshalb Limonade selber machen?

Die perfekten Durstlöscher an heißen Sommertagen sind selbst gemachte Limonaden. Im Gegensatz zu den im Handel erhältlichen Softdrinks, die häufig viel zu viel Zucker enthalten, kann man dabei selber bestimmen, wie süß man die Limonade gern haben möchte. Damit ist die selbst hergestellte Limonade nicht nur viel erfrischender, sondern auch gleichzeitig noch wesentlich gesünder. Limonade selber machen ist auch ganz einfach.

Limonade selber machen

Limonade selber machen – so geht es

Dabei kann man total kreativ sein und einfach alles durchprobieren, was der Garten saisonal so hergibt. Wesentliche Bestandteile sind meist ein wenig Zitrone oder Limette, Eiswürfel und Wasser. Dabei kann man je nach Geschmack Wasser mit oder ohne Kohlensäure verwenden. Ich persönlich tendiere eher zu stillem Wasser.

Die Limonade kann man entweder direkt im Glas anmischen oder man verwendet eine geeignete Karaffe bzw. Kanne. Früher gab es in nahezu jedem Haushalt ein Bowle-Set. Dies bestand aus einem großen Behälter, meist mit Deckel und Kelle, sowie dazu passenden Gläsern. Solltest du so etwas noch besitzen, kannst das auch ganz super zum Limonade selber machen verwenden.

Wie schon erwähnt, kannst du deiner Kreativität beim Limonade selber machen freien Lauf lassen. Ein paar Anregungen möchte ich dir nachfolgend aufzeigen. Sofern nicht anders angegeben, sind die  Angaben für ca. 0,5 Liter Limonade – das ergibt ca. zwei Glas Limonade.


Keinen neuen Beitrag auf SilverTravellers verpassen!

Melde Dich für unseren Newsletter an! Kein Spam – versprochen! Du erhältst einmal im Monat einen Newsletter per eMail, in dem viele interessante Informationen zu den aktuellen Beiträgen enthalten sind. Außerdem kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden, falls Du den Newsletter nicht mehr erhalten möchtest.
>>> Hier geht es zur Anmeldung <<<


Limetten-Limonade

Zutaten:

  • 1 Limette
  • 400 ml Wasser (still oder feinperlig)
  • 1 Teelöffel brauner Zucker
  • etwas frische Minze
  • 10 Eiswürfel

Zubereitung:

Die Limette halbieren und eine der beiden Hälften in Scheiben schneiden. Die andere Hälfte auspressen und den Saft auffangen.

Den Limettensaft, die Limetten-Scheiben, Zucker, Minze und Eiswürfel in einen geeigneten Behälter geben und umrühren. Je nachdem, wie süß man die Limonade haben möchte, kann man die Menge des Zuckers variieren oder ggf. auch ganz darauf verzichten.

Holunderblüten-Limonade

Das ist mein ganz persönlicher Favorit: Holunderblüten-Limonade. Man kann dabei entweder selbst hergestellten Holunderblütensirup verwenden, oder einfach im Handel erhältlichen Sirup kaufen.

Falls du den Sirup selbst machen möchtest, darfst du natürlich die Zeit der Holunderblüte nicht verpassen. Filiz hat auf ihrem Blog Filizity ein Rezept mit ausführlichen Zubereitungshinweisen veröffentlicht.

Zutaten:

  • ½ Zitrone
  • 400 ml Wasser (still oder feinperlig)
  • 40 ml Holunderblütensirup
  • 10 Eiswürfel

Zubereitung:

Die halbe Zitrone in Scheiben schneiden und gemeinsam mit den anderen Zutaten in ein geeignetes Gefäß tun. Gut umrühren – fertig! Noch besser schmeckt es, wenn du die fertige Limonade eine Weile in Kühlschrank ziehen lässt. In diesem Fall natürlich die Eiswürfel erst vor dem Servieren zugeben.

Die Menge des Holunderblütensirups kannst du je nach Geschmack variieren. Zucker musst du bei dieser Limonade nicht mehr zugeben, da der Sirup schon ausreichend Süße mitbringt.

Limonade selber machen

Kirsch-Limonade

Im Juli ist Kirschzeit! Aromatische Kirschen frisch vom Baum – sooo lecker. Und natürlich kann man auch daraus eine Limonade selber machen. Allerdings ist dies dann doch ein wenig mehr Aufwand. Daher bietet es sich an, gleich ein wenig mehr zuzubereiten. Dieses Rezept hier ergibt ca. 4 Glas Limonade.

Zutaten:

  • 250 Gramm Kirschen
  • 3 Limetten
  • 150 ml stilles Wasser
  • 1 Liter Wasser (still oder feinperlig)
  • 2 Esslöffel Honig
  • 20 Eiswürfel

Zubereitung:

Die Kirschen waschen und entsteinen, anschließend mit den 150 ml Wasser zum Kochen bringen. Ungefähr 10 Minuten sollte das Ganze bei geringer Wärmezufuhr köcheln. Anschließend den Topf in ein kaltes Wasserbad stellen, damit die Masse ein wenig abkühlt.

Limonade selber machen Kirschen

Zwei Limetten auspressen und den Saft gemeinsam mit dem Honig zu der Kirschmasse geben. Alles verrühren und mit dem Pürierstab zu einer flüssigen Masse verarbeiten. Wer mag, kann es anschließend noch durch ein feines Sieb geben, damit keine festen Bestandteile mehr enthalten sind.

Diesen Kirschsirup vollständig abkühlen lassen. Zum Servieren dann mit einem Liter Wasser vermischen (auch hier wieder ganz nach Belieben still oder feinperlig).

Eine Limette in Scheiben schneiden und diese gemeinsam mit den Eiswürfeln in die Limonade geben – fertig ist ein erfrischendes und leckeres Sommergetränk.

Der Kirschsirup lässt sich übrigens auch ganz hervorragend mit Orangensaft zu einem leckeren Sommerdrink mischen. Damit die beiden Schichten schön voneinander getrennt im Glas sind, gibst du erst den Orangensaft und die Eiswürfel hinein. Dann gießt du ganz vorsichtig den Sirup auf einen im Orangensaft schwimmenden Eiswürfel. Der Sirup sinkt zum Boden und Du hast ganz dekorativ zwei unterschiedlich farbige Schichten im Glas.

Limonade selber machen

Heidelbeer-Limonade

Ähnlich wie die Kirsch-Limonade kann man auch eine köstliche Heidelbeer-Limonade selber machen. Am besten eignen sich dazu natürlich die kleinen Waldheidelbeeren, da diese deutlich aromatischer sind, als die meist im Handel erhältlichen Kulturheidelbeeren. Mitunter gibt es die Waldheidelbeeren auf Wochenmärkten oder auch tiefgefroren im Supermarkt. Oder du gehst selbst in den Wald – Erntezeit ist im Juli – und pflückst sie frisch vom Strauch. Das ist natürlich die aufwändigste Variante.

Blaubeersträucher

Auch bei der Heidelbeer-Limonade würde ich wieder gleich ein wenig mehr zubereiten. Die angegebene Menge ergibt ca. 4 Glas Limonade.

Zutaten:

  • 400 g frische (oder gefrorene) Heidelbeeren
  • etwas frische Minze
  • 3 Zitronen
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 1 Liter Wasser (still oder feinperlig)

Zubereitung:

2 ½ Zitronen auspressen und den Saft auffangen. Eine halbe Zitrone in Scheiben schneiden und zunächst beiseite stellen.

Die Heidelbeeren waschen und gemeinsam mit der Minze, dem Zitronensaft und dem Zucker in einen Mixer geben. Das Ganze zu einer dickflüssigen Masse verarbeiten. Diese filterst Du entweder durch ein Leinentuch (ist hinterher total verfärbt) oder drückst es durch ein feines Sieb in ein geeignetes Gefäß.

Mit dem so hergestellten konzentrierten Heidelbeersirup kannst du nun eine köstliche Limonade selber machen. Den Saft in einen geeigneten Gefäß mit stillem oder feinperligem Wasser auffüllen, die Eiswürfel und die Zitronenscheiben hinzufügen und fertig ist die selbst gemachte Heidelbeer-Limonade.

Das könnte dich auch interessieren

Ich freue mich über Feedback

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.