Urlaub im eigenen Land – schöne Orte in Ostdeutschland

Werbung, unbeauftragt! Bei diesem Text handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich dafür beauftragt oder bezahlt wurde!

Reiseziele im eigenen Land – in diesem Beitrag findest du viele Tipps für schöne Orte in Ostdeutschland.

Die Welt ist eine andere, seit ein kleines Virus alles verändert hat. Seit mehreren Wochen befindet sich gefühlt ganz Deutschland entweder im Home Office, oder arbeitet in systemrelevanten Berufen absolut am Limit seiner Kräfte. Das Auswärtige Amt hat eine weltweite Reisewarnung ausgesprochen. Wir Deutschen, ansonsten Weltmeister im Reisen, bleiben zu Hause.

Aus dem Alltag ausbrechen, abschalten und die Seele baumeln lassen, reisen – wird das in diesem Jahr überhaupt möglich sein? Die Reisewarnung der Bundesregierung gilt zunächst bis Anfang Mai nunmehr bis Mitte Juni. In vielen Ländern weltweit bestehen Einreiseverbote für Touristen, teilweise auf unbestimmte Zeit. Auch innerhalb Deutschlands wurden Übernachtungsverbote für Touristen und sogar Einreiseverbote für einzelne Regionen erlassen. So sind Nord- und Ostseeinseln derzeit für Touristen gesperrt. Eine Situation, in der eine Urlaubsplanung schlicht nicht möglich ist.

Der bereits gebuchte Urlaub in den Osterferien wurde ebenso storniert, wie möglicherweise die geplante Fernreise oder Kreuzfahrt in den nächsten Monaten. Und dennoch – die Gedanken gehen schon wieder auf Wanderschaft. Die Reiselust ist ja nicht verschwunden, sie ist nur von Corona in die hinterste Ecke unserer Gedanken verdrängt worden.

Jetzt, nach einer ganzen Weile #StayAtHome wagt sie sich wieder hervor, schiebt sich in unsere Gedanken. Und ein Gedanke ruft ein wenig lauter, als alle anderen: wie wäre es denn mit Urlaub im eigenen Land? Welche Reiseziele kämen denn da für mich in Frage?

Urlaub im eigenen Land

Es gibt doch so schöne Orte in Deutschland. Dazu kommt, Reisen innerhalb Deutschlands werden wohl am ehesten wieder im Bereich des Möglichen liegen. Da liegt der Gedanke nah, in diesem Sommer den Urlaub in der eigenen Region bzw. im eigenen Land zu verbringen. Vor der eigenen Haustür sozusagen. Bisherige Ziele für Kurz- oder Wochenendtrips haben doch durchaus auch Potenzial für einen längeren Urlaub. So ganz entspannt und mit viel Zeit die Highlights neu entdecken, die wir bisher nur in kurzen Momentaufnahmen genossen haben.

Suchst du vielleicht schon einmal Anregungen und Informationen zu Reisezielen in der Nähe? Wenn es nicht in diesem Jahr klappt, dann vielleicht im nächsten Jahr. In diesem Beitrag möchte ich dir verschiedene schöne Orte in Ostdeutschland vorstellen, die auf jeden Fall einen Besuch – und auch einen längeren Urlaub – lohnen. Zwischen Kap Arkona und Zwickau findest du viele tolle Reiseziele, die du entdecken kannst. Ob Wellness, Strand- und Naturerlebnisse, kulinarische Entdeckungen oder auch faszinierende Städte – es ist für alle Vorlieben etwas dabei.

Schöne Orte in Ostdeutschland – Reisetipps für Sachsen-Anhalt

In Sachsen-Anhalt gibt es viele Regionen, die einen Besuch lohnen und sich als Reiseziel empfehlen. Da ist zunächst einmal die Landeshauptstadt Magdeburg. Ja, okay – ich gebe zu, in Bezug auf Magdeburg ein wenig voreingenommen zu sein. Bin ja schließlich ein #MagdeburgerKind. Und schon aus diesem Grund findest du auf SilverTravellers viele Berichte mit Tipps für deinen Besuch in Magdeburg.

Magdeburg
Schöne Orte in Ostdeutschland – Magdeburg an der Elbe

Wusstest du schon, dass diese Stadt an der Elbe auch als Ottostadt bezeichnet wird? Dies geht zum Einen auf Kaiser Otto I. zurück, der eine bedeutende Rolle in der Geschichte der Stadt Magdeburg spielte. Er hat sie nämlich seiner Frau Editha als Morgengabe zur Hochzeit geschenkt, hat die Stadt geliebt, von hier aus regiert und natürlich viele Spuren hinterlassen. Besuche doch einmal den Magdeburger Dom (ich bin ihm sogar schon einmal auf’s Dach gestiegen) und das direkt daneben befindliche Dommuseum Ottonianum Magdeburg.

Der Name Ottostadt verweist aber noch auf einen zweiten großen Magdeburger: Otto von Guericke – einst Bürgermeister der Stadt Magdeburg, Jurist, Physiker und Erfinder. Das berühmte Experiment mit den Magdeburger Halbkugeln zum Nachweis des Vakuums kennst du doch sicher – oder? Natürlich gibt es auch ein Otto-von-Guericke Museum in Magdeburg!

Damit aber genug der Museen – im Urlaub ist auch Zeit für ausgedehnte Spaziergänge. Ich empfehle einen Spaziergang am Magdeburger Elbufer mit vielen tollen Highlights oder auch einen Spaziergang im Magdeburger Herrenkrug, einem der vielen Parks der Stadt.

Spaziergang Herrenkrug Magdeburg

In der näheren Umgebung Magdeburgs gibt es auch vieles zu entdecken. Ein Ausflug zum Wasserstraßenkreuz Magdeburg bietet sich an, wo der Mittellandkanal in einer riesigen Trogbrücke über die Elbe geführt wird.

Oder möchtest du lieber ein historisches Schloß besuchen? Da kämen beispielsweise das Schloß und der Barockgarten Hundisburg oder auch die Veltheimsburg in Frage.

Sogar ein deutsches Stonehenge findest du in der Nähe von Magdeburg. Das Ringheiligtum Pömmelte ist ca. 1000 Jahre älter als sein britisches Pendant – ein Ausflug von Magdeburg aus bietet sich unbedingt an.

Einige Empfehlungen für Tagesausflüge von Magdeburg aus habe ich auch noch: In ca. 1,5 Stunden bist du im Harz – ich stelle dir zwei tolle Ausflugsziele in meinem Beitrag über die Hängebrücke TitanRT und das Forsthaus Todtenrode vor.

Harz Forsthaus Todtenrode Innenhof

Ebenfalls nur 1,5 Stunden benötigst du bis zum Wörlitzer Park, einem sehr sehenswerten englischen Landschaftsgarten.

Wörlitzer Park Schloss Gondelfahrt

Mittelalter-Flair, Idylle und Beschaulichkeit: In der Altmark, nördlich der Landeshauptstadt Magdeburg gelegen, befindet sich mit der Stadt Tangermünde ein wahres Kleinod. 2019 bei Travelbook zur schönsten Kleinstadt Deutschlands gewählt, wird Tangermünde auch „Rotenburg des Nordens“ genannt. Die Altstadt von Tangemünde mit ihren vielen historischen Häusern ist wunderbar erhalten und empfiehlt sich unbedingt für einen Besuch. Ein Schloss gibt es hier natürlich auch und es beherbergt sogar ein Hotel. Ein Artikel über Tangermünde und seine Highlights auf SilverTravellers ist in Vorbereitung.

<Foto>

Ich habe mich auf anderen Reiseblogs umgeschaut: Monikar und Petar waren in der Altmark unterwegs und berichten auf TravelWorldOnline Traveller darüber.

Ganz viele tolle Tipps zur Altmark findest du auch bei Beate auf Reiselust-Mag. Sie stellt wirklich viele schöne Orte in dieser Region vor. Ich konnte mich gar nicht recht entscheiden, zu welchem ihrer Artikel ich an dieser Stelle einen Link setzen soll. Stöbere einfach selbst ein wenig auf Reiselust-Mag!

Schöne Orte in Ostdeutschland – Reisetipps für Mecklenburg-Vorpommern

Bei Mecklenburg-Vorpommern denke ich meist sofort an die Ostseeküste und an meine Lieblingsinsel Rügen. Schon einige Reisen haben uns auf Deutschlands größte Insel geführt.

Seebrücke Sellin Rügen

Rügen ist so vielseitig und bietet neben den wundervollen feinsandigen Stränden auch viel Sehens- und Erlebenswertes. Ich denke da beispielsweise an die Störtebeker Festspiele im erfolgreichsten Freilichttheater Deutschlands. Ich hatte im vergangenen Jahr das Vergnügen, am Rande eines Besuchs in Ralswieck ein Gespräch mit Ruth Hick, Geschäftsführerin der Störtebeker Festspiele zu führen. In meinem Bericht darüber findest du auch viele Tipps für deinen Besuch in Ralswieck.

Störtebeker Festspiele Rügen Ralswieck

Auch der Genuss kommt bei einem Urlaub auf Rügen nicht zu kurz – auf SilverTravellers findest du Kulinarische Rügen Tipps. Ein deliziöses Menü mit Blick auf die Ostsee, dazu ein romantischer Sonnenuntergang – was will man mehr? Oder vielleicht doch lieber ein Fischbrötchen am Strand?

Fischbrötchen am Hafen Rerik

Ein weiteres Highlight an der Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern ist zweifellos Kühlungsborn. Wir haben bei einem Kurztrip nur eine Woche dort verbracht, die Gegend hat aber selbst bei schlechtem Wetter durchaus Potenzial für einen längeren Urlaub. Fast jeden Tag waren wir unterwegs, haben sehr viel gesehen und erlebt. Eine Fahrt mit dem Molli von Kühlungsborn nach Bad Doberan, ein Spaziergang durch den Gespensterwald Nienhagen, ein Ausflug nach Warnemünde an den Alten Strom – von Kühlungsborn aus lässt sich sehr viel unternehmen. Natürlich findest du Informationen zu allen genannten Unternehmungen in meinem Beitrag Kühlungsborn Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps.

Kühlungsborn Sehenswürdigkeiten Seebrücke

Wenn du ein tolles Reiseziel für den Herbst suchst, dann empfehle ich Fischland-Darss-Zingst. Die Ostsee geht eigentlich immer – und gerade im Herbst erwartet dich auf der Halbinsel Fischland-Darss-Zingst mit der Kranichrast ein besonderes Highlight. Auf dieser Halbinsel findest du außerdem einen der 20 schönsten Strände weltweit – tatsächlich hatder Fernsehsender arte im Jahr 2007 den Weststrand auf dem Darß als einen der markantesten Strände der Welt präsentiert. Dort findest du auch die berühmten Windflüchter. Alle Tipps findest du in meinem Beitrag Ostsee im Herbst – über Naturwunder, Kraniche und Windflüchter.

Ostsee im Herbst Naturwunder Kraniche Windflüchter

Soviel zur Ostseeküste – aber Mecklenburg-Vorpommern hat noch viel mehr zu bieten. Die Landeshauptstadt Schwerin beispielsweise. Ich muss gestehen, mein letzter Besuch in Schwerin liegt viele, viele Jahre zurück – ich wage gar keine Zahl zu nennen, es war in meiner Jugendzeit. Nachdem ich in Vorbereitung auf diesen Blogbeitrag allerdings einen Bericht von Daniela auf ihrem Blog Sinne und Reisen gelesen habe, sollte ich die Stadt wohl unbedingt einmal wieder besuchen. Der Bericht Schwerin Sehenswürdigkeiten & Tipps: so schön ist es in und um Schwerin ist sehr interessant und du findest dort viele Tipps für deine Reise nach Schwerin.

Dann gibt es noch die Mecklenburgische Seenplatte. Geografische Region und Landkreis in Mecklenburg-Vorpommern mit einer Fläche, die doppelt so groß wie das Saarland ist. Viel Gegend, viel Natur, Schlösser und viele Seen. Wenn du abschalten und entspannen möchtest, bist du hier richtig. Wir waren schon einige Male in der Region, haben Kurztrips nach Waren an der Müritz, Plau am See, Passow und Teschow unternommen, ohne jedoch auf SilverTravellers bisher darüber zu berichten. Deshalb habe ich mich umgeschaut und bin bei anderen Reiseblogs fündig geworden.

Bei Daniela auf Sinne und Reisen gibt es Tipps für die Mecklenburgische Seenplatte im Winter und im Herbst sind Susanne und Patrick von „Von Ort zu Ort reisen“ in der Mecklenburgischen Seenplatte gewandert.

Gabriele und Michael von Hier Da Dort waren dagegen in der wärmeren Jahreszeit im Norden der Mecklenburgischen Seenplatte – der sogenannten Mecklenburgischen Schweiz – unterwegs und berichten über Dörfer, Schlösser und Paddelspaß. Übrigens – der Name ‚Mecklenburgische Schweiz‘ kommt von den dort befindlichen Erhebungen … ganze 98 Meter ragt der Röthelberg als höchster Berg der Region in die Höhe.  Die Schweizer würden jetzt vermutlich müde lächeln.

Schöne Orte in Ostdeutschland – Reisetipps für Brandenburg

Bei den Tipps für schöne Orte in Ostdeutschland darf Brandenburg natürlich nicht fehlen. Ganz viel Erholung gibt es hier – schon immer war und ist Brandenburg das Ausflugsziel der stressgeplagten Hauptstädter  – Sommerfrische und Wochenendidylle.

Das Seenland Oder Spree ist unbedingt zu erwähnen, wenn wir über schöne Orte in Ostdeutschland reden. Eine Region, die Theodor Fontane in seinen Wanderungen durch die Mark Brandenburg beschreibt. Wir haben eine kleine Auszeit in Bad Saarow am Scharmützelsee verbracht, dort findest du eine wundervolle Kombination aus Wellness und Genuss.

Villa Contessa Bad SaarowIm Südosten des Bundeslandes Brandenburg liegt der Spreewald. Sein Name kommt von dem Fluß, der sich hier verzweigt und gemeinsam mit von Menschenhand geschaffenen Kanälen ein Netz aus Wasserstraßen – Fließen – bildet. Eine einzigartige Landschaft! Zu den Attraktionen gehört zweifellos eine Fahrt mit dem Spreewaldkahn. Die bekanntesten Orte in der Region sind wohl Lübbenau oder Burg i. Spreewald.

Viele Reisetipps für Brandenburg findest du auf dem Blog Blickgewinkelt von Inka. Sie hält einen wunderbaren Spreewald-Guide zu Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und Ausflugszielen für dich bereit und berichtet auch über den Winter im Spreewald. Außerdem hat sie in einem Reiseführer über ihre Lieblingsplätze im Spreewald geschrieben. In diesem Buch findest du viele Informationen und Tipps für deinen Spreewald-Urlaub. Hier kannst du einen Blick in das Buch werfen (Link zum Verlag) und es erwerben.

Viele Tipps für eine abwechslungsreiche Zeit im Elbe-Elster-Land findest du auf dem Well-Spa Portal von Katja. Du weißt nicht wo sich diese Region befindet? Im Süden des Landes Brandenburg, im Dreiländereck zwischen Sachsen, Sachsen/Anhalt und Brandenburg.

Schöne Orte in Ostdeutschland – Reisetipps für Thüringen

Ich muss zugeben, Thüringen habe ich reisetechnisch bisher arg vernachlässigt. Zwar hat es mich beruflich einige Male nach Erfurt, Jena, Gera und Suhl geführt, aber mit touristischem Hintergrund war ich dort in den letzten Jahren nicht oft unterwegs. In 2021 findet die Bundesgartenschau in Erfurt statt – ein guter Grund für einen Besuch.

In der Region Wartburg-Hainich war ich allerdings unterwegs und habe bei einem Kurztrip verschiedene Orte besucht. Zwei Tage waren definitiv zu kurz, die Welterberegion Wartburg Hainich macht durchaus Lust auf mehr, auf einen zweiten Besuch. Dann gibt es sicher noch mehr Berichte auf SilverTravellers – bisher ist dieser hier der einzige mit Reisetipps für Thüringen: Zwei Tage in Thüringen – unterwegs in der Welterberegion Wartburg Hainich.

Thüringen Wartburg Hainich Mühlhausen

Im Thüringer Vogtland war Janett unterwegs und berichtet auf ihrem Blog Teilzeitreisender über ihre Reise von Gera über Weida nach Schleiz. Auch im Sächsischen Vogtland war sie unterwegs und hat Plauen besucht. Den Bericht findest du ebenfalls auf ihrem Blog.

Schöne Orte in Ostdeutschland – Reisetipps für Sachsen

Bei Sachsen denke ich zuerst an eine wunderschöne Stadt: Dresden. So vielseitig, so schön, so erlebnisreich. Ausgangspunkt für wundervolle Ausflüge zu interessanten Zielen der Umgebung. Oha, ich gelange ins Schwärmen. Aber ist das angesichts dieser schönen Stadt nicht berechtigt?

Längst haben wir nicht genug von Dresden gesehen. Ein Kommentar unter meinem Blogbeitrag Meine perfekten 48 Stunden in Dresden bemängelt dann auch zu Recht, dass in dem Bericht eine Hälfte Dresdens komplett fehlt, da wir während des Aufenthaltes die Dresdner Neustadt nicht besucht haben. Da ist also noch Luft nach oben.

Aber einen sehr schönen Ausflug nach Moritzburg haben wir unternommen – zum Märchenschloss von Aschenbrödel. Moritzburg ist im Winter wie im Sommer einen Besuch wert! Im Winter – zwischen Mitte November bis Mitte Februar – findet dort alljährlich die Ausstellung zum Kultfilm „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ statt, für welchen das Schloss als Drehort fungierte. Definitiv gehört das Schloss Moritzburg dazu, wenn wir schöne Orte in Ostdeutschland erwähnen!

48 perfekte Stunden in Dresden Schloss Moritzburg

Nicht weit von Moritzburg entfernt befindet sich das Sächsische Elbland mit der Sächsischen Weinstraße. Ja, du liest richtig: an der Elbe gibt es Weinbau und diverse Weindörfer. Ist das nicht ein wunderbarer Tipp für einen Genießer-Urlaub im Spätsommer oder Frühherbst? Dann schau doch einmal in meinem Bericht Sächsische Weinstraße – 2 Tage Landidylle und Genuss pur vorbei.

Elberadweg Sächsische Weinstrasse Landidylle Genuss

Noch eine weitere Region fällt mir natürlich sofort beim Stichwort schöne Orte in Ostdeutschland ein. Einer der schönsten Orte – und übrigens total instagrammable – ist das Elbsandsteingebirge in der Sächsischen Schweiz. Die berühmte Basteibrücke hast du garantiert schon einmal auf Fotos bewundert. Oh, da fällt es mir wieder ein – ich wollte doch schon ewig einen Blogbeitrag über unseren Besuch in der Sächsischen Schweiz, Bad Schandau, Bastei und Festung Königstein schreiben. Kommt auf die ToDo-Liste. Vorerst habe ich ganz tolle Lesetipps auf anderen Reiseblogs für dich. Corinna beschreibt eine sehr schöne Wanderung zur Basteibrücke, Felsenburg Rathen und zu den Schwedenlöchern. Kennst du nicht? Dann schau unbedingt mal auf ihrem Blog Reisefunken vorbei. Ein weiterer Lesetipp: Sabrina berichtet auf ihrem Blog Smiles from abroad über ihre Highlights in der Sächsischen Schweiz.

Dann wäre da noch die Oberlausitz. Kennst du nicht? Aber Bautzen sagt dir doch etwas? Und Wilthen? Geheimtipp Oberlausitz – in der Region gibt es viel zu entdecken und naturnahe Erholung.

Beitragsbild Oberlausitz Landidyll Erbgericht Tautewalde

Welche der aufgeführten Orte kennst du schon?

So viele schöne Orte in Ostdeutschland – ist für dich etwas dabei? Kennst du schon viele der im Beitrag aufgeführten Reiseziele? Oder sind das vielleicht für dich alles noch unentdeckte Juwele? Ich freue mich über Feedback, nutze dazu gern die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag!

Einen Lesetipp habe ich auch noch für dich: auf ihrem Blog wandernd.de gibt Ilona ebenfalls wundervolle Tipps für einen Urlaub in Deutschland und berichtet über die schönsten historischen Städte unseres Landes.

Keinen neuen Beitrag auf SilverTravellers verpassen!

Melde Dich für unseren Newsletter an! Kein Spam – versprochen! Du erhältst einmal im Monat einen Newsletter per eMail, in dem viele interessante Informationen zu den aktuellen Beiträgen enthalten sind. Außerdem kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden, falls Du den Newsletter nicht mehr erhalten möchtest.
>>> Hier geht es zur Anmeldung <<<


Das könnte dich auch interessieren
9 Kommentare
  1. Renate

    Ich bin auch außerhalb von Corona-Zeiten sehr gerne in Deutschland unterwegs. Aber Magdeburg ist ein bisher noch ziemlich weißer Fleck auf meiner Landkarte. Deine Impressionen von dort sind wunderschön und machen Lust, die Region mal näher zu erkunden. Ich war nur einmal vor sehr vielen Jahren noch zu DDR-Zeiten dort und fand die Stadt damals total reizlos. Aber da scheint sich ja so richtig viel getan zu haben. Vielleicht war ich auch an den ganz falschen Ecken damals. Jedenfalls schreibe ich mir die Stadt jetzt auf meine Liste und schaue wieder vorbei, wenn es soweit ist.
    LG Renate

  2. Dr. Annette Pitzer

    Viele kennen sich in der ganzen Welt aus, aber haben von Deutschland so gut wie nichts gesehen. Ich gebe zu im Osten Deutschlands war ich auch noch nicht oft. Daher habe ich den Artikel mit großer Neugierde gelesen.
    Alles Liebe
    Annette

  3. Mo

    Oh, das ist wirklich ein sehr schöner Beitrag und ich habe mich sehr auf die Reisetipps für Sachsen gefreut. Denn dort komme ich gebürtig her und es gibt da so unheimlich viele schöne Städte und Orte zu entdecken. Bautzen kenne ich sehr gut, aber auch Görlitz ist schön. Ach ja, manchmal vermisse ich meine Heimat sehr.

    Liebe Grüße
    Mo

  4. Julia

    So viele. schöne Orte da muss man wirklich nicht weit wegfahren.
    Es gibt Traumhafte Orte

    Liebe Grüße
    Julia

  5. Miriam

    Dresden, Leipzig und Magdeburg mag ich sehr gerne, aber auch Erfurt und Potsdam 🙂 Ich war einmal an den Schweriner Seen und es ist so wunderschön dort, möchte bald mal mehr von der Seenplatte erkunden.

  6. Katrin

    Danke für deinen interessanten Beitrag. Deutschland hat so schöne Ecken, normalerweise muss man nicht im Ausland Urlaub machen. In Kühlungsborn habe ich geheiratet und weiß wie schön es da ist.
    Liebe Grüße Katrin

  7. Barbara

    Bin ja aus der Schweiz, meine Lust Ostdeutschland zu erkunden ist jedoch gerade entfacht worden. Dieses Jahr stehen bei mir Ferien in der Schweiz an, sobald die Situation sich legt, werde ich gerne mal in den Osten von Deutschland reisen.

  8. Sandra

    Du weißt gar nicht, wie passend dieser Beitrag gerade ist. Wir wollten dieses Jahr von Bayern Richtung Osten bis nach Berlin reisen. Einfach jeden Tag ein paar Kilometer. Und jetzt weiß ich auch, was wir uns allen anschauen. Danke für die Tipps.
    Viele liebe Grüße
    Sandra

  9. David

    Du hast recht, man muss nicht immer in die Ferne schweifen! Nur schade, dass das Virus nötig war, bevor wir bemerkt haben, wie schön unser eigenes Land ist.
    Besonders beeindruckt hat mich das „deutsche Stonehenge“, das sogar noch viel älter ist als das Englische. Ich wusste nicht, dass es das auch in Deutschland gibt.
    David

Ich freue mich über Feedback

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.