Schneemann Plätzchen – wie ein schmelzender Schneemann

Werbung, unbeauftragt! Bei diesem Text handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich in irgend einer Art und Weise dafür beauftragt oder bezahlt wurde!

Diese Plätzchen sind ganz spontan entstanden, nachdem ich vor einigen Tagen so viel Spaß beim Basteln der lustigen Marshmallow Figuren hatte. Ich hatte noch so viele Marshmallows übrig und überlegte, wie ich diese verwenden könnte. Die Lösung waren schließlich diese Schneemann Plätzchen. Sehen sie nicht wirklich lustig aus? Irgendwie erinnern sie mich an den liebenswerten Schneemann Olaf aus dem Disney-Film „Die Eiskönigin“. Naja, ein wenig zumindest. Meine Enkelkinder waren sofort begeistert und wollten auch gleich welche haben.

schmelzender Schneemann Plätzchen

Ein paar nützliche Hacks für die Schneemann Plätzchen

Die Schneemann Plätzchen sind ein zuckersüßes Mitbringsel und in ihrer Herstellung auch überhaupt nicht kompliziert. Ich verrate dir einige Hacks, mit denen die Schneemann Plätzchen wirklich schnell und einfach gemacht sind.

Ich habe die Schneemann Plätzchen aus einem Butter-Mandel-Mürbeteig hergestellt. Ein ganz einfacher Butter-Mürbeteig eignet sich aber ebenso. Wenn es mal schnell gehen soll oder wenn du die Plätzchen beispielsweise mit Kindern gemeinsam zubereiten möchtest, kannst du auch ganz einfach einen fertigen Mürbeteig aus dem Kühlregal verwenden – so ersparst du dir die Vorbereitungszeit für den Teig.

Das Aufmalen von Augen und Mund ist ein wenig tricky, zu Beginn habe ich mich damit ein wenig schwer getan. Dann hatte ich den Dreh raus: einfach die Spitze eines Zahnstochers in die flüssige Schokolade tauchen und dann damit in den Maarshmallow stechen. So entsteht ein wunderbar runder und gleichmäßiger Punkt für Augen oder Mund. Nimm dir einfach einen Marshmallow als Versuchsobjekt und probiere es daran erst einmal aus. Du wirst sehen, das funktioniert nach ein paar Versuchen ganz wunderbar.

Die Arme des Schneemanns habe ich ebenfalls mit dem Zahnstocher aufgemalt, da ich keinen dünnen Pinsel zur Hand hatte. Und mal ganz ehrlich – so absolut perfekt und ebenmäßig müssen die kleinen schmelzenden Schneemänner doch gar nicht sein. Jeder einzelne ist halt ein Original!

schmelzender Schneemann Plätzchen

schmelznder Schneemann Plätzchen
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Schneemann Plätzchen – wie ein schmelzender Schneemann

Sind sie nicht allerliebst, diese Schneemann-Plätzchen? Der schmelzende Schneemann ist der Hit auf jedem Keksteller!
Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit1 Std.
Arbeitszeit1 Std. 30 Min.
Gericht: Kaffeepause, Kleinigkeit
Land & Region: Amerika, Deutschland
Keyword: Gebäck
Portionen: 20 Stück

Zutaten

Zutaten für den Plätzchenteig

  • 200 Gramm Weizenmehl Type 405
  • 2 TL Backpulver gestrichene Teelöffel
  • 80 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 50 Gramm Mandeln gerieben
  • 1 Stück Eigelb
  • 140 Gramm Butter

Zutaten für den Belag

  • 20 Stück Marshmallows
  • 200 Gramm Kuchenglasur Typ Zitrone
  • 20 Stück Mini-Schokolinsen rot
  • 40 Stück Mini-Schokolinsen bunt
  • geschmolzene Schokolade oder schwarze Zuckerschrift

Zubereitung

Den Teig vorbereiten

  • Die Butter für den Plätzchenteig muss weich sein, also sollte sie bereits ca. 2 Stunden vor dem Zubereiten des Teiges aus dem Kühlschank genommen werden. So kann sie Zimmertemperatur annehmen und lässt sich dann besser verarbeiten.
  • Die weiche Butter wird zunächst mit dem Handmixer/der Küchenmaschine schaumig aufgeschlagen. Dann werden Eigelb, Zucker und Vanillinzucker sowie geriebene Mandeln hinzugegeben und alles gut verrührt.
  • Backpulver und Mehl werden vermischt und nun löffelweise zu der glatten Masse gegeben. Mit den Knethaken des Handmixers / der Küchenmaschine die Mehl-Backpulver-Mischung unterrühren.
  • Zuletzt wird der Teig auf eine mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche gegeben und kräftig geknetet. Ggf. noch ein wenig Mehl zugeben und unterkneten, bis er eine feste Konsistenz erreicht hat.
  • Nun muss der Teig gut durchkühlen, dazu wickelst du ihn in Frischhaltefolie ein und legst ihn für mindestens 30 Minuten (besser: 60 Minuten) in den Kühlschrank. Alternativ bietet sich auch an, den Teig bereits am Vortag zuzubereiten und im Kühlschrank aufzubewahren.

Plätzchen ausstechen und backen

  • Den gut gekühlten Teig nur noch einmal ganz kurz durchkneten und dann auf der bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz auf eine Dicke von ca. 2-3 Millimeter ausrollen.
  • Mit einer großen runden Form – ggf. kannst du dazu ein Trinkglas verwenden – die Rohlinge für die Plätzchen ausstechen. Ich habe für meine Plätzchen ein Whiskey-Glas verwendet, das hatte die perfekte Größe.
  • Die Plätzchen-Rohlinge werden auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gegeben.
  • DieTeigreste wieder verkneten und erneut ausrollen. Darauf achten, dass die Arbeitsfläche immer gut bemehlt ist, damit der Teig nicht festklebt.
  • Die Plätzchen werden im vorgeheizten Backofen bei 180°C bei Ober- und Unterhitze ca. 10-12 Minuten gebacken und anschließend zum Abkühlen auf ein Kuchengitter gelegt.

Plätzchen dekorieren

  • Zuerst die Köpfe der Schneemänner vorbereiten: Die Schokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen. Mit einem Zahnstocher die Augen und den Mund des Schneemann-Gesichtes aufmalen (siehe Abschnitt „nützliche Hacks für die Schneemann Plätzchen“)
  • Im Wasserbad ebenfalls die Zitronenglasur schmelzen.
  • In die Mitte eines abgekühlten Plätzchens einen Klecks Zitronenglasur geben und mit der Rückseite eines Teelöffels großzügig auf der Plätzchenoberfläche verteilen. Mit einem kleinen Tropfen Zitronenglasur eine rote Schokolinse als Nase im Schneemanngesicht anbringen und den so dekorierten Marshmallow auf das Plätzchen aufsetzen.
  • Nachdem die Zitronenglasur getrocknet ist (das dauert eine ganze Weile, sie muss richtig fest sein) mit einem Zahnstocher vorsichtig die Arme des Schneemanns aufmalen. Damit sind die Schneemann Plätzchen fertig.

schmelznder Schneemann Plätzchen

Köstliches für die Adventszeit

Die Adventszeit ist wunderbar – magst du es auch so sehr, wenn der Duft der Weihnachtsbäckerei durch die Küche zieht? Zur Inspiration habe ich hier einige weitere Rezepte für dich:


Keinen neuen Beitrag auf SilverTravellers verpassen!

Melde Dich für unseren Newsletter an! Kein Spam – versprochen! Du erhältst einmal im Monat einen Newsletter per eMail, in dem viele interessante Informationen zu den aktuellen Beiträgen enthalten sind. Außerdem kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden, falls Du den Newsletter nicht mehr erhalten möchtest.
>>> Hier geht es zur Anmeldung <<<


Mit diesem Rezept nehme ich an der Adventsaktion #Blogevent2020 von Alexandra (Blog Meergedanken) teil.

Das könnte dich auch interessieren
1 Kommentar
  1. Vivienne Claus

    5 stars
    Liebe Cornelia,
    die Idee mit den Schneemannplätzchen finde ich richtig gelungen. Passt sicherlich gut in die kalte Jahreszeit. Da backen wir auch gern Plätzchen selbst und diese Idee möchte ich unbedingt mal nachmachen. Abwechslung auch für die Kleinen.
    Herzliche Grüße
    Vivienne

Ich freue mich über Feedback

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewertung




Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Okay Datenschutzerklärung