Antigua – ein karibischer Traum

Puderzuckerstrand, Mangroven und Pelikane

Die Seabourn Spirit im Hafen von St. Johns auf Antiguar neben der Costa Luminosa.

Our Spirit seems like the lifeboat of this big ship

… das sind die Worte einer Mitreisenden, als wir in St. Johns im Hafen stehen. Neben uns liegt die Costa Luminosa und unsere Seabourn Spirit sieht daneben wirklich winzig aus.  Außerdem sind noch die Vision of the Seas und die Brilliance of the Seas hier, sowie The World. Fünf Schiffe – wir sind gespannt, wie voll es an Land sein wird.

Antigua Heritage Quay in St. John'sWir sind also heute auf Antigua. Die Insel wird damit beworben, dass sie 365 Strände hat – einen für jeden Tag des Jahres. Außerdem lädt die Insel zum Shopping ein – direkt an den Anlagestellen der Kreuzfahrtschiffe gibt es diverse Geschäfte mit internationalen Marken (Uhren, Schmuck, Markenbekleidung, Sonnenbrillen), Souvenirs und Kunsthandwerk.

Am Shopping sind wir heute nicht interessiert. Wir haben einen Ausflug gebucht: eine Kajakfahrt durch die Mangroven und anschließend eine Schnorcheltour.

Gemeinsam mit zwei weiteren Paaren fahren wir zunächst mit einem offenen 4WD offroad über die Insel. Mario, unser Fahrer, gibt sich alle Mühe, uns kräftig durchzuschütteln. Wir sind direkt froh, als wir endlich das Ziel erreichen.

Kajakstation in AntiguaUnsere eigenen Taucherbrillen und Schnorchel haben wir dabei und so werden wir an der Basis nur noch mit Sicherheitswesten ausgestattet und steigen von einem schwimmenden Steg in 2er Kajaks. Wir haben noch nie in einem Kajak gesessen, aber wir erhalten eine kurze Einweisung und dann paddeln wir munter los. Unsere kleine Tour durch die Mangroven kann starten.

Die Mangroven sind ein faszinierender Lebensraum und Kinderstube für viele der wundervollen farbenfrohen tropischen Fische. Durch das Wurzelgeflecht der Mangroven sind sie geschützt und wachsen hier heran, bis sie groß genug sind, um im freien Meer zu überleben. In dem dichten Mangrovengeflecht befinden sich diverse Kanäle, durch die unser Kajak hindurch gleitet. Nur das Plätschern unserer Paddel ist zu hören. Plötzlich öffnen sich die Mangroven und wir steuern auf das Meer zu.

Antigua - im Kajak durch die Mangroven

Antigua - im Kajak durch die Mangroven

Ein atemberaubender Anblick bietet sich uns: ein einsamer feinsandiger Traumstrand mit einem kleinen Steg, an dessen Ende es sich ein Pelikan bequem gemacht hat. Das ist postkartenkitschig schön und vergessen sind die tausenden Passagiere der vier großen Schiffe in St. Johns.

Strand auf Antigua

Pelikan auf dem Steg

Steg am Strand von Antigua

abgestorbene Korallen vor Antigua
Das Riff ist leider abgestorben.

Vor dem Strand befindet sich ein Riff, in dem wir schnorcheln. Leider ist es in keinem guten Zustand, viele Korallen sind weiß und damit abgestorben. Das Wasser ist badewannenwarm und wir genießen die Zeit am Strand und beim Schnorcheln. Einige bunte Fische lassen sich dann auch trotz der abgestorbenen Korallen sehen.

Insgesamt ein schöner Ausflug! Ein Taxi bringt uns dann zum Schiff zurück, noch einmal möchten wir nicht mit Mario in dem offenen 4WD fahren.  weiterlesen ….


Informationen zum Schiff: Seabourn Spirit – Legerer Luxus in Perfektion

Das könnte dich auch interessieren

Ich freue mich über Feedback

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.