Mandelplätzchen mit Marzipan

Werbung, unbeauftragt! Bei diesem Text handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich in irgend einer Art und Weise dafür beauftragt oder bezahlt wurde!

In der Adventszeit ist in vielen Haushalten das Backen angesagt. Die Küche wird zur Backstube und ein wundervoller Duft von frisch gebackenen Plätzchen zieht durch die ganze Wohnung. Neben Omas einfachen Weihnachtsplätzchen gehören auch diese Mandelplätzchen mit Marzipan unbedingt auf unseren weihnachtlichen Kaffeetisch. Vor einigen Jahren hatte ich das Rezept zum ersten Mal ausprobiert – ich hatte noch Aprikosenmarmelade vom Backen anderer Weihnachtsplätzchen übrig und suchte nach einem passenden Rezept. Seitdem backe ich diese Mandelplätzchen mit Marzipan alljährlich in der Vorweihnachtszeit.

Ab wann beginnt das Plätzchenbacken?

Draußen ist es inzwischen schon richtig kalt geworden und die Tage deutlich kürzer. Die Kürbiszeit ist langsam vorüber und in den Supermärkten liegen schon seit Wochen Lebkuchen und Spekulatius. So ungefähr eine Woche vor dem ersten Advent ist dann auch die passende Zeit, um mit der Weihnachtsbäckerei zu beginnen. Zumindest, was die Plätzchen anbelangt. Manche Plätzchen müssen nämlich sogar einige Zeit gelagert werden, um ihr volles Aroma zu entfalten. Das ist bei diesen Mandelplätzchen mit Marzipan allerdings nicht der Fall, sie sind direkt nach der Fertigstellung verzehrfertig.

Mandelplätzchen mit Marzipan
Mandelplätzchen mit Marzipan

Rezept für Mandelplätzchen mit Marzipan

Zutaten für den Plätzchenteig

  • 200 Gramm Weizenmehl
  • 2 gestrichene Teelöffel Backpulver
  • 80 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 50 Gramm geriebene Mandeln
  • 1 Eigelb
  • 140 Gramm Butter (Zimmertemperatur)

Zutaten für den Belag

  • 50 Gramm Puderzucker
  • 200 Gramm Rohmarzipan
  • 1 Esslöffel Kirschlikör (oder in der alkoholfreien Variante etwas Orangensaft)
  • Aprikosenmarmelade (samtig, ohne Stücken)
  • 150 Gramm Schokoladenglasur
  • gehackte Mandeln oder gehackte Pistazien als Dekoration

Zubereitung der Mandelplätzchen mit Marzipan

Im ersten Schritt lege ich mir alle Zutaten für den Plätzchenteig auf der Arbeitsplatte bereit und wiege die benötigten Mengen ab. Die Butter nehme ich bereits einige Stunden vorher aus dem Kühlschrank. So nimmt sie Zimmertemperatur an und lässt sich später besser verarbeiten.

Den Teig vorbereiten

Dies ist ein relativ einfacher Plätzchenteig und so ist die Zubereitung auch nicht sehr schwierig. Dennoch ist eines zu beachten: der Teig muss nach dem Verkneten der Zutaten kühl gestellt werden und ein wenig ruhen. Dies sollte also bei der Zeitplanung von vornherein berücksichtigt werden.

Die weiche Butter wird im ersten Schritt mit dem Handmixer schaumig geschlagen. Dazu kommen nun das Eigelb sowie geriebene Mandeln, Zucker und Vanillinzucker in die Rührschüssel und alles wird zu einer glatten Masse verrührt.  Mit dem Knethaken des Mixers werden zuletzt das Backpulver und das Mehl untergerührt.

Nun streust du ein wenig Mehl auf die Arbeitsfläche und knetest darauf den Teig mit den Händen weiter, bis er fest genug ist. Damit er bei der weiteren Verarbeitung nicht mehr klebt und sich leichter verarbeiten lässt, wird der Teig für ca. 30-60 Minuten in den Kühlschrank getan. Dazu wickelst du die Teigkugel in Frischhaltefolie ein.

Tipp: Natürlich kannst du den Teig auch bereits am Vortag vorbereiten und dann über Nacht im Kühlschrank aufbewahren.

Mandelplätzchen mit Marzipan
Mandelplätzchen mit Marzipan

Plätzchen ausstechen und backen

Nachdem du den Teig zur Weiterverarbeitung aus dem Kühlschrank genommen hast, verstreust du auf der Arbeitsfläche erneut ein wenig Mehl, damit der Teig nicht anhaftet. Mit einem Nudelholz rollst du ihn nun auf ca. 3-4 Millimeter aus.

Jetzt können die Plätzchen ausgestochen werden. Entweder du verwendest eine runde Ausstechform oder – falls du keine zur Hand hast – geht auch ein Trinkglas mit kleiner Öffnung.  Die Plätzchen-Rohlinge legst du auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

Die Reste wieder verkneten und erneut ausrollen. Dabei darauf achten, dass die Arbeitsfläche immer gut mit Mehl bestreut ist.

Die Plätzchen werden bei 180 Grad (Ober- und Unterhitze) für ca. 12-15 Minuten (je nach Teigdicke) gebacken.

Den Belag aufbringen

Für den Belag müssen das Marzipan, der Staubzucker und der Kirschlikör (oder Orangensaft) vermischt werden. Diese Marzipanmasse rollst du dann ca. 2 mm dünn aus. Daraus werden nun runde Scheiben ausgestochen – dazu dieselbe Form verwenden, wie auch beim Plätzchenteig.

Diese Marzipanscheiben klebst du nun mit Aprikosenmarmelade auf die abgekühlten Kekse: die gebackenen Plätzchen mit etwas Aprikosenmarmelade einstreichen und die Marzipanscheiben aufdrücken. Vor der Weiterverarbeitung ca. 1 Stunde antrocknen lassen.

Die Schokoladenglasur im Wasserbad erwärmen und verflüssigen. Nun die Plätzchen in die flüssige Schokoglasur tunken und zu Trocknen auf eine geeignete Unterlage legen. Abschließend mit den gehackten Mandeln oder Pistazien dekorieren.

Die Glasur muss jetzt nur noch trocknen und dann sind die Mandelplätzchen mit Marzipan fertig.

Mehr Inspiration für weihnachtliche Backrezepte

Ausser diesem Rezept für Mandelplätzchen mit Marzipan  findest du auf SilverTravellers noch weitere Rezepte für weihnachtliche Leckereien:

Mandelplätzchen mit Marzipan
Mandelplätzchen mit Marzipan

Keinen neuen Beitrag auf SilverTravellers verpassen!

Melde Dich für unseren Newsletter an! Kein Spam – versprochen! Du erhältst einmal im Monat einen Newsletter per eMail, in dem viele interessante Informationen zu den aktuellen Beiträgen enthalten sind. Außerdem kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden, falls Du den Newsletter nicht mehr erhalten möchtest.
>>> Hier geht es zur Anmeldung <<<


Das könnte dich auch interessieren

Ich freue mich über Feedback

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.