Die Marina von Oceania Cruises – Das Schiff für unsere Ostsee-Kreuzfahrt

Das Schwesterschiff der Riviera – Schiffsbeschreibung

Schiffsbeschreibung

Nun sind wir also mit der Marina auf einer Ostsee-Kreuzfahrt unterwegs. In meinem Beitrag Die Riviera von Oceania Cruises – Luxus trifft legeres Ambiente habe ich bereits ausführlich das Schwesterschiff der Marina beschrieben: die Riviera. Beide Schiffe sind nahezu identisch, insofern bleibt mir an dieser Stelle gar nicht mehr viel zu berichten. Hardware, Konzept und Service – es gibt kaum einen Unterschied. Alles ist so, wie wir es schon von unserer Mittelmerr-Kreuzfahrt auf der Riviera kennen.  Bei Interesse, mehr über das Schiff zu erfahren, verweise ich daher an dieser Stelle ganz einfach auf den Beitrag über die Riviera mit der ausführlichen Schiffsbeschreibung.

Aber natürlich habe ich auch von der Marina wieder viele Fotos mitgebracht, die ich im Laufe unserer Ostsee-Kreuzfahrt gemacht habe:

Deck 5

Das ist der Bereich, den wir bei der Einschiffung als erstes betreten. Das Atrium ist sehr eindrucksvoll gestaltet, mit einer großen Freitreppe und üppigen Blumenarrangements. Ringsherum gruppieren sich Rezeption, Concierge und Destination-Services sowie diverse Boutiquen.

Oceania Marina Deck 5 Atrium

Im vorderen Bereich des Schiffes auf diesem Deck befindet sich die Lounge, in welcher Shows oder auch Vorträge zu den Stationen der Reise stattfinden.

Oceania Marina Deck 5 Lounge

Die Spezialitätenrestaurants Red Ginger (hervorragende asiatische Küche) und Jaques (französische Küche) sind ebenfalls auf Deck 5 zu finden.

Oceania Marina Deck 5 Red Ginger 1

Oceania Marina Deck 5 Red Ginger 4

Oceania Marina Deck 5 Red Ginger 6

Oceania Marina Deck 5 Jaques 1

Oceania Marina Deck 5 Jaques 5

Deck 6

Dominierend auf Deck sind verschiedene Bars (Grand Bar, Martinis, Casino Bar).

Oceania Marina Deck 6 Grand Bar 1

Oceania Marina Deck 6 Martinis

Oceania Marina Deck 6 Casino Bar 1

Außerdem befindet sich hier natürlich das Casino, das auf amerikanischen Schiffen irgendwie dazugehört.

Oceania Marina Deck 6 Casino 1

Oceania Marina Deck 6 Casino 2

Auch der Grand Dining Room ist auf Deck 6 zu finden.

Oceania Marina Deck 6 Grand Dining Room 1

Deck 7 – 11

Das sind die Decks für die Kabinen, öffentliche Bereiche gibt es (mit Ausnahme der Executive-Lounge) nicht. Insofern habe ich keine Fotos von diesen Decks.


Keinen neuen Beitrag auf SilverTravellers verpassen!

Melde Dich für unseren Newsletter an! Kein Spam – versprochen! Du erhältst einmal im Monat einen Newsletter per eMail, in dem viele interessante Informationen zu den aktuellen Beiträgen enthalten sind. Außerdem kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden, falls Du den Newsletter nicht mehr erhalten möchtest.
>>> Hier geht es zur Anmeldung <<<


Deck 12

Deck 12 ist das Pooldeck – neben dem großen Pool befinden sich hier auch noch zwei Whirlpools. Liegen sind ausreichend vorhanden, auch wenn das auf unserer Ostsee-Kreuzfahrt wetterbedingt nicht unbedingt ein Thema war.

Oceania Marina Deck 12 Pooldeck 2

Oceania Marina Deck 12 Pooldeck 1

Oceania Marina Deck 12 Pooldeck 3

Im Heckbereich befindet sich das Terrace Cafe, das Selbstbedienungs-Restaurant, mit einem sehr schönen Außenbereich. Außerdem gibt es hier den Waves Grill, ebenfalls ein Außenbereich.

Deck 14

Auf Deck 14 im vorderen Bereich des Schiffes ist der Wellness-/und Fitnessbereich angesiedelt, außerdem die Krankenstation. All dies haben wir nicht genutzt und ich habe auch vergessen, davon Fotos zu machen.

Im hinteren Bereich dieses Decks haben wir uns allerdings des Öfteren aufgehalten. Einer meiner Lieblingsplätze auf dem Schiff waren die Kaffeebar Baristas und die dahinter befindliche Bibliothek mit ihren gemütlichen Nischen.

Oceania Marina Deck 14 Bibliothek 1

Oceania Marina Deck 14 Bibliothek 2

Am Heck sind außerdem noch zwei weitere Spezialitätenrestaurants zu finden: das Toscana (italienische Küche) und der Polo Grill (American Steakhouse). Den Polo Grill haben wir diesmal nicht besucht und ich habe auch vergessen, dort ein paar Fotos zu machen. Aber dafür habe ich im Toscana fotografiert.

Oceania Marina Deck 14 Toscana 1

Oceania Marina Deck 14 Toscana 2

Deck 15

Auf Deck 15 befindet sich das Horizons – ein MUSS zum täglichen Afternoon Tea und beliebter Treffpunkt zum abendlichen Tanz. Zum Nachmittagstee gibt es dort leckere Sandwiches, bunte Petits Fours, Teegebäck, Torten und natürlich eine Auswahl unterschiedlicher Tees oder Kaffee.  Das Ganze wird begleitet von einem klassischen Streichquartett.

Oceania Marina Deck 15 Horizons 1

Oceania Marina Deck 15 Horizons 2

Oceania Marina Deck 15 Horizons 3

Deck 16

Auf dem obersten Deck war ich tatsächlich nur zum Fotografieren und wegen der schönen Aussicht. Ansonsten findet man hier Sonnenliegen und kleine Golf- und Tennisbereiche.

Die Speisen auf der Marina

Die Küche von Oceania Cruises zählt mit zu den besten kulinarischen Genüssen auf See. Uns hat es überwiegend ganz hervorragend gemundet, die Speisen waren ausgezeichnet zubereitet und sehr schön angerichtet. Gewöhnungsbedürftig ist das Tempo im Main Dining Room – hier mussten wir immer wieder mal um eine kurze Pause zwischen den einzelnen Gängen bitten, ansonsten wird Schlag auf Schlag serviert und man ist mit fünf Gängen in einer Stunde durch.

Unser absoluter Favorit ist nach wie vor das Red Ginger mit seiner modernen asiatischen Küche. Der Miso Glazed Sea Bass ist einfach fantastisch und an diesem Geschmackserlebnis muss sich seitdem jedes asiatische Restaurant bei mir messen lassen.

Gleich nach unserer Mittelmeer-Kreuzfahrt auf der Riviera hatte ich nach dem Rezept recherchiert und koche das Gericht auch zu Hause regelmäßig nach. Es ist total einfach zuzubereiten und schmeckt so fantastisch!

Oceania Marina Deck 5 Red Ginger 11

Mehr zum Konzept auf den Oceania-Schiffen, zur Atmoshäre an Bord, Unterhaltungsprogramm etc. habe ich bereits in meinem Beitrag über die Riviera geschrieben. Da die Riviera und die Marina nahezu identisch sind, verzichte ich an dieser Stelle auf eine Wiederholung. Schau einfach in meinem Beitrag Die Riviera von Oceania Cruises – Luxus trifft legeres Ambiente vorbei.

Die Route unserer Ostsee-Kreuzfahrt

Unserer Ostsee-Kreuzfahrt mit der Marina führt von Stockholm nach Kopenhagen. Das absolute Highlight wird der Besuch in St. Petersburg sein. Wegen der zwei Overnights in St. Petersburg haben wir diese Kreuzfahrt ausgewählt, wir möchten ausgiebig Zeit für die Zarenstadt haben.

Mehr zur Route der Kreuzfahrt und den angefahrenen Häfen sowie unsere Erfahrungsberichte über die Landausflüge findest Du in den einzelnen Beiträgen zu dieser Reise, zu denen Du über die jeweiligen Links im rechten Bereich (bei Ansicht auf mobilen Geräten: im unteren Bereich) dieser Seite kommst.

CruiseFacts Ostsee

Oceania Marina Schornstein

 

Das könnte dich auch interessieren
5 Kommentare
  1. Reiseomi

    Danke für die schönen Bilder von der MARINA. Ich bin auch von OCEANIA begeistert und kenne die MARINA (zuletzt im Dezember 2017 von Barcelona nach Miami), die RIVIERA, die Regatta,
    die Insignia usw..
    LG und AHOI
    Anni

    1. Cornelia

      Schön, dass Dir die Fotos gefallen. 🙂 Eine Transatlantik-Kreuzfahrt haben wir bisher noch nicht gemacht – ich denke, die Marina wäre ein schönes Schiff dafür. Auf der Insignia waren wir auch schon mal, damals fuhr sie als „Columbus 2“ für Hapag Lloyd. Hat mir auch sehr gut gefallen.

  2. Wow, was für ein tolles Schiff, darauf würde es mir auch gefallen. Leider leidet mein Mann unter starker Seekrankheit, ich bin schon froh das er wenigstens das Fliegen verträgt.
    Ganz toller Bericht und sehr beeindruckende Bilder.
    Liebe Grüße
    Sigrid

  3. Melanie

    Ein ganz ganz tolle Route!! Hab ich 2009 mit NCL Jewel gemacht!! Am Besten fand ich St.Petersburg! Aber auch Warnemünde ist toll!!

    1. Cornelia

      Ja, die Sehenswürdigkeiten in St. Petersburg sind schon beeindruckend! Allerdings waren wir nach den drei Tagen in St. Petersburg auch ziemlich erschlagen von der ganzen Pracht.

Ich freue mich über Feedback

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.