Ein Strandtag auf Terre de Haut

Karibikgefühl pur am Plage de Pompierre

Die Iles des Saints gehören zu Guadeloupe. Unser Ziel heute ist Terre de Haut, eine mit 4,52 km² wirklich kleine Insel und eine der „karibischen Inselperlen“, die wir vor unserer Kreuzfahrt so gar nicht kannten.

der Hafen von Terre de Haut

Terre de Haut gehört zum französischen Überseedépartement Guadeloupe und der kleine Ort direkt am Hafen sieht auch irgendwie europäisch aus. Es gibt malerische Gassen mit kleinen Restaurants und Cafès, weiß getünchte Häuser mit roten Dächern und überall blüht der Hibiskus.
Aber unser heutiges Ziel ist nicht der Ort, sondern ein Strand: Plage de Pompierre. Dieser befindet sich genau auf der dem Hafen gegenüber liegenden Seite der Insel. Es sind ungefähr 1-2 Kilometer vom Hafen bis zu diesem Strand. Wir suchen uns ein Taxi – was gar nicht so einfach ist. Nirgendwo ein Auto mit Taxischild. Dann sehen wir einige Leute in einen Van steigen, nachdem sie zuvor mit dem Fahrer geredet hatten. Wir versuchen unser Glück – und siehe da, der Fahrer nimmt uns für 3 Euro pro Person mit zum Strand.

Plage de Pompierre auf Terre de Haut

Meertraubenbäume am Plage de PompierreDer Plage de Pompierre ist ein sehr schöner karibischer Strand. Heller Sand, kristallklares türkisfarbenes Meer und am Strand schattenspendende Palmen und interessant aussehende Meertraubenbäume. Von diesen Bäumen bin ich total begeistert – sie sehen irgendwie knorrig aus und spenden auch richtig gut Schatten.
Die Bucht ist durch ein Felsmassiv gegen die Brandung geschützt und damit ist das Meer dort angenehm ruhig und auch angenehm temperiert. Es gibt keine Liegen oder Stühle am Strand, aber wir haben ja vom Schiff Strandhandtücher mitgenommen.
Die Handtücher sowie Flaschen mit stillem Wasser liegen täglich an den Tenderstationen zum Mitnehmen bereit.

 

geschützte Bucht vor Terre de Haut

Außer unserem Schiff liegt auch noch die „Wind Surf“ vor Terre de Haut. Ein schöner Segler mit Platz für ca. 150 Kreuzfahrtgäste. Aber: diese Kreuzfahrtgäste können leider nicht sehen, wie schön ihr Schiff aussieht, als es mit gesetzten Segeln die Bucht gegen 17 Uhr verlässt. Wir freuen uns über diesen tollen Anblick, nur leider war dann der Akku meiner Kamera leer.

die Wind Surf vor Terre de Haut


Informationen zum Schiff: Seabourn Spirit – Legerer Luxus in Perfektion

Das könnte dich auch interessieren

Ich freue mich über Feedback

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.