Småland, Skåne und Blekinge – 30 Freizeittipps und Ausflugsziele für den Urlaub in Südschweden

Werbung, unbeauftragt! Bei diesem Text handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich dafür beauftragt oder bezahlt wurde!

Kennst du Småland? Das ist eine sehr schöne Region im Süden Schwedens. Seit vielen Jahren verbringen wir immer wieder Ferienhaus-Urlaub in dieser Region und ich finde, ein Blogbeitrag auf SilverTravellers über Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten in Südschweden – genauer: in Småland, Skåne und Blekinge – ist lange überfällig. Nun, hier ist er. Natürlich beinhaltet er nur eine subjektive Auswahl; wie immer: kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Småland – idyllischer geht es kaum

Pittoreske Dörfer mit den typischen rot-weißen Holzhäusern, ursprüngliche Natur mit dichten Wäldern und unzähligen Seen – wir sind im Land aus den Astrid-Lindgren-Geschichten. Schweden-Idylle pur.

Smaland Sehenswürdigkeiten Schwedenidylle
Typisches rot-weißes Schwedenhaus in Småland

Eine Region namens Småland gibt es auf der politischen Landkarte Schwedens eigentlich nicht – diese historische Provinz aus dem Mittelalter erstreckte sich ungefähr über 30.000 Quadratkilometer mit den heutigen Bezirken Kalmar län, Kronobergs län und Jönköpings län. Die drei größeren Städte Smalands sind gleichzeitig die heutigen Provinzhauptstädte: Kalmar, Jönköping und Växjö. Daneben eine weitläufige Landschaft mit malerischen Dörfern. Ach ja, nicht zu vergessen: auch eine Küstenlinie hat Smaland, mit wunderschönen Buchten und Schären. Ich erwähnte es ja bereits: Schwedenidylle pur!

Mir ist schon klar, dass das nur mit meinem urlaubsverklärten Blick so erscheint und die vermeintliche Idylle im Alltag vermutlich die eine oder andere Ernüchterung bereit hielte. Aber wir waren ja auch gerade im Urlaub. Genauer gesagt: im elften Småland-Urlaub.

Sommer in Schweden

Eigentlich war es schon längst überfällig. So viele Urlaube haben wir schon im Süden Schwedens verbracht – und immer hatten wir Glück mit dem Wetter. Sonnenschein und angenehme Temperaturen. Diesmal … war uns Petrus nicht ganz so wohlgesonnen. In der zweiten Woche gab es Wind und Regen. Und immer wieder dicke Wolken. Zugegebenermaßen sind diese auch sehr fotogen – in Bezug auf Frühstück auf der Terrasse allerdings kontraproduktiv.

Unwetter über dem See
Unwetter über dem See

So kam es, dass wir diesmal nicht hauptsächlich am See in der Nähe unseres angemieteten rot-weißen Ferienhäuschens waren, sondern nach diversen Sehenswürdigkeiten Ausschau hielten. Und wir entdeckten außer Elchpark und Ikea-Museum noch diverse andere Highlights in der näheren und weiteren Umgebung rund um unseren Urlaubsort in Småland. Schwedenurlaub mal anders – weniger Angeln und am See vor der Haustür relaxen, dafür mehr Ausflüge, Aktivitäten und Sightseeing, auch über die ‚Grenzen‘ von Småland hinaus.

Die Åsnen Big Five

Auf der Webseite von Visit Åsnen habe ich von den sogenannten „Åsnen Big Five“ gelesen: Fünf große Säugetiere und Vögel, die man in der Region rund um den See Åsnen beobachten kann. Mit ein wenig Glück. Dies sind: Elche, Seeadler, Fischadler, Prachttaucher und Kraniche.

Gesehen habe ich bisher drei dieser Tiere. Ein Fischadler hatte vor einigen Jahren ganz in der Nähe des Ferienhauses sein Nest und zog über dem See seine Kreise. Kraniche konnte ich schon mehrmals auf den abgeernteten Feldern beobachten und Elche haben wir schon einige Male in den Elchparks besucht.

Elchparks in Småland

Schwedens bekannteste Tiere sind zweifellos die Elche. Mehr als 300.000 Exemplare streifen durch die schwedischen Wälder. Ihr Verbreitungsgebiet erstreckt sich nahezu über das gesamte Land, mit Ausnahme der schwedischen Insel Gotland.

Die Tiere sind überwiegend in der Dämmerung unterwegs und grundsätzlich sehr scheu. Auch wenn die Anzahl der in Schweden heimischen Elche auf den ersten Blick ziemlich hoch erscheint: es gibt keine Garantie, den König des Waldes in freier Wildbahn zu sehen. Beinahe hätte ich an dieser Stelle geschrieben, dass uns in unseren nunmehr schon 11 Urlauben in Småland noch nie ein Elch außerhalb der Elchparks begegnete. Aaaaber … diesmal war es soweit. Bei einem Ausflug nach Huseby Bruk lag ein junger Elch direkt neben der Straße an einer kleinen Wasserstelle. Aufregung pur!  Leider hat er uns bemerkt bevor ich fotografieren konnte und ist sofort im Wald verschwunden.

Ganz nah kannst du den Tieren aber in einem der vielen Elchparks kommen. In einigen Parks kannst du die Elche sogar füttern. In Småland ist es meist nicht weit bis zum nächsten Elchpark.

Smaland Sehenswürdigkeiten Elchpark
Elche im „Älgriket“ bei Tingsryd

Einen ausführlichen Erfahrungsbericht zu unserem Besuch im Elchpark Markaryd und im Älgriket bei Tingsryd gibt es bereits in einem anderen Beitrag auf SilverTravellers:

Auf Safari im Elchpark in Schweden

Wenn du einen Besuch in einem dieser Parks planst, dann informiere dich im Vorfeld über die Öffnungszeiten – diese schwanken in Schweden oft saisonal bedingt und einige Einrichtungen haben sogar nur während der Sommermonate geöffnet. Wir haben tatsächlich schon Mitte August erlebt, dass vielerorts die Saison endete.

Wenn du Hundebesitzer bist, solltest du dich im Vorfeld erkundigen, ob du deinen vierbeinigen Begleiter mit in den Elchpark nehmen darfst. Das ist nicht überall erlaubt.

Eine Übersicht der einzelnen Parks inclusive Links zu deren Webseiten findest du am Ende dieses Beitrags.

Kraniche auf den Feldern am Åsnen

An unterschiedlichen Orten im Gebiet am See Åsnen sind uns die großen Vögel begegnet, die bis zu 1,30 Meter groß werden können. Allerdings sind sie hier nicht in so großen Verbänden hunderter Tiere anzutreffen, wie das beispielsweise beim Kranichzug im Herbst in Mecklenburg-Vorpommern der Fall ist. Sie sind auch nicht nur auf der Durchreise, sondern brüten hier tatsächlich – insofern erklärt sich, dass man sie oft paarweise bzw. in kleinen Gruppen sieht.

Das Fotografieren der Kraniche ist auf Grund ihrer hohen Fluchtdistanz nicht so ganz einfach. Es empfiehlt sich ein Teleobjektiv.

Smaland Sehenswürdigkeiten Kraniche
Kraniche auf einem Feld in Småland

Fischadler Safari im Åsnen National Park

In Getnö Gard, einem Resort im Åsnen National Park, wird eine sogenannte Fischadler Safari angeboten. Lt. Beschreibung der Tour soll die Möglichkeit bestehen, dabei die Åsnen Big Five zu sehen. Einen Erfahrungsbericht kann ich nicht liefern – zwar hatte ich mich für eine Tour angemeldet, aber der vereinbarte Termin wurde leider abgesagt. Vielleicht klappt es beim nächsten Mal.

Historische Schlösser und Gutshäuser in Småland

Schloss Teleborg in Växjö

Ein Märchenschloss mit einer der schönsten Freitreppen, die ich je gesehen habe – das Schloss Teleborg ist absolut sehenswert. Eingebettet in ein schönes Parkgelände an einem See, beherbergt es ein Hotel.

Smaland Sehenswürdigkeiten Schloss Teleborg
Schloss Teleborg in Växjö

Allerdings – bei der richtigen Lichtstimmung kann ich mir das Bauwerk auch gut als unheimliches Gruselschloss vorstellen.

Es gibt ein Schloss-Restaurant und zusätzlich ein kleines Café am Seeufer. Idyllisch gelegen, von der Terrasse ein schöner Blick auf den See. Allerdings ist dieses wohl nur in der Sommersaison geöffnet. Bei unserem Besuch in der zweiten Augusthälfte erwischten wir zufällig gerade den letzten Öffnungstag der Saison – am Folgetag hätten wir vor verschlossenen Türen gestanden. Insofern empfehle ich vor einem Besuch einen Blick auf die Webseite des Schlosshotels, zu welchem auch das Café Brygghuset gehört.

Schlossruine Kronoberg bei Växjö

In der Nähe von Växjö gibt es gleich noch ein weiteres Schloss – besser gesagt eine Schloss-Ruine. Das Bauwerk stammt aus dem 15. Jahrhundert und blickt auf eine interessante Geschichte zurück, unter anderem der berühmte Nils Dacke, ein schwedischer Freiheitskämpfer und Bauernführer im 16. Jahrhundert, kämpfte hier. Die strategische Bedeutung des Schlosses als Verteidigungspunkt endete jedoch sehr schnell, nachdem die ehemals dänischen Provinzen Skåne und Blekinge schwedisch wurden,  so dass es bereits gegen Ende des 17. Jahrhundert zur Ruine verfiel.

Smaland Sehenswürdigkeiten Schlossruine Kronoberg
Innenhof der Schlossruine Kronoberg

Die Schlossruine Kronoberg liegt malerisch auf einer Insel im See „Helgasjön“ und ist über eine Brücke erreichbar. Ein Ausflug dorthin lohnt sich absolut und kann mit einer Bootsfahrt auf dem See kombiniert werden. Ein historischer Dampfer – passenderweise namens „Thor“ – verkehrt dort während der Sommer-Saison. Auch ein kleines Café gibt es dort – mit schönem Ausblick über den See und auf die Schlossruine.

Smaland Sehenswürdigkeiten Schlossruine Kronoberg
Blick vom Seeufer des Helgasjön auf Schloss Kronoberg

Schloss Kalmar

Kalmar als Provinzhauptstadt ist definitiv einen Besuch wert, es gibt kopfsteingepflasterte mittelalterlich anmutende Straßen, einen Dom aus dem 17. Jahrhundert, Museen, Cafés und Restaurants. Im Landesmuseum im Hafen von Kalmar ist ein Teil des Schiffes „Regalskeppet Kronan“ rekonstruiert, welches mehr als 300 Jahre auf dem Meeresgrund vor der Ostküste Ölands lag. Irgendwie erinnert die Geschichte an das berühmte Schiff in Stockholm, die „Vasa“, beide Schiffe gehörten zu den größten Segelschiffen ihrer Zeit. Vielleicht bekommt auch die „Kronan“ irgendwann ihr eigenes Museum, wie die „Vasa“ in Stockholm.

Das Highlight der Stadt ist aber zweifellos das prächtige Renaissanceschloss auf einer Halbinsel an der Ostsee. Es blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück, war ursprünglich zur Verteidigung gegen Seeräuber errichtet und wurde später Schauplatz der Vereinigung der Königreiche Dänemark, Schweden und Norwegen unter einer Krone.  Im 17. Jahrhundert verlor es an Bedeutung und wurde zweckentfremdet genutzt, bis es als Sehenswürdigkeit quasi wiederentdeckt und in den letzten 150 Jahren restauriert wurde. Schloss Kalmar – ein lohnenswerter Besuch.

Huseby Bruk

Ein alter Gutshof aus dem 18. Jahrhundert ist Huseby Bruk. In der Nähe von Växjö gelegen, gibt es hier ein sehenswertes Herrenhaus, ein romantischer Garten, eine Mühle, ein Sägewerk, eine historische Eisenhütte, Café und Museen. Ein sehr schönes Ausflugsziel!

Smaland Sehenswürdigkeiten Huseby Bruk
Der ehemalige Pferdestall in Huseby Bruk

Die historischen Anlagen kann man besichtigen, einen Spaziergang durch die Gärten unternehmen und zum krönenden Abschluss vielleicht in dem hübschen Café/Restaurant direkt neben den Gärten einkehren.

Picknick mit Ausblick und Geschichte gefällig?

Ich bin immer wieder begeistert von den hervorragend ausgestatteten Picknick-Plätzen in Schweden. Oft sind Tische und Bänke vorhanden, mitunter sogar sanitäre Einrichtungen. Und der Hammer: die Orte sind überwiegend sehr sauber und gepflegt. Also, wie wäre es mit einem schönen Picknick in der Natur, mit Ausblick und interessanter Geschichte?

Die Brücke von Blidingsholm

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde die malerische Steinbogenbrücke bei Blidingsholm gebaut. Die Brücke aus Natursteinen überspannt den Fluss Mörrum und ist absolut sehenswert. Neuerdings gibt es sogar einen kleinen Picknickplatz mit Tisch und Bänken direkt am Fluss und mit Blick auf die hübsche Brücke. Wunderschön!

Schweden Urlaub Brücke
die Brücke bei Blidingsholm

Kungastenarna – die Königssteine

Eigentlich ein (sehr schöner) Rastplatz in Tingsryd – aber gleichzeitig auch eine sehr sehenswerte historische Stätte: die Königssteine. Es handelt sich dabei um mehrere große Steine, die dort aufgestellt sind. Der älteste erinnert an den Besuch eines schwedischen Kronprinzen namens Oscar im Jahr 1827. Auf einer Reise nach Karlskrona machte er dort wohl Rast, fand den Ort schön und ließ später den Stein aufstellen.

Smaland Sehenswürdigkeiten Königssteine bei Tingsryd
Der älteste der drei Königsteine in Tingsryd

Weitere Steine stammen aus den Jahren 1954 und 1975 – und müssten demzufolge von den Königen Gustav VI. Adolf und Carl XVI. Gustav stammen.

Neben den interessanten Steinen bietet der Rastplatz auch noch einen wunderschönen Panoramablick auf den See Tiken und mehrere Sitzmöglichkeiten mit Tischen und Bänken. Ein schöner Ort für eine kurze Rast und vielleicht ein Picknick.

Lunnabacken

Ebenfalls perfekt für ein Picknick geeignet ist ein Ort namens Lunnabacken in der Nähe von Urshult. Erhöht auf einem Hügel gelegen und umgeben von alten und neuen Apfelplantagen, wurde dort ein historischer Hof nachempfunden. Die alten Häuser wurden von anderer Stelle hierher umgesetzt und beherbergen ein Heimatmuseum. Allerdings finden wohl nur im Sommer dort Veranstaltungen statt.

Es gibt diverse Tische und Bänke dort, die von Besuchern für ein Picknick genutzt werden können. Der Ausblick von dort ist wundervoll: die erhöhte Lage ermöglicht einen weiten Blick über den Åsnen See.

Smaland Sehenswürdigkeiten Lunnabacken
Lunnabacken – ein Ort mit wundervoller Aussicht über den Asnen See

Autofriedhof Kyrkö Mosse

Eine Sehenswürdigkeit besonderer Art ist der Autofriedhof Kyrkö Mosse bei Ryd. Die Überreste von ca. 150 Autos aus vergangenen Zeiten rosten im Wald vor sich hin und versinken langsam im sumpfigen Boden. Für Fotografen ein toller Ort: die teilweise moosbewachsenen Karossen, durch deren Rostlöcher sogar schon junge Bäume wachsen, geben faszinierende Fotomotive. Ich habe in den vergangenen Jahren immer wieder dort fotografiert, so dass sich im Laufe der Zeit interessante Fotoreihen ergeben.

Einen ausführlicheren Bericht über den Austofriedhof – mit vielen Fotos und der interessanten Geschichte von Åke Danielsson und Kyrkö Mosse – findest du natürlich auch auf SilverTravellers.

Der Autofriedhof Kyrkö Mosse in Smaland, Schweden

Freizeitparks in Småland

Ein Besuch im Freizeitpark ist vielleicht nicht nur für Familien mit Kindern interessant. Es gibt gleich zwei unterhaltsame Parks in in Småland.

Themenpark High Chaparral

Eine Westernstadt in Schweden, 50 Kilometer südlich von Jönköping, versetzt die Besucher in den Wilden Westen des 19. Jahrhunderts. Falls du schon immer mal Gold waschen wolltest … da wäre die Gelegenheit. Und noch mehr – insgesamt soll der Park einige tolle Erlebnisse bieten. Mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Webseite des Westernparks.

Astrid Lindgrens Värld

Wie keine andere hat die Schriftstellerin Astrid Lindgren unser Bild von Schweden geprägt. Wer kennt sie nicht, die Geschichten von Pippi Langstrumpf oder Michel aus Lönneberga? In einem Freizeitpark bei Vimmerby kann man eintauchen in die Welt von Astrid Lindgren und die Geschichten von Pippi, Michel oder auch Ronja Räubertochter erleben.

Mehr Informationen gibt es auf der Webseite der Astrid Lindgrens Värld.

IKEA in Älmhult

Beim Begriff Småland fällt vielen Müttern und Vätern vielleicht spontan die Kinderbetreuung beim schwedischen Möbelriesen ein. Für die Eltern ermöglicht dieser Spielbereich einen entspannten Einkaufsbummel, während die Kinder dort kostenlos betreut werden. Der Name dieses Spielbereiches kommt nicht von ungefähr: der Ursprung des Unternehmens liegt in der schwedischen Region Småland. Aus Älmhult stammt der IKEA-Gründer Ingvar Kamprad und von dort aus startete auch die Expansion seines Möbelhauses.

IKEA Museum

Die Geschichte von Ingvar Kamprad und IKEA – angefangen von seinem ersten kleinen Geschäft bis hin zur Expansion in viele Länder – wird heute in einem speziellen Museum erzählt. An der Stelle des ehemaligen Stammhauses wurde das Museum errichtet und zieht Touristen aus aller Welt an.

Schweden Urlaub IKEA
Das Ikea-Museum in Älmhult.

Wir haben es natürlich ebenfalls besucht. Neben der interessanten Ausstellung gibt es dort sogar die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden. Eine eigens dafür eingerichtete Kulisse lädt ein, sich als Cover-Model zu betätigen. Ist doch ein netter Spaß, sich selbst auf der Titelseite des IKEA-Katalogs zu sehen. Naja, nicht des echten Katalogs. Aber mitnehmen können wir einen Ausdruck davon.

Anschließend geht es noch in den Museums-Shop. Ein Restaurant gibt es natürlich ebenfalls.

IKEA Shopping

Nicht weit entfernt befindet sich natürlich auch ein IKEA-Warenhaus, genau so aufgebaut, wie wir es aus Deutschland kennen. Ein kleiner Rundgang schadet ja nicht – wenn wir schon mal hier sind und Zeit haben. Irgendetwas findet sich schließlich immer.

Skåne län – Ostseestrand, weite Felder und endloser Horizont

Wenn wir mit der Ostseefähre in Trelleborg ankommen, sind wir in der südlichsten Provinz Schwedens, in Skåne. Irgendwie ist das noch nicht das Schweden von Pippi Langstrumpf, die Orte ähneln beinahe denen in Norddeutschland oder Dänemark und rechts und links der Straßen erstrecken sich weite Felder. Auf dem Weg zu unserem Urlaubsdomizil in Småland sind wir in Skåne meist nur auf der Durchreise und haben nur einmal einen Ausflug in diese Region unternommen. Eigentlich schade, die Region hat durchaus ihren Reiz und wäre eine nähere Erkundung wert.

Wenn du Fan von Schwedenkrimis bist, dann ist dir sicher der Ort Ystad ein Begriff – die Heimat von Mankells Kriminalkommissar Wallander. Die Stadt selbst haben wir bisher noch nicht besucht, sie soll aber sehr schön und pittoresk sein.

Ales Stenar – das schwedische Stonehenge

Es gibt in Südschweden mehrere sogenannte Schiffssetzungen – das sind Steinkreise in Form eines Bootes bzw. Schiffes, die Gräber markieren. Sie stammen aus verschiedenen Perioden von Bronzezeit bis hin zur Wikingerzeit. Die bekannteste derartige Anlage in Schweden befindet sich bei Kåseberga, gar nicht weit von Ystad entfernt.

Als eines Tages während des Schwedenurlaubs der Blick auf die Wetter-App für den Folgetag an unserem Urlaubsort ganztägig Regen avisierte, für Ystad jedoch Sonnenschein vorhersagte, entschieden wir uns spontan für einen Besuch des schwedischen Stonehenge. Nun ja, für die knapp 150 Kilometer benötigten wir schlappe 2 ½ Stunden mit dem Auto – dafür erwartete uns dann an der schwedischen Ostseeküste ein blauer Himmel und Sonnenschein.

Smaland Sehenswürdigkeiten Ostseeküste

Am Ortseingang von Kåseberga befindet sich direkt ein großer Parkplatz (kostenpflichtig) und ein Wanderweg führt zur ca. 1 Kilometer entfernten Sehenswürdigkeit Ales Stenar. Wir entscheiden uns an einer Abzweigung für einen kleinen Umweg über den Hafenbereich des Ortes. Dort gibt es einige Restaurants und Cafés – merken wir uns gleich mal für den Rückweg. Eine Treppe führt vom Hafen wieder auf den ursprünglichen Wanderweg zum beeindruckenden Steinkreis auf einem Plateau oberhalb der Steilküste. Hier oben weht uns ein kräftiger Wind um die Nase, aber glücklicherweise ist es nicht kalt und die Sonne scheint. Die schwedischen Sommerferien sind bereits vorüber und so sind nur wenige Besucher hier – dennoch läuft immer wieder jemand ins Bild, als ich fotografieren möchte. Geduld ist erforderlich. In der Hochsaison ist es vermutlich besser, den Besuch von Ales Stenar in die Morgenstunden oder auf den frühen Abend zu legen. Der recht große Parkplatz am Ortseingang von Kåseberga deutet auf ein großes Besucherinteresse hin.

Wer hier begraben liegt und mit dem „Schiff“ symbolisch ins Jenseits fahren sollte, ist nicht bekannt. Aber der Steinkreis ist beeindruckend. 59 Steine haben die Menschen vor rund 1400 Jahren hier platziert. Die Größten müssen fast drei Meter hoch sein – wie mögen sie wohl auf dieses Plateau gelangt sein?

Smaland Sehenswürdigkeiten Ales Stenar
Ales Stenar

Den Rückweg wählen wir wieder über den kleinen Hafen – uns steht der Sinn nach frischem Räucherfisch. Ich entscheide mich für ein warmgeräuchertes Lachsfilet mit Pommes Frites. Köstlich.

Das Königsgrab bei Kivik

Ich hatte im vergangenen Jahr etwas über ein Königsgrab am Ortsrand von Kivik gelesen, welches in seinen Ursprüngen auf die Bronzezeit zurückgehen soll. Von Kåseberga bis Kivik sind es mit dem Auto nur ca. 45 Minuten Fahrtzeit, da bietet sich doch gleich im Anschluss an unseren Besuch in Ales Stenar ein Abstecher nach Kivik an.

Der Zustand des Grabhügels ist das Ergebnis einer Restaurierung in den 30er Jahren. Damals wurde eine Grabkammer wiederhergestellt, die Bauern im 18. Jahrhundert entdeckt hatten. Besonders sind die Steinplatten mit den eingearbeiten Felsbildern, die wohl original erhalten sind. Über der begehbaren Kammer sind Steine aufgeschichtet – nicht mehr original, weil der Grabhügel bis Mitte des 18. Jahrhunderts als Steinbruch genutzt und die Steine als Baumaterial für Mauern etc. verwendet wurden.

Der große Parkplatz ist bei unserer Ankunft nahezu leer. Der Steinhügel des Königsgrabes ist schon vom Parkplatz aus zu sehen. Allerdings sieht alles ein wenig ungepflegt aus, zwischen den Steinen wachsen Unkraut und Sträucher. Als wir am Eingang zum Gelände stehen, erklärt ein Hinweisschild diesen Zustand: das sogenannte „Kungagraven“ kann seit 2021 nicht mehr besichtigt werden, es ist wegen Einsturzgefahr bis auf Weiteres geschlossen.

Das kleine Café direkt neben dem Grabhügel ist geöffnet, jedoch finden anscheinend nicht mehr sehr viele Gäste den Weg hierher.

Smaland Sehenswürdigkeiten KönigsgrabKivik

Blekinge län – Strände, Schären, Seen und Wälder

Kleinste schwedische Provinz, nichtsdestotrotz sehr abwechslungsreich mit den unterschiedlichsten Landschaftsformen – so zeigt sich Blekinge. Die flache Schären- und Küstenlandschaft geht über in ein Hinterland mit 1000 Seen, Feldern und Wäldern. Die auch für Småland so typischen großen Felsbrocken finden sich hier ebenfalls vielfach in der Landschaft.

Historische Kirche in Backaryd

Zufällig bei einem Ausflug nach Karlskrona haben wir die absolut sehenswerte Kirche in Backaryd entdeckt. Auffällig ist im Vorüberfahren weniger die eigentliche Kirche, sondern der freistehende Glockenturm inmitten des Friedhofes.

Smaland Sehenswürdigkeiten Kirche Backaryd
Glockenturm der Kirche in Backaryd

Uns war der hübsche Turm einen kurzen Stop wert, das musste ich unbedingt fotografieren. Erst später entdeckte ich bei Internet-Recherchen, dass die ca. 50 Meter entfernte Kirche in der jetzigen Form aus dem Ende des 18. Jahrhunderts stammt und im Inneren total sehenswert ist.

Ronneby Brunnspark

Ein wundervolles Ausflugsziel ist der historische Kurpark in Ronneby – der Ronneby Brunnspark. Ich habe gelesen, dass der Park im Jahr 2005 als „Schwedens schönster Park“ ausgezeichnet wurde und kann das nach unserem Besuch absolut nachvollziehen.

Im Park kann man bei einem Spaziergang unterschiedliche Bereiche entdecken. Es gibt einen „wilden“ Teil mit Wasserfall und kleinem Wäldchen und verschiedene kultivierte Parkbereiche, wie Japanischen Garten, Rosengarten, Duftgarten oder Rhododendronhügel. An vielen Stellen im Park laden Bänke zu einer kurzen Rast ein.

Smaland Sehenswürdigkeiten Ronneby Brunnspark
Ronneby Brunnspark

Mein ganz persönliches Highlight sind die riesigen begehbaren(!!!) Rhododendren.  Es muss traumhaft aussehen, wenn diese im Mai oder Juni in voller Blüte stehen.

Nach einem ausgiebigen Spaziergang durch den Park kehren wir wieder zum Parkplatz zurück und kehren noch im „Brunnsparken Restaurang och Café“ ein, welches sich im früheren „Brunnslasarett“, einem ehemaligen Krankenhaus, befindet. Kuchen und Eis sind köstlich und man sitzt wirklich sehr schön im Außenbereich des Cafés.

Ebbamåla Bruk

Ein spannendes Industriedenkmal – eher zufällig haben wir Ebbamåla Bruk vor vielen Jahren einmal besucht. Tatsächlich funktionieren die historischen Gerätschaften aus der Zeit der industriellen Revolution noch! In den Sommermonaten finden Veranstaltungen statt, bei denen die alten Techniken demonstriert werden: in den sogenannten „Eisennächten“ erwachen Werkstatt, Schmelzerei und Schmiede zu neuem Leben.

Elchparks in Südschweden

Smaland Sehenswürdigkeiten Elch

Smålandet – Markaryds Älgsafari

Die Safari durch diesen Elchpark kannst du entweder mit dem eigenen Auto unternehmen oder mit einer kleinen Bahn, welche die Besucher durch den Park fährt. Es handelt sich dabei um einen sogenannten Dotto-Train, wie es sie an vielen Touristenspots weltweit gibt.

Ich persönlich empfehle die Fahrt mit der Bahn, dabei kommst du den Elchen näher. Die Fahrer wissen nämlich ganz genau, wo sie anhalten müssen und die Elche kennen die Bahn – sie wissen genau, dass die Besucher dort ihr Lieblingsfutter für sie bereithalten.

Außer Elchen gibt es im Park auch ein Gehege mit amerikanischen Bisons. Auch denen mundet übrigens das Grünfutter das zu Beginn der Fahrt an die Besucher verteilt wird.

Webseite der Smålandet – Markaryds Älgsafari: https://www.smalandet.se/html_ty/ty_start.html

Elinge Älgpark

Bei Hamneda findest du den Elinge Älgpark. Eine kleine Anlage, die den Kontakt mit dem König des Waldes ermöglicht. Beim Kauf der Tickets gibt es dünne Birkenzweige um die Elche zu füttern – sie mögen diese anscheinend sehr gern.

Webseite des Elinge Älgpark: https://www.elingealgpark.com/

Älgland Laganland

Der Elchpark Laganland befindet sich in der Nähe von Ljungby. Dort war ich insbesondere von den Fototürmen begeistert. Von dort aus kann man die Tiere sehr gut beobachten und fotografieren. Mit ein wenig Glück kommen die Elche ganz nah an den Zaun. Wusstest du, dass das Geweih der Elche von einer samtigen Schicht überzogen ist? Das habe ich dort zum ersten Mal bemerkt. Ich habe später gelesen, dass diese Schicht bis zum Beginn der Paarungszeit im Herbst bleibt, dann trocknet und von den Tieren an Bäumen abgerieben wird.

Webseite des Älgland Langanland: https://www.elchpark.eu/

Grönåsen Älg- och Lantdjurspark

Dieser Elchpark besitzt großzügige Gehege für die Elche und gut angelegte Wege für die Besucher. Ein 1,3 Kilometer langer Rundweg führt um das Elchgehege. Auch hier gibt es Aussichtsplattformen. Diese ermöglichen einen guten Einblick in die Gehege.

Für Kinder gibt es außerdem Kleintiere wie Ziegen, Hasen usw. – diese Streichelgehege sind in der Nähe des Eingangs zu finden.

Webseite des Grönåsen Älg- och Lantdjurspark: https://gronasen.se/de/

Glasrikets Älgpark

Im sogenannten „Glasreich“ in Småland befindet sich der Glasrikets Älgpark bei Nybro. Bei der Elchsafari sitzt man in einem Wagen und wird von einem Traktor gezogen. Die Wagen sind überdacht, an den Seiten jedoch teilweise offen. Der Traktor zieht mehrere Wagen – wie ein kleiner Zug. Während der Safari gibt es in schwedischer und englischer Sprache Informationen zu den Tieren.

Der Safari-Guide steuert das Gefährt durch ein hügeliges Gehege und verteilt an die Besucher Zweige, mit denen die Elche angelockt und gefüttert und ggf. gestreichelt werden können. Übrigens – das Fell der Elche ist gar nicht so weich, wie man auf den ersten Blick denken könnte. Ich fand es bei einer Berührung ziemlich struppig und borstig.

Webseite des Glasrikets Älgpark: https://www.glasriketsalgpark.se/de/

Virum Älgpark

In Vimmerby (bekannt durch den Astrid-Lindgren-Park) befindet sich der Virum Älgpark. Auch hier geht man auf „Elchsafari“ mit so einer Art Bahn, bei welcher mehrere Wagen von einem Traktor gezogen werden. Die Elche werden ganz nah an den Traktor-Zug herangeführt, können gestreichelt und gefüttert werden. Erläuterungen gibt es in schwedischer und englischer Sprache.

Webseite des Virum Älgpark: https://www.virummoosepark.com/de/start/

Skullaryd Älgpark

Der Skullaryd Elchpark befindet sich in der Nähe von Eksjö.

Die Safariwagen werden von einem Traktor durch ein großes Elchgehege gezogen. Die Elche sind wohl den Besuch gewohnt und so kann man sie entlang des Rundweges ganz aus der Nähe erleben.

Es gibt während der Sommersaison zwei Termine pro Tag – daher ist es wichtig, den Besuch im Voraus entsprechend der Abfahrtszeiten zu planen. Informationen findest du auf der Webseite des Parks.

Webseite des Skullaryd Älgpark: http://skullaryd-algpark.se/de/home.html

Målilla Älgpark

Hier geht man zu Fuß an den Elchgehegen entlang. An die Besucher wird im Ankunftsbereich Futter für die Elche (junge Zweige) ausgegeben, so dass die Tiere damit angelockt und gefüttert werden können.

Der Hof ist ein Familienbetrieb und bietet außer den Elchen für die Kinder auch noch einen kleinen Streichelzoo.

Link zur Webseite des Målilla Älgpark: https://malillaalgpark.se/deutsch.html

Älgriket

In diesem kleinen Elchpark in der Nähe von Tingsryd gibt es außer den Elchen noch Rehe, Rothirsche und Damhirsche zu sehen. Die Elche im großen Gehege dürfen mit Grünzeug gefüttert werden.

Eine Besonderheit des Parks sind mehrere Picknickplätze, teilweise idyllisch an einem See gelegen.

Link zur Webseite des Älgriket: http://www.älgriket.se/olika-spr-k/index.php/

Räntemåla Gård – Elchpark in Blekinge

Irgendwo habe ich gelesen, dass Räntemåla Gård Schwedens ältester Elchpark ist. Er befindet sich zwischen Backaryd und Eringsboda und ist nur während der Sommersaison geöffnet. Während unseres Aufenthaltes in der zweiten Augusthälfte war er bereits geschlossen.

Link zur Webseite von Räntemåla Gård: https://www.rantemala.se/en/


Keinen neuen Beitrag auf SilverTravellers verpassen!

Melde Dich für unseren Newsletter an! Kein Spam – versprochen! Du erhältst einmal im Monat einen Newsletter per eMail, in dem viele interessante Informationen zu den aktuellen Beiträgen enthalten sind. Außerdem kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden, falls Du den Newsletter nicht mehr erhalten möchtest.
>>> Hier geht es zur Anmeldung <<<


 

Das könnte dich auch interessieren
Ich freue mich über Feedback

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

8 Kommentare
  1. Miriam

    Liebe Cornelia,
    Ein grandioses Werk für alle, die nach Smaland reisen wollen! Ich war zwar schon häufiger in Schweden und habe sogar mehrere Monate in Stockholm gelebt, aber in Smaland war ich noch nie! Dabei habe ich schon mehrfach vom Autofriedhof gelesen und die Astrid Lindgren Welt möchte ich auch unbedingt mal besuchen! Dass da tatsächlich 150 Autos auf dem Autofriedhof ruhen, wusste ich bisher aber noch nicht.
    Liebe Grüße von Miriam

  2. Mo

    Liebe Cornelia,

    ich bediene jetzt mal ein ganz blödes Klischee… ich kenne Småland nur vom schwedischen Möbelhersteller. Ich selber war leider noch nie in Schweden, also zumindest nicht im echten Leben. In Büchern hingegen schon häufiger. Schade eigentlich, denn das Land hat ja wirklich so einiges zu bieten und die historische Kirche in Backaryd ist genau meins. Aber auch alle anderen Sehenswürdigkeiten reizen mich. Ich danke dir sehr für die Vorstellung und Tipps. Schweden muss auf meine Reiseliste.

    Liebe Grüße
    Mo

  3. Stephan

    2020 wollten meine Freundin und ich ebenfalls Urlaub in Schweden machen, doch leider kam da was dazwischen.;-)
    Ich hatte schon gar nicht mehr daran gedacht, doch dein Urlaubsbericht bringt mich auf den Gedanken unseren geplanten Urlaub nachzuholen.
    Ich habe mir beim lesen deines Beitrags gleich noch unseren alten Plan mit Urlaubssehenswürdigkeiten auf gemacht und festgestellt das die meisten der von dir vorgestellten ausflugsziele ebenfalls auf unserem Plan standen. Gut da meine Freundin mit ihren Eltern häufig die Ferien in Schweden verbracht hatte ist es kein Wunder dass sie das Land und seine Sehenswürdigkeiten gut kennt. Was wir allerdings nicht auf unserer Liste hatten war der Auto friedhof und diesen möchte ich Autoliebhaber selbstverständlich einmal bewundern;-)
    LG
    Stephan

  4. Tanja L.

    Es gibt echt ein IKEA-Museum? Naja, eigentlich klar, aber ich hab da bisher nie von gehört. Ohnehin würde mich die Natür viel mehr reizen. Das passende Objektiv für die Kraniche habe ich ja. Aber den Elchparks wäre ich auch nicht abgeneigt. Wobei ich dich ja schon etwas beneide, einen Elch in freier Natur gesehen zu haben!

  5. Auszeitgeniesser - WellSpa-Portal

    Liebe Cornelia,

    und wenn Du Deinen Artikel 1 Tipp für Südschweden genannt hättest, auch dann hätte ich ihn aufmerksam gelesen.
    Die Region bedient in meinem Kopf jegliches Klischee von Michl, Pippi und Co. Ein echter Traum, auch wenn Du viele andere Aspekte dieser Ecke zeigst.

    Jetzt hast Du die Reiselust in mir geweckt.

    Liebe Grüße, Katja

  6. Jana

    Meine Tochter und ich waren bisher zweimal in Schweden und auch im Süden des Landes, aber ich glaube nicht in einem Ort, den du hier aufzählst. Aber trotzdem fand und finde ich diese Region einfach wunderschön! Die Häuser, die Natur … leider habe ich damals keine Elche gesehen, aber vielleicht zieht es mich irgendwann nochmal dort hin! Ich wünsche es mir so!

    Liebe Grüße
    Jana

  7. Julia

    Ich war auch in Skane und total überrascht von Südschweden. So schön!

  8. Avaganza

    Danke für den wunderschönen Reisebericht! ich bin großer Schweden-Fan und eine solche Reise ist schon länger auf meinem Wunschzettel – jetzt habe ich gleich noch mehr Lust meine Pläne zu konkretisieren.

    lg
    Nena

Ich freue mich über Feedback

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.