Schmorgerichte – Brasilianisches Bierfleisch

Werbung, unbeauftragt! Bei diesem Text handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich dafür beauftragt oder bezahlt wurde!

Schmorgerichte – einfach lecker

Schmorgerichte mag ich besonders gern. Man braucht zwar etwas mehr Zeit für die Zubereitung, aber dann wird man mit butterzartem Fleisch und einer aromatischen, kräftigen Soße belohnt. Außerdem kann man sie gut schon am Vortag vorbereiten – meist schmecken sie aufgewärmt noch viel besser.

Eines dieser Schmorgerichte, das nach einem erstmaligen Probekochen den Weg in mein ganz persönliches Kochbuch gefunden hat, ist Brasilianisches Bierfleisch. Das ist eines dieser Rezepte, die im Bekannten- und Kollegenkreis weitergegeben werden. So ist es auch bei mir gelandet.

Mal abgesehen davon, dass ich es auf Anhieb total lecker fand, habe ich mich doch darüber gewundert, dass das Rezept aus Brasilien stammen soll. Brasilien und Rindfleisch – das schien mir auf Anhieb plausibel. Angeblich gibt es in Brasilien mehr Rinder als Menschen, mehr als 215 Millionen sollen es sein. Aber Bier?

Brasilien und Bier

Mit Brasilien habe ich bisher eher Cocktails wie Caipirinha assoziiert. An Bier als brasilianisches Nationalgetränk hätte ich eher nicht gedacht. Tatsächlich hat Bier – oder Cerveja, wie es in Brasilien genannt wird – dort eine lange Tradition. Der Marktanteil von Bier unter den alkoholischen Getränken in Brasilien liegt bei 85%.

Unter diesen Umständen passt das Rezept dann doch ganz hervorragend zu diesem Land.

Auch wenn die Brasilianer überwiegend ein leichtes Bier bevorzugen,  verwende ich für dieses Rezept ein Pils.

Brasilianisches Bierfleisch – das Rezept

Zutaten:

  • 750 Gramm Rindfleisch
  • 1 Esslöffel Mehl
  • 4 mittelgroße Zwiebeln
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • 1 Teelöffel brauner Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Teelöffel Oregano (getrocknet)
  • 330 Milliliter Bier
  • 3 Esslöffel Pflanzenöl

Zubereitung:

Die Zwiebeln in feine Würfel schneiden und zur weiteren Verwendung bereitstellen.

Das Rindfleisch in Würfel schneiden und in eine geeignete Schüssel tun. Das Mehl darüber geben und mit einem Löffel umrühren, so dass die Fleischwürfel ringsum mit dem Mehl bedeckt sind. Das Mehl sorgt später für eine sämige Konsistenz der Soße.

Schmorgerichte Brasilianisches Bierfleisch

In einer Schmorpfanne (die tiefe Pfanne muss mit Deckel verschließbar sein) das Pflanzenöl erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig anbraten. Das Fleisch dazugeben und ebenfalls kurz anbraten. Dann das Tomatenmark unterrühren, Zucker und Oregano ebenfalls hinzufügen und schließlich mit Bier ablöschen.

Schmorgerichte Brasilianisches Bierfleisch

Nun ist der größte Teil der Arbeit getan. Der Deckel kommt auf die Schmorpfanne und bei geringer Wärmezufuhr kann das Fleisch langsam köcheln, bis es butterzart ist. Das dauert ungefähr 1 ½ Stunden. Zwischendurch immer mal schauen, ob noch genug Flüssigkeit im Topf ist und eventuell noch ein wenig Bier oder Wasser zugeben.

Abschließend noch mit Pfeffer und Salz abschmecken und dann ist das Brasilianische Bierfleisch auch schon fertig.

Wie bereits erwähnt, schmecken die meisten Schmorgerichte aufgewärmt fast noch besser als frisch zubereitet.  Das ist auch in diesem Fall so.

Schmorgerichte Brasilianisches Bierfleisch

Wie wird Brasilianisches Bierfleisch serviert?

Brasilianisches Bierfleisch serviere ich meist mit gekochtem Reis. Dazu reiche ich eine Scheibe Toast, die auf einer Seite dünn mit Senf bestrichen ist. Das harmoniert ganz hervorragend mit dem kräftigen Geschmack des Schmorgerichtes.

Schmorgerichte Brasilianisches Bierfleisch

 

Das könnte dich auch interessieren

Ich freue mich über Feedback

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.