Einsames Ferienhaus am See – wie wir unser perfektes Ferienhaus in Schweden finden

Tipps für die Suche nach einem Ferienhaus für den Schwedenurlaub

Mit dem passenden oder unpassenden Ferienhaus steht oder fällt die Zufriedenheit mit dem Urlaub und damit kommt der Auswahl im Vorfeld eine große Bedeutung zu. Ich möchte mit diesem Beitrag meine eigenen Erfahrungen weitergeben, die wir nach inzwischen mehr als 10 Jahren gesammelt haben, in denen wir immer wieder schöne Ferienhäuser in Schweden gesucht und gefunden haben.

Neben diversen Kreuzfahrten und Reisen in ferne Länder genießen wir seit mehr als 10 Jahren auch immer wieder einmal einen Ferienhausurlaub im schönen Schweden. Als Kontrastprogramm gewissermaßen. Wie wichtig dabei bereits im Vorfeld die richtige Auswahl des Feriendomizils ist, haben wir bei unserem ersten Schwedenurlaub leidvoll erfahren müssen. Wir hatten damals zwei Wochen Urlaub in zwei verschiedenen Häusern geplant, wollten also nach einer Woche Aufenthalt das Ferienhaus und die Umgebung wechseln. Die Ferienhäuser hatten wir aus dem Katalog eines großen Ferienhausvermittlers ausgewählt und über ein Reisebüro gebucht.

Um es kurz zu machen: das zweite Haus war eine Katastrophe. Es sah von außen zwar sehr romantisch aus, war aber in einem völlig desolaten und ungepflegten Zustand. Dazu kam, dass sämtliche Schränke mit alter Kleidung oder sonstigen persönlichen Gegenständen der Besitzer gefüllt waren. Im Kühlschrank lagen Lebensmittel, welche die Haltbarkeitsdauer deutlich überschritten hatten und im Bad lagen tatsächlich benutzte Haarbürsten und Zahnbürsten. Eigentlich hätte das Haus eine Grundreinigung benötigt.
Der im Katalog beschriebene See war nur über eine Kuhweide erreichbar und das Trinkwasser musste von ca. 500 Metern Entfernung geholt werden. Davon stand nichts im Katalog.

Wir haben das Haus letztlich nicht bezogen, sondern sind in den nächsten Ort gefahren. Dort hatten wir das Werbeschild einer privaten Ferienhaus-Vermittlung gesehen und dort half man uns auch tatsächlich mit einer Unterkunft für die nächsten Tage weiter, bevor wir unseren Urlaub dann vorzeitig beendeten und die Rückreise antraten.

An dieser Stelle hätte unsere aufkeimende Schwedenbegeisterung enden können – aber wir wagten tatsächlich zwei Jahre später einen erneuten Versuch. Diesmal allerdings mit vorheriger akribischer Suche nach einem wirklich für uns passenden Ferienhaus am See. Und mit Erfolg. Später folgten weitere Ferienhausurlaube in Schweden und wir haben gelernt, dass bei der Auswahl diverse Punkte wichtig sind, um das passende Ferienhaus zu finden.

Ferienhaus in Alleinlage direkt am See
Ferienhaus in Alleinlage direkt am See, mit eigenem Steg und Bootshaus

 

Rechtzeitig buchen!

Es ist fast unglaublich, aber die besten Ferienhäuser muss man (für die Hauptsaison) bereits lange im Voraus buchen. Das liegt daran, dass viele Schwedenurlauber gern „Wiederholungstäter“ sind und vor Ort gleich mal beim Vermieter den Urlaub für das nächste Jahr reservieren.

In welcher Region Schwedens soll das Haus liegen?

Abhängig davon, wie man sich den Urlaub vorstellt, kommen unterschiedliche Regionen Schwedens in Frage.
Die von den meisten Urlaubern besuchte Region ist wohl Südschweden, hier kann man an der Ostseeküste von Skåne und Blekinge Badeurlaub machen, an den vielen Seen von Småland angeln oder Kanu fahren, es gibt diverse Elchparks, das Klima ist mild und die Anreise nicht allzu lang. Es ist auf jeden Fall das Schweden, welches wir aus Astrid Lindgrens Erzählungen kennen und lieben.

Bei der Entscheidung für eine Region sollte man auch schon mal überlegen, wie die Anreise erfolgen soll und welche Fahrtstrecke man bei An- und Abreise zurückzulegen bereit ist. Die Entfernungen in Schweden sind mitunter recht groß und die Höchstgeschwindigkeit auf der Autobahn sind max. 110 – 120 km/h, auf den Landstraßen noch darunter. Auch wenn das Autofahren auf Schwedens Straßen deutlich entspannter ist, als bei uns hier in Deutschland, kann eine lange Anreise doch recht stressig werden.

Meine Empfehlung ist, auf jeden Fall erst einmal einen Blick auf die Landkarte von Schweden zu werfen und sich zu orientieren. Anschießend kann man dann gezielt in einer der Provinzen auf Ferienhaussuche zu gehen.


Keinen neuen Beitrag auf SilverTravellers verpassen!

Melde Dich für unseren Newsletter an! Kein Spam – versprochen! Du erhältst einmal im Monat einen Newsletter per eMail, in dem viele interessante Informationen zu den aktuellen Beiträgen enthalten sind. Außerdem kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden, falls Du den Newsletter nicht mehr erhalten möchtest.
>>> Hier geht es zur Anmeldung <<<


Wie soll die konkrete Lage des Hauses sein? (See, Meer, Wald, Ortslage)

Jetzt haben wir uns für eine Region entschieden und nun gilt es die Auswahl einzugrenzen. Wie soll die konkrete Lage des Ferienhauses sein?

Soll es eine Alleinlage sein? Soll es ein Ferienhaus am See sein? Wie viele Meter darf das Haus vom See (alternativ vom Steg, von der Badestelle, vom Meer, vom Wald etc.) entfernt liegen? Gibt es einen direkten, privaten Zugang? Bei den meisten Ferienhausangeboten sind diese Punkte angegeben. Falls nicht, kann man nachfragen. Ohne konkrete Angaben lasse ich die Finger davon.

Ferienhaus Schweden

Welchen Komfort erwarte ich und welche Ausstattung ist unbedingt erforderlich?

Auch hinsichtlich des Komforts und der Ausstattung kann man den meisten Vermietungsportalen Angaben entnehmen, häufig sogar bei der Suche entsprechende Filter setzen. Hier sollte man im Vorfeld überlegen, wie viel Komfort einem wichtig ist und welches Ausstattungsniveau man erwartet, an welcher Stelle man Kompromisse machen würde. Das ist sicher ganz unterschiedlich, hier mal (nur als Beispiel) meine ganz persönlichen Auswahlkriterien:

  • Größe des Hauses
  • Terrasse oder Garten
  • Boot mit Motor (Elektro oder Benzin)
  • eigener Steg direkt am Haus
  • Ausstattung der Fenster mit Fliegengittern
  • Heizungsmöglichkeit (ist im schwedischen Herbst durchaus manchmal erforderlich)
  • Ausstattung der Küche mit Geschirrspüler, Tiefkühlschrank …
  • Deutsches Satellitenfernsehen
  • Internetzugang, WLAN

Grundsätzlich ist die Ausstattung in schwedischen Ferienhäusern ein wenig einfacher, als bei uns üblich. Aber auch da gibt es eine große Bandbreite angefangen von der einfachen Anglerhütte bis hin zur Luxusvilla. Natürlich mit den entsprechenden Preisen. Also bei der Suche einfach mal mit den Auswahlkriterien spielen und dann schauen, wo man preislich landet.

Gibt es einen direkten Ansprechpartner vor Ort?

Ganz wichtig ist mir ein Ansprechpartner vor Ort. Das muss nicht unbedingt der Hauseigentümer sein, oft ist eine örtliche Agentur oder ein Hausmeister mit der Vermietung, Schlüsselübergabe, Endabnahme etc. beauftragt. Wir hatten bei unterschiedlichen Urlauben schon Stromausfall nach einem Sturm, ein verstopftes Abwasserrohr und auch Probleme mit dem Bootsmotor. Kann alles vorkommen – tut es ja zu Hause auch manchmal – aber genau dann ist ein Ansprechpartner vor Ort hilfreich, der sich kümmert und das Problem behebt.

Auch hier gilt: wenn nicht aus dem Angebot ersichtlich, nicht scheuen, beim Anbieter diesbezüglich nachzufragen.

Welche Preisspanne bin ich bereit zu akzeptieren?

Je nach Lage und Ausstattung gibt es erhebliche Preisunterschiede. Auf jeden Fall sollte man die Preise verschiedener Häuser vergleichen und auch die Nebenkosten mit betrachten. Nebenkosten können beispielsweise für Boot, Bootsmotor, Fahrräder, WLAN, etc. aufkommen. Mitunter wird auch der Strom nach Verbrauch abgerechnet oder wird eine Endreinigung fällig.

Kann ich auf Erfahrungen anderer Urlauber zurückgreifen?

Der wichtigste Hinweis ist sicher, die Beschreibung des Ferienhauses im Angebot ganz genau zu lesen und die vorhandenen Fotos genau zu betrachten.

Vielleicht gibt es auch Bewertungen anderer Urlauber, die man ebenfalls genau lesen sollte.

Wenn dann noch etwas unklar sein sollte: nicht selbst interpretieren, nicht auf Glück vertrauen, dass schon alles passen wird – sondern bei Fragen direkt den Vermieter oder Vermittler kontaktieren. Wie gesagt: wenn ich keine zufriedenstellende Antwort auf meine Fragen bekomme, lasse ich im Zweifel die Finger von einem Angebot.

Einen schönen Urlaub!

Willkommen im Ferienhaus

Wenn dann einmal das richtige Ferienhaus gefunden ist, steht einem gelungenen Urlaub im schönen Schweden eigentlich nichts mehr im Weg – oder? Natürlich gehört noch mehr dazu, aber der erste Schritt ist schon einmal getan!

Du hast noch Fragen zur Ferienhaus-Suche oder du hast noch ergänzende Hinweise? Dann nutze doch gern die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag und teile deine Anregungen mit uns!

Das könnte dich auch interessieren
3 Kommentare
  1. Clemens

    Das erinnert mich an meine Kindheit. Schweden 1990. Deutschland gewann die Fußballweltmeisterschaft. Und ich: mitten im Nirgendwo im Wald…

    1. Cornelia

      … und kein Fernsehempfang? Um so wichtiger, darauf bei den Auswahlkriterien zu achten! Übrigens haben wir die WM2014 auch von Schweden aus verfolgt und Deutschland ist Weltmeister geworden 😉

  2. Das sind richtig tolle Tipps! Ich war auch schon in Schweden, allerdings mehr in Göteborg und Stockholm und immer auf der Durchreise. Aber seitdem ich dort war träume ich wieder von einem Haus am See in Schweden. So einen Urlaub zu machen wäre ein Traum! Genauso wie auf deinem Foto – mit eigenem Steg… Hach, da kommt man wieder ins träumen 🙂

    Liebe Grüße

    Vany

Ich freue mich über Feedback

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.