Reisetipps rund um die sieben Weltwunder der Neuzeit

Aufruf zum Round Up

Der Mythos um die „Sieben Weltwunder“

Den Begriff „sieben Weltwunder“ hat vermutlich jeder schon einmal gehört. Bei der Frage, welche antiken Bauwerke dies denn sind, kommen wahrscheinlich die meisten Menschen zunächst ins Grübeln. Oder könntest Du die sieben Weltwunder der Antike spontan aufzählen? Ich nicht! Zumindest nicht, bevor ich mich ein wenig näher damit beschäftigt hatte.

Den Mythos um die sogenannten „Sieben Weltwunder der Antike“ verdanken wir im übertragenen Sinne einem Reiseschriftsteller. Der phönizische Schriftsteller Antipatros von Sidon verfasste im 2. Jahrhundert v. Chr. einen Reiseführer in griechischer Sprache. Anscheinend hatte man auch damals schon einen Faible für Auflistungen – in seinem Reiseführer hat Antipatros eine Liste der aus seiner Sicht schönsten Sehenswürdigkeiten aufgeführt. Sieben Bauwerke an der Zahl, die sich sämtlichst im Mittelmeer-Raum und Vorderasien befanden. Die Erklärung für diese regionale Häufung ist ganz einfach: Der Reiseführer von Antipatros befasste sich ausschließlich mit diesen Gegenden.

Die Sieben Weltwunder der Antike

Nach dieser Quelle waren also die folgenden Bauwerke derartig prunkvoll und beeindruckend, dass sie es in die antike Liste geschafft haben:

  • Die hängenden Gärten der Semiramis zu Babylon
  • Der Koloss von Rhodos
  • Das Grab des Königs Mausolos II. zu Halikarnassos
  • Der Leuchtturm auf der Insel Pharos vor Alexandria
  • Die Pyramiden von Gizeh in Ägypten
  • Der Tempel der Artemis in Ephesos
  • Die Zeus-Statue des Phidias von Olympia

Von diesen Bauwerken existieren heute leider nur noch die Pyramiden von Gizeh.

Die Sieben Weltwunder der Neuzeit

Wen wundert es da, dass es immer wieder Bestrebungen gab, neue derartige Listen zu erstellen. Die größte Aufmerksamkeit aller dieser Bestrebungen erreichte 2007 eine Wahl der „Sieben Weltwunder der Neuzeit“, aus welcher wiederum eine Liste – ohne Rangfolge – hervorging:

  • Die geheimnisvolle Inka-Stadt Machu Picchu in Peru
  • Die Maya-Ruinen Chichén Itzá auf der Halbinsel Yucatán/Mexiko
  • Die Große Mauer in China
  • Die Christusstatue Cristo Redentor in Rio de Janeiro/Brasilien
  • Das Kolosseum in Rom/Italien
  • Die Felsenstadt Petra in Jordanien
  • Das Grabmal Taj Mahal in Agra/Indien

Round Up: Reisetipps rund um die Sieben Weltwunder der Neuzeit

Genau diese Liste der Sieben Weltwunder der Neuzeit ist nun der Grund, weshalb ich gerade diesen Beitrag verfasse. Beim Schreiben meines Blogbeitrags Machu Picchu und das Heilige Tal der Inka ist mir aufgefallen, dass wir auf unseren Reisen bisher schon die meisten dieser beeindruckenden Wunderwerke besucht und in Realität bestaunt haben. Ich weiß noch genau, wie beeindruckt ich von den Ausmaßen der Großen Mauer war, wie fasziniert von der Ästhetik und Symmetrie des Taj Mahal.

Auch in vielen anderen Reiseblogs habe ich diverse Berichte darüber gelesen und so kam mir die Idee, das in einem Round Up zu thematisieren.

Um das Ganze ein wenig zu strukturieren, werden wir das Thema in sieben Folgen angehen. Wir beginnen im Januar mit Machu Picchu:

Bauwerk Zeitraum Round Up
Machu Picchu Januar 2018
Große Chinesische Mauer Februar 2018
Chichén Itzá März – Mai 2018
Taj Mahal Juni 2018
Christusstatue in Rio de Janeiro Juli + August 2018
Kolosseum in Rom September 2018
Felsenstadt Petra Oktober + November 2018

 

Welche Tipps habt ihr für den Besuch dieser Sehenswürdigkeiten? Das können Tipps für die beste Tageszeit für eine Besichtigung sein, für einen tollen Foto-Point, für die beste Anreise, wunderschöne Aussichtspunkte …. und vieles mehr.  Eurer Kreativität ist an dieser Stelle viel Freiraum gegeben.

Wenn ihr euch am Round Up beteiligen möchtet, sendet mir bitte einen kurzen Beitrag (ca. 300 Wörter, keine kopierten Passagen aus eurem eigenen Blog) mit Bild im Querformat. Wenn ihr auf eurem Blog einen Beitrag zu dem jeweiligen Bauwerk veröffentlicht habt, könnt ihr diesen auch gern verlinken. In diesem Fall verlinkt bitte auch die Seite https://www.silvertravellers.de/sieben-weltwunder-der-neuzeit in eurem Blogbeitrag.

Außerdem sendet mir bitte eine kurze Beschreibung von euch und eurem Blog (max. 100 Wörter). Ein Foto von Euch wäre auch ganz nett, aber kein Muss.

Bitte schickt eure Beiträge bis jeweils zum Monatsletzten des angegebenen Zeitraums (also für Machu Picchu beispielsweise bis 31.01.2018) per Mail an silvertravellers@outlook.de

Alle Einsendungen fasse ich dann zu den genannten Terminen jeweils in einem Beitrag unter dem Motto „Nützliche Tipps von Reisebloggern für den Besuch von …“ zusammen.

Das könnte dich auch interessieren
2 Kommentare
  1. Super Thema. Diese Orte faszinieren mich schon lange. Wenn alles klappt, schaffe ich es im April nach Chichen Itza. Die anderen würde ich auch gerne eines Tages mal sehen. Nur mit der Christusstatue in Rio kann ich auf dieser Liste nichts anfangen. Alle anderen Bauwerke sind schon Jahrhunderte alt und derart beeindruckend für die damalige Zeit. Cristo Redentor ist aus den 1920ern im Vergleich. Da hätten es andere Bauwerke meiner Meinung nach eher verdient gehabt. Ich denke da an Stonehenge, die Hagia Sophia, die Kathedrale von Sevilla oder den Kölner Dom. Aber so hat jeder nunmal seinen eigenen Geschmack, was total okay ist. Ausserdem ist die „neue“ Liste ja auch nichts offizielles. War es nicht irgendwie die UNESCO, die Abstand zu dieser Liste genommen hat ?
    Ist auch eigentlich egal. Hauptsache ist doch, dass man eine gute Zeit und unvergessliche Erinnerungen hat. Bin sehr gespannt auf die nächsten Artikel. Bist Du evtl. bei Bloglovin ?

    1. Cornelia

      Ja, es gab da wohl Differenzen und die UNESCO war nicht so ganz glücklich mit dieser Liste der sieben Weltwunder der Neuzeit. Warum auch immer – ist letztlich egal. Die neue Liste ist glaube ich nicht mehr oder weniger offiziell als die Liste der sieben Weltwunder der Antike. Auf jeden Fall sind es sieben durchaus beeindruckende Bauwerke. Freut mich, dass Dir die Artikelserie gefällt. Hey, wenn Du im April in Chichen Itza bist, würdest Du dann an dem dritten Round Up teilnehmen? Im März und April (bis 30.4.) geht es um Chichen Itza.
      Nein, bei Bloglovin bin ich (noch) nicht. Aber Du kannst Silvertravellers gern auf Facebook folgen. Oder, noch besser: den Newsletter abonnieren, dann verpasst Du keinen Beitrag 😉
      Liebe Grüße
      Cornelia

Ich freue mich über Feedback

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.