Pasta al Limone mit Spargel und Hähnchenbrustfilet

Werbung, unbeauftragt! Bei diesem Text handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich dafür beauftragt oder bezahlt wurde!

Draußen sind hochsommerliche Temperaturen – da musste es zum Mittagessen heute etwas Leichtes sein. Viel Zeit in die Zubereitung wollte ich auch nicht investieren. Wer steht schon bei 30 Grad Celsius Außentemperatur gern in der Küche vor dem heißten Kochtopf? Also ein leichtes Gericht, welches auch noch schnell zubereitet ist – das ruft doch förmlich nach leckeren Pasta al Limone.

So ganz fleischlos sollte es trotz der hohen Temperaturen auch nicht sein – da passt Hähnchenbrustfilet ganz hervorragend. Ein wenig Farbe bringt noch der grüne Spargel, der gerade Saison hat.

Deshalb verwende ich grünen Spargel bei diesem Rezept

Wie schon erwähnt, soll es bei der Zubereitung schnell gehen. Der grüne Spargel hat gegenüber seinem weißen Verwandten den Vorteil, dass ich ihn nicht schälen muss. Lediglich waschen und die holzigen Enden abschneiden muss ich – das geht ganz fix.

Aber es gibt noch einen weiteren Grund, weshalb ich für die Pasta al Limone grünen Spargel verwende. Dieser schmeckt ein wenig kräftiger und ist auch etwas fester in der Konsistenz als weißer Spargel. Damit eignet er sich hervorragend für Nudelgerichte und somit auch für diese Pasta al Limone, und wird nicht durch die anderen Aromen geschmacklich so schnell überdeckt.

Pasta al Limone Zutaten

Rezept für Pasta al Limone mit Spargel und Hähnchenbrust

Die aufgeführten Zutaten ergeben ca. 4 Portionen.

Zutaten

  • 2-3 Hähnchenbrustfilets
  • jeweils ½ Teelöffel Salz, gemahlenen Ingwer, Vanillepaste (natürlich geht auch das Mark einer Vanilleschote), Chilipulver
  • etwas Pfeffer
  • 350 Gramm kurze Bandnudeln
  • 500 Gramm grüner Spargel
  • 1 Zitrone
  • 100 Milliliter trockener Weißwein
  • 200 Milliliter flüssige Schlagsahne
  • 1 Esslöffel Sonnenblumenöl
  • Salz für das Kochwasser von Spargel und Pasta

Zubereitung

Zunächst bereite ich die einzelnen Zutaten für die weitere Verarbeitung vor und stelle mir alles auf der Arbeitsplatte bereit.

Die Hähnchenbrustfilets säubere ich und schneide sie in mundgerechte Stücke.

Die Zitrone wird halbiert, der Zitronensaft ausgepresst und für die spätere Verwendung aufgefangen.

Die Gewürze – einschließlich der Vanillepaste – werden miteinander vermischt und die Stücke vom Hähnchenbrustfilet damit eingerieben.

Hähnchenbrustfilet mit Gewürzen

Den grünen Spargel spüle ich gründlich ab, um eventuell anhaftenden Schmutz zu entfernen. Anschließend entferne ich die holzigen Enden. Nun schneide ich die Spargelstangen in ca. 3 cm lange Stücke. Der Spargel kommt nun in einen Topf mit Salzwasser (der Spargel sollte komplett mit Wasser bedeckt sein) und wird bissfest gegart. Dazu muss der Spargel lediglich ca. 10 Minuten kochen. Anschließend abgießen und den Spargel für die weitere Verwendung zur Seite stellen.

Grüner Spargel

Die Bandnudeln in reichlich Salzwasser ebenfalls bissfest kochen und abseihen.

Während die Bandnudeln noch kochen, erhitze ich in einer beschichteten Pfanne das Öl und brate darin die mit den Gewürzen eingeriebenen Hähnchenbrustfilet-Stücke. Wenn das Fleisch komplett durchgebraten ist (da es nur kleine Stücke sind, dauert das nur wenige Minuten), nehme ich es wieder aus der Pfanne. In diese gieße ich nun den Weißwein, den Zitronensaft und die Sahne und lasse alles ein wenig einkochen. Ggf. schmecke ich die Soße noch mit Pfeffer und Salz ab. Keine Sorgen, wenn dir die Zitronensoße beim Abschmecken ein wenig sehr säuerlich erscheint – wenn sie mit der Pasta, dem Fleisch und dem Spargel vermischt wird, verliert sich die Säure wieder ein wenig.

Pasta al Limone Hähnchenbrustfilet

In die fertige Zitronensoße gebe ich nun die Bandnudeln, den Spargel und das gebratene Hähnchenbrustfilet. Alles vermischt, zusammen wird noch einmal kurz erwärmt und schon ist das leichte Gericht – Pasta al Limone mit Spargel und Hähnchenbrustfilet – fertig zum Servieren.

So servierst du Pasta al Limone mit Spargel und Hähnchenbrustfilet

Das Gericht beinhaltet bereits alle Bestandteile und muss nicht durch weitere Beilagen ergänzt werden. Ganz hervorragend passt natürlich ein leichter Weißwein dazu – idealerweise der gleiche Wein, den du auch bei der Zubereitung der Pasta al Limone verwendet hast.

Ein cooler Tipp für heiße Sommertage: serviere zu den Pasta al Limone doch eine dieser köstlichen sommerlichen Limonaden.

Limonade selber machen

Da die Pasta al Limone mit Spargel und Hähnchenbrustfilet so schnell zubereitet sind und der Spargel auch nicht verkochen sollte, ist ein Vorkochen nicht wirklich empfehlenswert. Frisch zubereitet schmeckt es am besten.

Pasta al Limone

Inspiration für weitere leckere Gerichte

Suchst du noch mehr Rezepte für leichte Gerichte, die wenig Aufwand erfordern und zu den hochsommerlichen Temperaturen passen? Hier habe ich einige Vorschläge für Dich:

Tex-Mex Küche: Aus der Tex-Mex Küche kommen diese Rezepte für Enchiladas und Quesadillas

Erfrischend: diese kalte Gurkensuppe ist sehr erfrischend und die Räucherlachs-Canapés runden das Gericht hervorragend ab.

Vegetarisch: diese leichte mediterrane Gemüsepfanne mit Fenchel und Zucchini bereite ich ebenfalls gern zu, wenn es mal schnell gehen soll.

Wenn du noch mehr Inspiration suchst, dann stöbere doch selbst ein wenig auf SilverTravellers in den vielen Rezepten.

Das könnte dich auch interessieren

Ich freue mich über Feedback

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.