Weltwunder der Neuzeit #3: Reisetipps Chichen Itza

Reiseblogger über ihren Besuch der weltberühmten Maya Stadt

Du planst eine Reise nach Mexiko und überlegst, dabei auch die weltberühmte Maya Stadt Chichen Itza zu besuchen? Dann interessieren dich sicher die nachfolgenden Tipps von verschiedenen Reisebloggern, die Berichte ihrer Erfahrungen und Erlebnisse beim Besuch von Chichen Itza. Hier findest Du also authentische Reisetipps Chichen Itza.

Der dritte Teil meines Blogprojektes „Reisetipps rund um die sieben Weltwunder der Neuzeit“

Nun konnte ich endlich den dritten Teil meines Blogprojektes 2018 Reisetipps rund um die sieben Weltwunder der Neuzeit abschließen. In den letzten Wochen kam immer irgendetwas dazwischen, so dass es doch ein wenig länger dauerte, als ursprünglich geplant. Wieder habe ich einige andere Reiseblogger gebeten, über ihre Erfahrungen zu berichten.

Die Beteiligung war diesmal ein wenig geringer als im vorangegangenen Beitrag Weltwunder der Neuzeit #2: Reisetipps Chinesische Mauer – aber dennoch freue ich mich, dass die Autoren von drei ganz fantastischen Reiseblogs mitwirkten. Ich bedanke mich an dieser Stelle schon einmal ganz herzlich für die Mitwirkung bei

  • Christian vom Blog „My Travelworld“
  • Kathrin und Kristin vom Blog „Travelinspired“
  • Selda vom Blog „Travellife“

Alle drei haben die Herausforderung angenommen, in einem recht kurzen Beitrag von rund 300-350 Worten ihre Eindrücke zu schildern. Ich sage dir, das ist wirklich nicht einfach – wenn man erst mal so beim Schreiben ist, mag man sich eigentlich nicht wirklich kurz fassen.

Auch diesmal gibt es nach jedem Kurzbeitrag wieder ein paar Worte zu dem jeweiligen Auto und seinem Reiseblog. Wenn die Beiträge hier auch kurz sind – natürlich gehen dir keine Informationen verloren. Ich habe jeweils Verlinkungen zu den Reiseblogs der drei Blogger eingebaut – schließlich gibt es dort auch noch so einiges Interessantes über Chichen Itza, Mexiko und noch viele andere spannende Reiseberichte. Folge den Links und schau es dir einfach mal an!

Reisetipps Chichen Itza Mexiko

Christian vom Blog My Travelworld: „Die Anlage selbst erkundet sich am besten mit einem Guide“

Christian über Chichen Itza:

Chichén Itza ist die Attraktion schlechthin auf Yucatán. Durch die vielen All-Inclusive Resorts in der (mehr oder weniger) näheren Umgebung werden auch entsprechend viele Touristen zu Mexikos Anteil an den Neuen 7 Weltwundern gekarrt. Am Anfang überlegte ich sogar, Chichén Itza aufgrund der zu erwarteten Touristenmassen auszulassen und stattdessen lieber anderen Maya-Stätten den Vorzug zu geben, doch so schlimm war es am Ende gar nicht.

Oft wird empfohlen, man solle am besten noch vor Kassenöffnung da sein, um auch gleich als allererstes Chichén Itza betreten zu können. Wer mag, kann dies natürlich gerne tun, aber auch wer erst um 8 oder um 9 da ist, kann ohne Anstehen seine Eintrittskarte kaufen und hat anschließend noch genügend Zeit, Chichén Itza vor dem Eintreffen der zahlreichen Busgruppen zu erkunden. Diese kommen nämlich in der Regel erst ab 10:00 oder 11:00, denn die Anfahrt vom Pauschalparadies Cancún dauert immerhin rund 3 Stunden. Aus diesem Grund sollte man also früh morgens da sein, muss es aber nicht übertreiben.

Die Anlage selbst erkundet sich am besten mit einem Guide, da es nur einzelne spärliche Hinweistafeln gibt.

Gerade wer sich mit anderen Besuchern zusammenschließt, bekommt diesen zu einem sehr günstigen Preis, denn der Tarif für den Guide (pro Gruppe) bleibt gleich, egal ob für 2 oder 20 Personen. Wichtiger Tipp: testet vorher die Sprachkenntnisse des Guides, denn auch wenn euch zum Beispiel Englisch versprochen wird, heißt das noch nicht, dass man das Englisch des Guides auch gut versteht.

Wie lange ihr in Chichén Itza bleibt, hängt natürlich ganz von euch und eurem historischem Interesse ab. Der geführte Rundgang dauert in der Regel um die 1,5 Stunden. Anschließend könnt ihr euch noch in Ruhe selbst umsehen.

Mein persönlicher Tipp ist es, von Valladolid aus nach Chichén Itza zu reisen, was in rund 1 Stunde sehr einfach zu erreichen ist. Valladolid ist ein kleines hübsches Kolonialstädtchen, wo ihr gemütliche Unterkünfte, nettes Kleinstadt-Flair und einige richtig charmante Cafés finden könnt.

Über Christian und seinen Blog „My Travelworld“

Christian ist in der Welt zu Hause. Er hat Tourismus studiert und vor fast 6 Jahren wanderte er aus, blieb auf der Karibikinsel Grenada hängen und setzte schließlich eine einjährige Weltreise on top. Mittlerweile hat es ihn erneut in die Karibik verschlagen, wo er die Dominikanische Republik abseits von All Inclusive unsicher macht – und darüber sowie über alle anderen Reiseerlebnisse auf seinem Blog My Travelworld schreibt, auf dem sich inzwischen Erfahrungsberichte und Reisetipps zu über 50 Ländern angesammelt haben. Auf seinem Blog hat Christian noch mehr Tipps und Hinweise für einen perfekten Besuch in Chichén Itza veröffentlicht.

Ich habe mich natürlich auch noch ein wenig auf seinem Blog umgeschaut und mit Begeisterung habe ich seinen Beitrag über die Insel Jost van Dyke gelesen. Wir haben während einer Kreuzfahrt einen Tag auf diese wunderschönen Insel – an einem wahrhaften Traumstrand – verbracht und natürlich hat es mich sehr interessiert, was Christian in seinem Reisebericht darüber schreibt.

Reisetipps Chichen Itza Schlangenkopf Mexiko

Kathrin und Kristin vom Blog Travelinspired: „Plane für deinen Besuch den frühen Morgen ein“

Kathrin und Kristin über Chichen Itza

Fasziniert dich die Kultur der Maya auch so? Wir finden es einfach total beeindruckend, was für gewaltige Bauwerke die Maya damals schon errichtet haben. Und das ohne unsere modernen technischen Hilfsmittel. Klar, dass wir uns die Maya-Ruinen von ChichenItzaauf unserer Yucatan Reise unbedingt anschauen wollten.

Die riesige UNESCO Weltkulturerbe-Stätte in Chichen Itza lohnt sich wirklich sehr! Unser Tipp: Plane für deinen Besuch den frühen Morgen ein, dann hast du die Anlage für dich. Denn am späten Vormittag trudeln Busladungen mit Touristen von der Riviera Maya ein. Wir sind mit dem Mietwagen nach Chichen Itza gefahren und standen pünktlich um 8 Uhr am Eingang. Da hatten selbst die Souvenirstände noch nicht aufgebaut. Und wir hatten die Ruinenstätte noch ganz für uns. Besonders zum Fotografieren ist das natürlich optimal.

Das wohl bekannteste Motiv von Chichen Itza ist die Stufenpyramide Kukulcán. Von den spanischen Eroberern wurde sie El Castillo (die Festung) genannt. Es gibt aber auch noch viele weitere lohnenswerte Ruinen, beispielsweise Häusern der Oberschicht, Kriegertempel, Gräber und Säulenhallen. Viele sind reich verziert und es gibt überall Details zu entdecken. Die Kombination von verschiedenen Architekturstilen macht Chichen Itza so einzigartig.

Besonders fasziniert haben uns die Ballspielplätze. Die winzigen Tore sind weit oben angebracht. Einfach unfassbar wie die Maya es fertiggebracht haben, den Ball nur mit Hilfe ihres Körpers (die Nutzung von Beinen, Füßen und Hände war nicht erlaubt) da hineinzubekommen. Auf dem großen Ballspielplatz in der Nähe der Kukulcán Pyramide sind die Mauern, die das Spielfeld links und rechts begrenzen, 8 Meter hoch! Von außen führten für die Zuschauer Treppen hinauf. Zu gerne würden wir uns zurück in die Vergangenheit beamen, um uns so ein Ballspiel mal anzuschauen. Sogar Schutzkleidung gab es damals für die Spieler schon. Die war allerdings auch notwendig. Der Ball bestand aus Kautschuk und war mehrere Kilo schwer, da waren Blutergüsse und Prellungen vorprogrammiert.

Reisetipps Chichen Itza Ballspielplatz Mexiko

Über Kathrin und Kristin und ihren Blog „Travelinspired“

Auf Travelinspired dreht sich alles um außergewöhnliche Reiseerlebnisse rund um Abenteuer, Natur und Wildlife Spotting. Die eineiigen Zwillingsschwestern Kathrin und Kristin lieben es, draußen zu sein, zu wandern, wilde Tiere in der Natur zu beobachten, im Camper durch atemberaubende Landschaften zu fahren und dabei das Gefühl von völliger Freiheit zu genießen. Auf ihren Reisen nehmen sie dich mit in die entlegensten Ecken der Welt, z.B. nach GrönlandAlaska oder Botswana. Outdoorfans und Individualreisende finden auf Travelinspired jede Menge Inspiration und praktische Tipps zu Reisezielen, Roadtrips, Wildlife Spotting, Wandern und Outdoor-Aktivitäten.

Selda vom Blog Travellife: „Ein sehr beeindruckendes Schauspiel ereignet sich jährlich zweimal zur Sonnenwende“

Selda über Chichen Itza

Bei unserer Rundreise durch Yucatàn in Mexiko durfte natürlich Chichèn Itzà nicht fehlen. Die berühmteste und bekannteste Tempelstätte in Yucatàn, die seit 1988 in die Liste der UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen worden und eines der neuen 7 Weltwunder ist. Chichèn Itzà wurde zwischen dem 5. und 7. Jahrhundert besiedelt und um die beiden Cenotes errichtet. Da die Halbinsel Yucatàn aus Karstgebiet besteht, haben sich unterirdisch Höhlensysteme gebildet, die mit Grundwasser gefüllt sind. So haben sich die Cenoten gebildet, die zum einen der Eingang zur Unterwelt waren und zum anderen eine praktische Trinkwasserversorgung. Daher der Name Chichèn Itzà, „Brunnen der Itzà“.

Die berühmte Pyramide des Kukulcàn ist das Wahrzeichen von Chichèn Itzà. Einst wurde sie dem Maya Gott Kukulcàn geweiht, der als Schöpfer der Erde verehrt wurde. Auf drei Seiten hat sie eine Treppe mit jeweils 91 Stufen und auf einer Seite 92 Stufen, die hinauf zum Tempel führen. Die 365 Stufen könnten als Tage eines Jahres stehen.

Ein sehr beeindruckendes Schauspiel ereignet sich jährlich zweimal zur Sonnenwende. Im Frühjahr und im Herbst kann man sich ansehen, wie die Stufen der Pyramide an der Seite einen Schatten bilden, der den Anschein erweckt, eine Schlange winde sich die Stufen herab. Wenn Zeit keine Rolle spielt, sollte man sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen und zur passenden Zeit nach Chichèn Itzà reisen.

Reisetipps Chichen Itza Pyramide Mexiko

Außer der Pyramide des Kukulcàn ist auf dem Gelände der Ballspielplatz. Ballspielplätze hatten bei den Mayas einen hohen Stellenwert. Auf diesen großen Plätzen spielte man mit einem Kautschukball. Nur mit Schulter, Ellenbogen oder Hüfte durfte man den Ball berühren. Gewonnen hatte der, der den Ball, ohne den Boden zu berühren, durch den gegnerischen Ring warf. Ob es tatsächlich bei diesen Spielen um Leben und Tod ging, weiß man nicht. Aber es musste eine hohe Bedeutung gehabt haben, denn alle Mayastätten hatten einen Ballspielplatz.

Gewohnt haben wir in Mayaland Hotel & Bungalows. Das Hotel hat einen eigenen Eingang zu der Tempelstätte Chichèn Itzà, wodurch man sich lange Wartezeiten erspart. Ich empfehle, früh am Morgen zu kommen, damit man fertig ist, bevor die ganzen Ausflugsbusse in Scharen ankommen. Mehr über Mexiko und Chichèn Itzà findest du in meinem Artikel Mexiko

Über Selda und ihren Blog „Travellife“

Selda berichtet auf ihrem Blog Travellife von ihren Reisen, dem schönen Rheingau und darüber hinaus hat der Blog auch noch eine kleine Literatur-Ecke.

Außerdem ist sie eine leidenschaftliche Hobbyfotografin und die Fotos haben für Selda einen hohen Stellenwert. Sie ist stets mit ihrem Fotorucksack auf der Suche nach dem besten Motiv unterwegs.

Möchtest Du mehr lesen?

Haben dir die Reisetipps zum Besuch der Maya-Stätte Chichen Itza gefallen? Bist du neugierig auf die Tipps von verschiedenen Reisebloggern zu den anderen sechs der Sieben Weltwunder der Neuzeit? Dann besuche doch einfach die übrigen Beiträge im Rahmen meines Blogprojektes 2018: Reisetipps rund um die sieben Weltwunder der Neuzeit . Zwei Beiträge sind bereit veröffentlicht und natürlich geht es weiter! In der nächsten Runde werden verschiedene Reiseblogger Reisetipps zum Besuch des wundervollen Taj Mahal in Indien geben.


Keinen neuen Beitrag auf SilverTravellers verpassen!

Melde Dich für unseren Newsletter an! Kein Spam – versprochen! Du erhältst einmal im Monat einen Newsletter per eMail, in dem viele interessante Informationen zu den aktuellen Beiträgen enthalten sind. Außerdem kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden, falls Du den Newsletter nicht mehr erhalten möchtest.
>>> Hier geht es zur Anmeldung <<<


 

2 Kommentare
  1. Selda

    Liebe Cornelia,
    deine Serie über die Weltwunder der Neuzeit ist eine wunderbare Idee. Herzlichen Dank, dass ich mit meinem Beitrag dabei sein durfte.
    Liebe Grüße, Selda.

  2. Claudia

    Der Beitrag hat mir richtig gut gefallen! Tolle und hilfreiche Tipps und Informationen habt ihr da zusammengetragen. Da werde ich sicherlich bei den anderen Weltwundern auch noch vorbeischauen. Reisen ist einfach zu schön!
    Herzliche Grüße
    Claudia

Ich freue mich über Feedback

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.