Russische Spezialitäten – Soljanka als Partysuppe

Meine Lieblingsvariante für den Klassiker der russischen Küche

Soljanka – was ist das denn?

Dieser Klassiker der russischen Küche hatte es im Osten Deutschlands so ziemlich in jeden Haushalt geschafft: die Soljanka. Dabei handelt es sich um eine herzhafte Suppe mit viel Fleisch und Wurst. Oft habe ich schon gelesen, dass die Soljanka so eine Art „Reste-Suppe“ gewesen sein soll, in der die Essensreste von Sonntagsbraten & Co. verwertet worden sind. Nun, im Einzelfall mag das ja so gewesen sein. Aber viele Rezepte für Variationen dieser russischen Fleischsuppe zeigen, dass die Soljanka viel mehr war und ist, als nur eine Reste-Suppe.

Man kann die Suppe als vollwertige Mahlzeit zubereiten, als Vorsuppe servieren oder auch als leckere Partysuppe.

Leider bedeutet die Zubereitung schon ein wenig Arbeit – schließlich müssen alle Zutaten kleingeschnitten werden. Aber glaube mir, deine Gäste werden diese herzhafte, säuerlich-scharfe Suppe lieben!

Der Clou für die Soljanka als Partysuppe: die Soljanka bereitet man am besten schon am Vortag zu. Die Suppe schmeckt würziger, wenn sie einen Tag durchziehen konnte und dann aufgewärmt wird.

Mein Rezept für eine leckere Soljanka

Ich persönlich mag die Soljanka nicht so dickflüssig, wie sie häufig in Restaurants zubereitet wurde. Daher verwende ich im Unterschied zu vielen anderen Rezepten kein Letscho, sondern frische Paprika und nur ein wenig Tomatenmark für das Aroma.

Russische Spezialitäten Soljanka Zutaten

Zutaten:

  • 500 Gramm Rindfleisch
  • 300 Gramm Fleischwurst
  • 3 Knacker (Schinkenwurst)
  • 1 rote Paprika
  • 3 mittelgroße Zwiebeln
  • 1-2 Peperoni
  • einige Gewürzgurken
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • 2 Lorbeerblätter
  • 4 Pimentkörner, ganz
  • Pfeffer, Salz, Chilipulver
  • 1-2 Esslöffel Kapern
  • 3 Esslöffel Pflanzenöl

Zubereitung:

Das Rindfleisch in einem geeigneten Topf mit dem Lorbeer, Piment, etwas Salz und einer geschälten Zwiebel ca. 1 ½ Stunden kochen. Anschließend das Fleisch herausnehmen und auf einem Teller ein wenig abkühlen lassen. Die Brühe durch ein Sieb in ein geeignetes Behältnis gießen und für die weitere Verwendung bereitstellen.

Nun beginnt das Große Schnippeln: Das Rindfleisch, die Fleischwurst und die Knacker und die rote Paprika jeweils in kleine Stücke schneiden und bereitstellen.

Die Zwiebel und die Peperoni in Streifen schneiden.

Die Gewürzgurken ebenfalls in kleine Stücke schneiden und für die spätere Verwendung bereitstellen.

Russische Spezialitäten Soljanka Zubereitung

Nun in einem großen Topf das Pflanzenöl erhitzen und die Zwiebelstreifen, die Peperoni, die Fleischwurst-Stückchen und die Knacker-Stückchen darin anbraten.

Russische Spezialitäten Soljanka Zubereitung

Schließlich das kleingeschnittene Rindfleisch, die Paprika und die Kapern hinzugeben und mit der Brühe ablöschen und auffüllen. Das Tomatenmark (alternativ geht auch Ketchup) unterrühren. Alles zum Kochen bringen und ca. 10 Minuten bei geringer Wärmezufuhr köcheln lassen.

Kurz vor dem Ende der Garzeit werden die in kleine Stücke geschnittenen Gewürzgurken in den Topf gegeben und noch einmal mit Pfeffer, Salz und Chili abgeschmeckt.

Russische Spezialitäten Soljanka Zubereitung

Wie wird die Soljanka serviert?

Wie schon erwähnt, schmeckt die Soljanka aufgewärmt am besten. Wenn man das mag, kann man sie mit einem Klecks Saurer Sahne und einer Scheibe Zitrone servieren. Ich stelle das immer dazu und überlasse den Gästen die Entscheidung, ob die Saure Sahne und Zitrone hinzufügen möchten. Dazu schmeckt Baguette oder Brötchen. Deine Partygäste werden begeistert sein.

Russische Spezialitäten Soljanka


Keinen neuen Beitrag auf SilverTravellers verpassen!

Melde Dich für unseren Newsletter an! Kein Spam – versprochen! Du erhältst einmal im Monat einen Newsletter per eMail, in dem viele interessante Informationen zu den aktuellen Beiträgen enthalten sind. Außerdem kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden, falls Du den Newsletter nicht mehr erhalten möchtest.
>>> Hier geht es zur Anmeldung <<<


Ich freue mich über Feedback

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.