Hugo Torte mit Holunderblütensirup – die erfrischende Sommertorte

Werbung, unbeauftragt! Bei diesem Text handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich dafür beauftragt oder bezahlt wurde!

Limette trifft Holunderblüte … was normalerweise ein beliebter Cocktail oder Longdrink ist, kommt heute als erfrischende Sommertorte auf die Kaffeetafel: als köstliche Hugo Torte.

Hugo Torte

Keine „no bake“ Torte

Bei meinen Recherchen habe ich die Hugo Torte meist als „no bake“ Variante gefunden, mit einem Boden aus zerdrückten Keksen und Butter. Da meine Hugo Torte aber zwei Teigschichten haben sollte, musste es ein gebackener Boden sein.

Vor die Herausforderung gestellt, für die frische, leichte Creme einen passenden Tortenboden zu finden, habe ich mich für einen zitronigen Teig mit Natron als Backtriebmittel entschieden. Dieser ergibt einen fluffigen und saftigen Boden, welcher der aromatischen Hugo-Creme nicht nachsteht. Beides zusammen ist einfach nur köstlich.

Natron als Backtriebmittel benötigt Säure, um seine Wirkung entfalten zu können – sozusagen als Katalysator. Diesen Part übernimmt im vorliegenden Rezept die Buttermilch mit Limettensaft. Der Teig wird auf diese Art und Weise sehr fluffig und hat zudem den Vorteil, dass er lange frisch bleibt und nicht so schnell austrocknet.

Der Trick mit dem doppelten Boden

Für eine Torte mit zwei Teigschichten benötigst du zwei gleichgroße Tortenböden. Entweder bäckst du also zwei einzelne Böden in der gleichen Form oder du bäckst einen etwas dickeren Boden, welchen du dann horizontal in zwei Teile schneidest.

Einfacher und zeitsparend ist die zweite Variante. Der fertige Tortenboden muss nun also möglichst gerade in zwei Lagen geschnitten werden. Tatsächlich gibt es sogar extra dafür sogenannte Tortenboden-Schneidehilfen. Ganz ehrlich: kann man nutzen – die Anschaffung macht aber meiner Ansicht nach nur Sinn, wenn du sehr häufig solche Torten bäckst. Ich habe mich dagegen entschieden, weil ich nicht noch ein Gadget möchte, das nur alle Jubeljahre einmal aus dem Schrank geholt wird und ansonsten nur unnütz Platz belegt.

Außerdem geht es auch anders sehr gut: Oma hatte für das horizontale Trennen eines Tortenbodens ein perfektes Gadget, welches du mit großer Wahrscheinlichkeit sowieso im Haushalt findest. Einen Zwirnfaden. Ist preiswert und benötigt kaum Platz.

Und so funktioniert es: du schneidest mit einem scharfen Messer ringsherum den Tortenboden in der gewünschten Höhe ca. 1 Zentimeter tief ein. Dabei das Messer gerade halten, damit der Schnitt ringsherum in der gleichen Höhe ist.

Tortenboden teilen

In diesen Schlitz legst du nun ringsherum den festen Zwirnfaden. Wenn du magst, kannst du zusätzlich noch die beiden Enden überkreuzen. Wenn du nun langsam und kontinuierlich an beiden Enden ziehst, schneidet sich der Zwirnfaden ganz leicht durch den Kuchenteig und der Boden wird perfekt horizontal geteilt.

Tortenboden horizontal teilen

Hugo Torte – der trendige Drink in einer Variante für die Kaffeetafel

Die wesentlichen Bestandteile von Hugo sind spritziger Prosecco oder auch Sekt, aromatischer Holunderblütensirup, säuerliche Limette und Minze. Eben diese stecken natürlich auch in der Hugo Torte. Eine köstliche Kombination, nicht wahr?

Nicht zu süß und dabei auch noch erfrischend, wird doch die Torte ebenso kühl serviert, wie der originale Hugo Drink. Das bedeutet, dass sie nach der Zubereitung im Kühlschrank aufbewahrt werden muss. Nicht so ganz einfach, ist doch der Kühlschrank gerade an heißen Tagen ohnehin schon gut gefüllt, aber irgendwie findet sich sicher ein Weg.

Holunderblütensirup selber machen oder kaufen?

Ende Mai bis Mitte Juni ist Holunderblütenzeit. Die aromatischen Blüten sind die Basis für Holunderblütensirup, den man ganz einfach selbst herstellen kann. Ein Rezept dafür findest du ganz einfach auf diversen Blogs. Einige Links habe ich dir gleich mal zusammengestellt:

  • Bei Susanne auf ihrem Blog Travelsanne findest du ein Rezept für Holunderblütensirup mit Zucker, Zitrone und Zitronensäure. Letztere sorgt für eine längere Haltbarkeit des fertigen Sirups. Außerdem gibt sie in ihrem Beitrag wichtige Hinweise zur Unterscheidung zwischen dem genießbaren Schwarzen Holunder (Sambucus Nigra) und seinem giftigen Verwandten, dem Zwergholunder (Sambucus ebulus).
  • Ohne Zitronensäure bereitet Barbara den köstlichen Sirup zu, ihr Holunderblütensirup-Rezept findest du auf ihrem Blog Barbaras Spielwiese.
  • Ein Rezept für einen Holunderblütensirup ebenfalls ohne Zitronensäure und mit einer interessanten Zugabe von Orangen oder Grapefruit hält Andrea auf ihrem Blog Indigoblau für dich bereit.

Hier auf SilverTravellers gibt es kein Rezept für Holunderblütensirup. Ich habe festgestellt, dass der beim schwedischen Möbelriesen erhältliche Sirup meinen Ansprüchen vollauf gerecht wird und greife daher aus Bequemlichkeit und wegen der ständigen Verfügbarkeit sehr gern auf diesen zurück.

Keine Angst vor dem Arbeiten mit Gelatine

Von Rezepten auf Basis von Gelatine habe ich bisher die Finger gelassen. Würde die Creme fest werden? Würde die Gelatine Klümpchen bilden? Allerdings führt bei Sahnetorten oder Desserts wie Panna Cotta nicht wirklich etwas an Gelatine (oder ggf. analogen veganen Produkten) vorbei.

Wichtig im Umgang mit Gelatine ist, sich an die jeweiligen Anwendungshinweise zu halten. Diese sind meist auf der Packung aufgedruckt. Es gibt unterschiedliche Formen der Gelatine im Handel – in Blattform, gemahlen als Pulver und neulich habe ich auch Gelatine-Fix entdeckt. Letzteres habe ich direkt bei dieser Hugo Torte ausprobiert. Der Umgang damit ist deutlich einfacher, als mit den klassischen Gelatine-Blättern oder der gemahlenen Gelatine.

Gelatine Fix

Im konkreten Fall bedeutete das: kein Einweichen, das Gelatine Fix habe ich direkt in die Joghurt-Skyr-Sekt-Holundersirup-Mischung eingerührt. Anschließend muss die Mischung kalt gestellt werden und es heißt: WARTEN. WARTEN. WARTEN. Nach ca. 25 Minuten begann die Masse anzudicken. Diese Geduld musst du aufbringen, erst dann kann die aufgeschlagene Sahne untergehoben und die Creme weiterverarbeitet werden. Bis die Creme schnittfest wird, sind mehrere Stunden Kühlung erforderlich. Ich habe die Hugo Torte nach vier Stunden aus dem Kühlschrank genommen und den Tortenring gelöst. Das war gerade so an der Grenze – besser wäre wohl eine noch längere Kühlung.

So richtig standfest war die Creme dann am Folgetag, der Anschnitt war dann ganz glatt. Geschmacklich hat sie sich nicht verändert, nur die Konsistenz war nicht mehr ganz so leicht.

Das Zeitmanagement bei der Herstellung der Hugo Torte

Unglaublich, aber wahr: beim Backen ist das richtige Zeitmanagement sehr, sehr wichtig!

Wie bereits erwähnt, sind bei der Herstellung der Hugo Torte einige Wartezeiten einzuplanen. Da wäre zum Einen die Tatsache, dass der Tortenboden nach dem Backen erst einmal abkühlen muss – die Creme kannst du nicht auf einen warmen oder gar heißen Boden aufbringen. Dafür würde ich nach dem Backen mindestens 2-3 Stunden veranschlagen.

Dann muss die die Joghurt-Skyr-Mischung nach dem Einrühren des Gelatine-Fix ca. 25-30 Minuten im Kühlschrank stehen, bis die Mischung beginnt zu gelieren.

Last but not least muss die Torte nach dem Schichten von Tortenböden und Creme für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank, besser noch länger.

Meine Empfehlung ist daher, das Backen des Tortenbodens und das Schichten der Torte auf einem Nachmittag/Abend zu verteilen (mit den erforderlichen Pausen) und die Torte über Nacht im Kühlschrank fest werden zu lassen. Am nächsten Tag vor dem Servieren kannst du dann die Hugo Torte in Ruhe mit Limettenscheiben, frischen Holunderblüten und Minze dekorieren und auf den Kaffeetisch bringen. Die Sahneschichten sollten dann gut stand- und schnittfest sein.

Damit ist dies eine Torte, die sehr gut schon am Vortag zubereitet werden kann. Das ist besonders praktisch, wenn man Gäste erwartet und sowieso noch soviel zu tun hat.

Manchmal ist weniger mehr

Die Hugo Torte auf den Fotos habe ich in einer Springform mit 20 Zentimetern Durchmesser gebacken. Für diese Größe sind auch die aufgeführten Zutaten ausgelegt. Das hat ganz einfach den Hintergrund, dass die einzelnen Tortenstücke dann nicht so arg groß und mächtig sind und die Torte schneller aufgegessen ist. Schließlich schmeckt sie frisch einfach am Besten.

Hugo Torte

Hugo Torte
Rezept drucken
5 von 2 Bewertungen

Hugo Torte mit Holunderblütensirup – die erfrischende Sommertorte

Limette trifft Holunderblüte ... was normalerweise ein beliebter Cocktail oder Longdrink ist, kommt heute als erfrischende Sommertorte auf die Kaffeetafel.
Zubereitungszeit1 Std.
Ruhezeit zum Abkühlen und Gelieren12 Stdn.
Arbeitszeit1 Std.
Gericht: Kaffeepause
Land & Region: Deutschland
Keyword: Gebäck, Kuchen, Sommer, Süßspeisen, Torte
Portionen: 12 Stücke
Kalorien: 320kcal

Equipment

  • Teigschüssel
  • Teigschaber
  • Handrührgerät oder Küchenmaschine
  • Messbecher
  • Teelöffel
  • Esslöffel
  • Küchenwaage
  • Küchenmesser
  • Springform 20 cm Durchmesser
  • Holzstäbchen (z.B. Schaschlikspieß, Zahnstocher o.ä.)
  • Tortenring
  • Tortenteller
  • geeigneter Behälter zum Sahneschlagen
  • Schneebesen

Zutaten

für den Boden

  • 195 Gramm Mehl Type 405
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL abgeriebene Zitronenschale
  • 195 Milliliter Buttermilch natur
  • 1 EL Limettensaft
  • 75 Gramm Butter weich
  • 130 Gramm Zucker
  • 2 Stück Eier
  • 1 EL Vanillepaste

für die Joghurt-Sahne-Creme

  • 80 Milliliter Holunderblütensirup
  • 3 EL Zucker
  • 100 Milliliter Sekt trocken
  • 1 1/2 EL Limettensaft
  • 1 TL Vanillepaste
  • 30 Gramm GelatineFix
  • 200 Gramm griechischer Joghurt natur
  • 150 Gramm Skyr natur
  • 300 Milliliter Schlagsahne
  • 1 1/2 Päckchen Sahnesteif

für die Tortendeko

  • 1 Stück Limette
  • 3-4 Dolden Holunderblüten frisch
  • Minzblätter frisch

Zubereitung

  • Im ersten Schritt den Backofen auf 180°C vorheizen (Ober- und Unterhitze).
  • Für die Tortenböden die Springform mit Butter einfetten und den Boden der Springform mit Backpapier auskleiden. Dafür stelle ich die Springform auf einen Bogen Backpapier und zeichne mit Bleistift den Umriss nach. Dieser wird dann ausgeschnitten und kommt auf den eingefetteten Boden der Springform. So bleibt der Teig später nicht am Boden der Backform haften.
  • Das Mehl mit dem Backpulver, Natron, Zitronenabrieb und Salz vermengen und für die spätere Verwendung bereitstellen.
  • Die Buttermilch mit dem Limettensaft ebenfalls vermischen und beiseite stellen.
  • Die weiche Butter schaumig schlagen, dann nacheinander Zucker, Eier und Vanillepaste hinzugeben. Alles zu einer glatten Masse verrühren.
  • Nun wird abwechselnd etwas von den bereitgestellten vermengten trockenen Zutaten (Mehl etc.) und der Limettensaft-Buttermilch hinzugegeben, bis alles gut miteinander vermengt ist.
  • Es sollte ein streichfähiger Teig entstanden sein, den du nun in die vorbereitete Springform gibst und in den vorgeheizten Backofen stellst.
  • Die Backzeit beträgt etwa 25-30 Minuten, danach sollte der Kuchen eine goldgelbe Oberfläche aufweisen. Nach ca. 20 Minuten solltest du schon einmal schauen und ab 25 Minuten einen Stäbchentest machen. Dazu schiebst du ein geeignetes Holzstäbchen vertikal in den Teig und ziehst es wieder heraus. Wenn nichts am Stäbchen haften bleibt, sollte der Kuchen durchgebacken sein.
  • Nach dem Backen muss der Kuchen vor der Weiterverarbeitung komplett auskühlen.
  • Für die Holundercreme den griechischen Joghurt, Skyr, Holunderblütensirup, Sekt, Limettensaft und Vanillepaste in eine geeignete Schüssel geben und alles mit dem Schneebesen gut miteinander verrühren. Die Masse ist jetzt ziemlich flüssig – keine Sorge, das ist normal. Nun das GelatineFix gut unterrühren, so dass keine Klümpchen entstehen. Zuletzt den Zucker zugeben und ebenfalls gut unterrühren, bis er sich gelöst hat.
  • Nun kommt diese Masse für ca. 25 Minuten in den Kühlschrank, bis die Gelatine mit ihrer Arbeit beginnt und die Masse leicht anzieht.
  • Du schlägst in der Zwischenzeit die Schlagsahne mit dem Sahnesteif auf.
  • Den Tortenboden nimmst du aus der Springform, ziehst das anhaftende Backpapier ab und trennst den Tortenboden horizontal einmal durch. Ich empfehle die in diesem Artikel vorstehend beschriebene Verfahrensweise mit einem Zwirnfaden.
  • Den unteren Boden legst du auf einen geeigneten Tortenteller und umschließt den Kuchen mit einem Tortenring. Dieser sorgt während des Gelierprozesses für die erforderliche Stabilität der geschichteten Torte.
  • Wenn die Joghurt-Skyr-Masse beginnt zu gelieren, dann hebst du vorsichtig mit einem Schneebesen die geschlagene Sahne unter – fertig ist die Holundercreme.
  • Ca. ¾ der fertigen Creme verteilst du nun auf dem unteren Boden und legst darauf die zweite Hälfte des horizontal durchgetrennten Tortenbodens.
  • Auf diese Teigschicht wird nun der Rest der Holundercreme verteilt und möglichst glatt gestrichen.
  • Damit ist die Hugo Torte schon fast fertig. Sie muss nun im Kühlschrank fest werden, idealerweise über Nacht, mindestens aber 4 Stunden.
  • Abschließend vorsichtig den Tortenring lösen - dazu mit einem Messer innen zwischen Torte und Ring entlangfahren. Nun kannst du ganz nach Belieben die Torte mit Limettenscheiben, Holunderblüten und Minzblättern dekorieren.

Ein wenig Aufwand, aber auch große Wirkung!

Zugegebenen, die Herstellung so einer Hugo Torte ist schon mit ein wenig Aufwand verbunden. Und mit Geduld, wegen der diversen Wartezeiten. Aber ich finde, das lohnt sich durchaus! Die fertige Torte ist tatsächlich ein Highlight auf der Kaffeetafel und kulinarisch ein absoluter Genuss.

Hugo Torte


Keinen neuen Beitrag auf SilverTravellers verpassen!

Melde Dich für unseren Newsletter an! Kein Spam – versprochen! Du erhältst einmal im Monat einen Newsletter per eMail, in dem viele interessante Informationen zu den aktuellen Beiträgen enthalten sind. Außerdem kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden, falls Du den Newsletter nicht mehr erhalten möchtest.
>>> Hier geht es zur Anmeldung <<<


Das könnte dich auch interessieren
2 Kommentare
  1. Andrea

    Das ist ein ganz tolles Rezept. Ich werde es mal probieren, muss nur schauen, wie ich die Gelatine weglasse. Danke fürs Verlinken und ganz liebe Grüße

  2. Marie

    5 stars
    Die Torte schmeckt super, die Creme ist auch schön leicht und erfrischend. So schöne Deko hatte ich leider nicht mehr, hier sind die Holunderbüsche schon alle verblüht.

Ich freue mich über Feedback

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewertung